Neues Leben für den Fuffi

Tägliches Leben mit und um das Kart (Projekte, Ideen, Gedanken, Unternehmungen, Fitness, usw.).
Benutzeravatar
MZ-HB
Beiträge: 74
Registriert: Di 12. Sep 2023, 22:08

Re: Neues Leben für den Fuffi

Beitrag von MZ-HB »

Die ersten Sachen hab ich gestrahlt, unter anderem auch den Motorhalter. Die Trägerplatte wurde etwas gewichtsoptimiert und die Oberfläche wieder aufgefrischt. Der Motorhalter wird auch noch etwas an Gewicht verlieren, bei 3,7 PS zählt jedes Gramm 😜 Die Trägerplatte ist aus Dural Aluminium, die Löcher da mit dem Kreisschneider reinzukriegen, war ganz schöner Krampf...
Dateianhänge
FB_IMG_1706116835909.jpg
FB_IMG_1706116843129.jpg
FB_IMG_1706116851024.jpg
FB_IMG_1706116861488.jpg
FB_IMG_1706116936853.jpg
Karts ohne Schalthebel sind Spielzeug. ;)
Benutzeravatar
MZ-HB
Beiträge: 74
Registriert: Di 12. Sep 2023, 22:08

Re: Neues Leben für den Fuffi

Beitrag von MZ-HB »

Die 25er Aluminium Vollachse ist rundlaufgeprüft und wieder aufgefrischt und die Adaptionshülse für das Ritzel ist auch wieder chic...
Dateianhänge
Screenshot_20240125_120849_com.facebook.katana_edit_203561617679353.jpg
Screenshot_20240125_120843_com.facebook.katana_edit_203592398079869.jpg
Screenshot_20240125_121248_com.facebook.katana_edit_203671671980378.jpg
Screenshot_20240125_120926_com.facebook.katana_edit_203500291968425.jpg
Screenshot_20240125_120930_com.facebook.katana_edit_203509443502278.jpg
Screenshot_20240125_121741_com.facebook.katana_edit_203959392326167.jpg
Karts ohne Schalthebel sind Spielzeug. ;)
Benutzeravatar
Deki#91
Beiträge: 1820
Registriert: So 13. Mär 2011, 02:32
Wohnort: Wien
Motor: Rotax Senior
Chassis: Birel
Hausbahn: Rechnitz

Re: Neues Leben für den Fuffi

Beitrag von Deki#91 »

Benutzt du einen Kreisschneider mit Nonius für Werkzeugmaschinen ?

Ich mache solche Sachen mit Lochsäge und danach mit Ausdrehkopf, dauert entsprechend lange.
Benutzeravatar
MZ-HB
Beiträge: 74
Registriert: Di 12. Sep 2023, 22:08

Re: Neues Leben für den Fuffi

Beitrag von MZ-HB »

Hab in dem Fall vom Motorträger auf Starret Kreisschneider vertraut. Aber Dural Alu ist halt donnerhart.
Karts ohne Schalthebel sind Spielzeug. ;)
Benutzeravatar
MZ-HB
Beiträge: 74
Registriert: Di 12. Sep 2023, 22:08

Re: Neues Leben für den Fuffi

Beitrag von MZ-HB »

Und wieder etwas weiter gekommen. Neuer Schalthebelbau stand auf dem Plan. Ursprünglich war die Schaltung über ein Schaltseil gebaut. Der Schalthebel musste zum Schalten nach oben oder unten bewegt werden. Die Funktion war zwar da, aber eben auch nicht wirklich fehlerfrei. Also zurück zur klassischen Lösung, mittels Schaltgestänge und Schaltumlenkung. Schalthebel, Aufnahmen und Schaltgestänge sind komplett neu entstanden.
Dateianhänge
Untere Schalthebelaufnahme...
Untere Schalthebelaufnahme...
... am Rahmen angeschweißt
... am Rahmen angeschweißt
Schalthebelrohr
Schalthebelrohr
Befestigungslasche fürs Schaltgestänge
Befestigungslasche fürs Schaltgestänge
Hebel ensteht
Hebel ensteht
Schaltstangen gefertigt
Schaltstangen gefertigt
Karts ohne Schalthebel sind Spielzeug. ;)
Benutzeravatar
Ragnar
Beiträge: 750
Registriert: Mi 25. Aug 2021, 20:18
Wohnort: Nordenham

