Rotax Kolbenschaden

Die 125ccm Motore, z.B. K25, Leopard, Rotax Max, Rok usw.
135ccm Motoren, wie K35 usw.
Benutzeravatar
Atom1kk
Beiträge: 3965
Registriert: Do 11. Jan 2007, 01:26
Wohnort: Krefeld

Rotax Kolbenschaden

Beitrag von Atom1kk »

Da der schieber wieder zu tief in den zylinder geht wird er direkt gegen den kolben knallen. Du müsstest irgendwie die druckstelle im zylinder begradigen. Den schieber zu tauschen bringt nichts
Besser ein Motor mit Auto als ein Auto mit Motor
max78
Beiträge: 147
Registriert: Do 25. Mär 2021, 13:46

Rotax Kolbenschaden

Beitrag von max78 »

Eventuell ist aber auch eine Druckstelle am Schieber, an der Gegenstelle zur Druckstelle am Zylinder. Das dadurch der Schieber gelängt ist.
Wird der Schieber nur durch die Runde "Verdickung" aufgehalten bis zum Kolben zu kommen?
Die am Zylinder (Außen) kann man sicher durch ein 2tes Metallplättchen ausgleichen.
Benutzeravatar
Atom1kk
Beiträge: 3965
Registriert: Do 11. Jan 2007, 01:26
Wohnort: Krefeld

Rotax Kolbenschaden

Beitrag von Atom1kk »

Der Schieber ist aus einem soldieren Metall gebaut, vondaher sind da keine probleme, es ist nur dr Zylinder
Besser ein Motor mit Auto als ein Auto mit Motor
max78
Beiträge: 147
Registriert: Do 25. Mär 2021, 13:46

Rotax Kolbenschaden

Beitrag von max78 »

Danke, wieder was gelernt. Es wundert mich dann das es sich so nicht mehr ausgeht. Werde es mal nachmessen/probieren.

Hat wer Erfahrung ob man den Zylinder mit leichtem Schaden noch verwenden kann? Oder ob dann der Kolben/Kolbenring schnell defekt wird?
Das es sich mit dem Schieber ausgeht, muss ich natürlich davor sicher stellen. Aber der Motor wird beim Schaden etwas am Kolbenring vorbei blasen.
Benutzeravatar
janni851
Beiträge: 137
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 19:27
Wohnort: Hadamar
Motor: Swissauto 250 Efi
Chassis: CRG Road Rebel
Hausbahn: Oppenrod

Rotax Kolbenschaden

Beitrag von janni851 »

Atom verweist in seiner ersten Antwort bereits darauf, das der Zylinder so nicht mehr zu gebrauchen sein wird.

Grüße
Benutzeravatar
Atom1kk
Beiträge: 3965
Registriert: Do 11. Jan 2007, 01:26
Wohnort: Krefeld

Rotax Kolbenschaden

Beitrag von Atom1kk »

Ausserdem würde ich den motor zerlegen und reinigen. Kann gut sein dass noch reste im gehäuse sind die dann kirmes mit deinem motor veranstalten. Einer hat mal nen zylinder nach so einem Schaden bei mir gekauft, hab ihn extra drauf hingewiesen dass er den motor zerlegen soll, hat nicht gehört...Totalschaden
Besser ein Motor mit Auto als ein Auto mit Motor
PaTricK91
Beiträge: 92
Registriert: Mo 7. Okt 2019, 16:44

Rotax Kolbenschaden

Beitrag von PaTricK91 »

Hohen kann man noch versuchen falls der Schaden nicht zu groß ist! Hier kann man dir aber sicherlich an der Hausbahn weiterhelfen ansonsten neuer Zylinder sind gerade günstig da neue kommen 2024
Benutzeravatar
Atom1kk
Beiträge: 3965
Registriert: Do 11. Jan 2007, 01:26
Wohnort: Krefeld

Rotax Kolbenschaden

Beitrag von Atom1kk »

Hohnen bringt nichts da wie schon geschrieben der zylinder unbrauchbar ist. Man müsste die druckstelle begradigen.

Ich wüsste nicht wo die jetzigen zylinder günstig sind.
Besser ein Motor mit Auto als ein Auto mit Motor
Munez
Beiträge: 1480
Registriert: So 4. Nov 2007, 00:31

Rotax Kolbenschaden

Beitrag von Munez »

Also ich würde damit einfach zu meinem Tuner gehen, dem man am im besten Fall vertraut und den das bewerten lassen.

Alles Andere geht doch eh nach hinten los.
Ein neuer Rotax Zylinder kostet doch auch nicht die Welt. Außerdem wird es doch durch das raffinierte Zylinder Update sicherlich einige auch den Gebrauchtmarkt geben ^^
PaTricK91
Beiträge: 92
Registriert: Mo 7. Okt 2019, 16:44

Rotax Kolbenschaden

Beitrag von PaTricK91 »

Ja stimmt habe nur an die Zylinderbahn gedacht wird vermutlich wieder passieren hatte das auch schonmal. Da hat auch die Platte nichts geholfen der war unbrauchbar

Bei Ksca im Shop gerade -50% auf den "alten" Max Zylinder
Antworten

Zurück zu „125 Popper/ TAG/ 135ccm“