Fahrtechnik Kurve Rotax

Datenanalyse mittels Datenlogger und Video
Antworten
max78
Beiträge: 147
Registriert: Do 25. Mär 2021, 13:46

Fahrtechnik Kurve Rotax

Beitrag von max78 »

Hallo,

hab mir vor kurzem einen Gas und Bremspedal Sensor zugelegt.
Bin bei der Auswertung drauf gekommen, dass sich beim Bremsen Gas und Bremse stark überlappen. Für ca. 0,2s. Vermutlich habe ich deshalb einen hohen Kettenverschleiß.

Weiters bin ich drauf gekommen dass ich der Kurve sehr bald aufs Gas steige. Vermutlich muss ich etwas länger warten.

Hat irgendwer zufällig einen Mychron Auswertung mit Gas und Bremspedal Sensoren? Um zu sehen wann es optimal ist aufs Gas zu gehen. Und wieviel Verzögerung vom Motor normal ist.
(Von den Zeiten wird es immer besser, mir fehlen noch ca. 1,5s auf die Top Zeiten.)

[attach]26746[/attach]

Danke und Lg. Markus
Dateianhänge
kurve.jpg
Benutzeravatar
Ragnar
Beiträge: 750
Registriert: Mi 25. Aug 2021, 20:18
Wohnort: Nordenham

Fahrtechnik Kurve Rotax

Beitrag von Ragnar »

Wenn du zu früh aus Gas gehst, geht die die Karre vorne oder hinten weg oder du schaffst die Kurve im Ausgang nicht. Wenn nicht, dann war es nicht zu früh. ;)
In den meisten Fällen liegt das Problem der Kurvengeschindigkeit nicht am Gasfuß, sondern am Bremsfuß. Etwas weniger/kürzer beremsen und dafür mehr rollen lassen. Der Reifen hat viel mehr grip wenn er nur eine Aufgabe (lenken) hat. Verzögern/beschleunigen + lenken ist eine Doppelbelastung für den Reifen.

An die 0,2 Sekunden Überlappung lässt sich gut arbeiten wenn du beim Training mal den Fokus darauf legst.
Alternativ geht sowas auch gut beim Sim racing.
Und ja, die Kette leidet darunter wenn man das ständig macht.
EIDOracing
max78
Beiträge: 147
Registriert: Do 25. Mär 2021, 13:46

Fahrtechnik Kurve Rotax

Beitrag von max78 »

Danke, du hast recht. Muss noch üben etwas mehr Rollen zu lassen und dafür eine Spur schneller in die Kurve.

Irgendwie braucht mein Motor lange bis er richtig (in der Kurve) beschleunigt.
Bei der Schwarzen Auswertung, braucht er vom schwarzen Punkt bis zum 2ten bis die Beschleunigung stark zunimmt. Bei den anderen braucht er (bei Halbgas) noch viel Länger.
Bin knapp unter 8000rpm. Ist ein EVO Senior. Der Kolben hat knapp 10 Stunden drauf. Auf der Geraden hat er auch eine Verzögerung, aber viel weniger.

Von der Düse könnte ich noch ein Spur magerer gehen. Oder den Klipp Richtung magerer oder fetter?
Bin mir halt nicht sicher obs am Motor oder an der Fahrweise liegt?
(Die Kurve kostet ja sicher auch einiges an Leistung, vor allem wenn man da Gas gibt)
Daher wäre interessant wo man optimalerweise Gas gibt und wie lange der Motor dann braucht bis er stark beschleunigt.
Benutzeravatar
Ragnar
Beiträge: 750
Registriert: Mi 25. Aug 2021, 20:18
Wohnort: Nordenham

Fahrtechnik Kurve Rotax

Beitrag von Ragnar »

Ok, Rotax spezifische Fragen kann ich dir noch nicht beantworten. Da müsste sich mal ein MAX Fahrer melden.
Ich weiß aber, das der MAX aus engen Kurven heraus etwas am Gas verzögert. Soll wohl am überdimensionierten Vagaser liegen.

Generell kann man auch gut die Gemisch app für Rotax Motoren benutzen die einem die richtige Düsengröße sagt.
EIDOracing
Antworten

Zurück zu „Datenanalyse“