Re: Neues Leben für den Fuffi

Beitrag von Ragnar »

Saubere Arbeit!
EIDOracing
Benutzeravatar
MZ-HB
Beiträge: 74
Registriert: Di 12. Sep 2023, 22:08

Re: Neues Leben für den Fuffi

Beitrag von MZ-HB »

Und weiter geht's mit Fummelkram...
Ein neues Bodenblech ist entstanden (versteh ich prinzipiell nicht, warum man Riffelblech in Karts macht 🤷‍♂️), eine Lasche für die Einstellschraube des Bremspedals kam ran. Einen Aluminium Adapter als Verbindung von Bremspedal und HBZ habe ich gefräst und die Druckstange dazu angepasst.
Inspiriert von der Optik der ursprünglichen Tankhalterung habe ich eine neue Halterung erdacht, gezeichnet, ein Programm dazu geschrieben und das ganze auf CNC Stanze aus Aluminiumblech gefertigt. Das ganze natürlich auch wieder maximal gewichtsoptimiert, damit das kleine Motörchen nicht restlos überfordert ist... 😅
Dateianhänge
Bremspedal mit Adapter und Druckstange
Bremspedal mit Adapter und Druckstange
Bremspedal eingebaut
Bremspedal eingebaut
Einstellschraube Bremspedal
Einstellschraube Bremspedal
Neue Tankhalterung
Neue Tankhalterung
Bodenblech alt
Bodenblech alt
Bodenblech neu
Bodenblech neu
Karts ohne Schalthebel sind Spielzeug. ;)
Benutzeravatar
MZ-HB
Beiträge: 74
Registriert: Di 12. Sep 2023, 22:08

Re: Neues Leben für den Fuffi

Beitrag von MZ-HB »

Und weiterer Fummelkram, Teile aufarbeiten. Radsterne vorn aufgearbeitet, die dazugehörigen Spurbreitescheiben-Rohlinge bohren und aufbereiten. Führungsbolzen der Bremssättel sind aufgefrischt, die 3 Lagerschalen-Paare der Hinterachse wurden aufgearbeitet und bekamen neue Lager und auch die Radsterne sind wieder frisch. Somit wäre die Hinterachse wieder komplett einbaufertig.
Dateianhänge
Radstern vorn mit Spurbreite Scheiben
Radstern vorn mit Spurbreite Scheiben
Bolzen Bremssattel Führung alt...
Bolzen Bremssattel Führung alt...
... und wieder frisch
... und wieder frisch
Lagerschale alt
Lagerschale alt
Lagerschale aufbereitet
Lagerschale aufbereitet
Radsterne hinten alt vs aufbereitet
Radsterne hinten alt vs aufbereitet
Karts ohne Schalthebel sind Spielzeug. ;)
Benutzeravatar
Baschtler
Beiträge: 256
Registriert: Do 21. Okt 2021, 21:40
Wohnort: Herbrechtingen
Motor: B&S Vanguard V2
Chassis: Mach 1
Hausbahn: Bopfingen

Re: Neues Leben für den Fuffi

Beitrag von Baschtler »

Nix verschwenden, wiederverwenden! Gefällt mir :D
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Lieber den Sound einer klassischen Ducati als einer topaktuellen Stihl ;-)
Benutzeravatar
MZ-HB
Beiträge: 74
Registriert: Di 12. Sep 2023, 22:08

Re: Neues Leben für den Fuffi

Beitrag von MZ-HB »

Baschtler hat geschrieben: Di 30. Jan 2024, 19:01 Nix verschwenden, wiederverwenden! Gefällt mir :D
Würde mir im Traum nicht einfallen, auf neues Zeug zu setzen. Dann ist es ja kein authentischer DDR Kart mehr. Was gar nicht mehr zu retten ist, wird nach Möglichkeit 1:1 nachgebaut. Manchmal muss man zwar Kompromisse eingehen, aber ich versuche weitestgehend auf "westliches" Material zu verzichten. Bei meinem 125er zb sind neben der modernen Zündung nur die Radsterne hinten und die Felgensätze Fremdfabrikate. Die zweiteiligen GFK Felgen taugen für Rennen nicht mehr, die liegen in der Vitrine und im Falle der Zündung ist 6V und Batteriezündung einfach nicht mehr zeitgemäß.
Karts ohne Schalthebel sind Spielzeug. ;)
Antworten

Zurück zu „Blog“