Rotax Kolbenschaden

Die 125ccm Motore, z.B. K25, Leopard, Rotax Max, Rok usw.
135ccm Motoren, wie K35 usw.
max78
Beiträge: 147
Registriert: Do 25. Mär 2021, 13:46

Rotax Kolbenschaden

Beitrag von max78 »

Hallo,

mir ist der Kolbenring und der Kolben kaputt gegangen. Bin mir nicht sicher was von beidem den Schaden ausgelöst hat. Würde eher auf den Kolbenring Tippen.
Der Auslassschieber hat auch eine kleine Macke. Und der Zylinder hat oberhalb vom Auslassschieber auch einen tieferen Abdruck (zwar nur ca. 5x5mm). Aber vermutlich muss man den auch tauschen?
Oder kann man riskieren mit ein bisschen Leistungsverlust den weiter zu verwenden? Befürchte das der neue Kolbenring dann genau dort defekt wird.


[attach]26855[/attach]

Hat wer von euch schon mal einen ähnlichen Schaden gehabt?

Das Pleuel wird vermutlich nichts abbekommen haben, sollte man aber sicher auch prüfen.

Wegen Garantie/Kulanz brauch ich nach 7Monaten und 24 Stunden Betrieb vermutlich nicht mehr fragen.

Lg, Markus
Dateianhänge
Kolben1.jpg
Benutzeravatar
Johnek
Beiträge: 236
Registriert: Di 8. Mär 2022, 16:49
Wohnort: Rösrath
Motor: DD2
Chassis: OTK
Hausbahn: Kerpen

Rotax Kolbenschaden

Beitrag von Johnek »

Würde es mit Kulanz versuchen. 6 Monate Garantie hat man ja und mit 24h hast Du gerade mal 50 bis zu Revision voll.
VG
PaTricK91
Beiträge: 92
Registriert: Mo 7. Okt 2019, 16:44

Rotax Kolbenschaden

Beitrag von PaTricK91 »

Kolben sollte man doch nach 25H BS tauschen wobei ich selber nur max. 10BS auf den Kolben fahre. Mit Garantie wird da nichts los sein. Hat da eventuell die Auslasssteuerung den Kolbenringe erwischt? Zylinder hohen?
Benutzeravatar
Johnek
Beiträge: 236
Registriert: Di 8. Mär 2022, 16:49
Wohnort: Rösrath
Motor: DD2
Chassis: OTK
Hausbahn: Kerpen

Rotax Kolbenschaden

Beitrag von Johnek »

wo steht das mit den 25h?
PaTricK91
Beiträge: 92
Registriert: Mo 7. Okt 2019, 16:44

Rotax Kolbenschaden

Beitrag von PaTricK91 »

Kleine Revision 25BS(Kolben) große 50BS(Pleuel und Lager)
Benutzeravatar
Atom1kk
Beiträge: 3965
Registriert: Do 11. Jan 2007, 01:26
Wohnort: Krefeld

Rotax Kolbenschaden

Beitrag von Atom1kk »

Nein dieser schaden ist leider so bekannt. Der schieber drückt sich zu stark in den zylinder reinda wo er rein geht oben am auslass und knallt an den kolben irgendwann. Deswegen hat rotax vor über einem jahr eine metall platte verpflichtet die das verhindert. Wenn der motor verplombt war kannst du vllt bei dem service center auf kulanz hoffen. Ansonsten hast du leider pech. Der zylinder ist auch so nicht mehr zu gebrauchen da es direkt wieder passieten wird.
Besser ein Motor mit Auto als ein Auto mit Motor
Benutzeravatar
Johnek
Beiträge: 236
Registriert: Di 8. Mär 2022, 16:49
Wohnort: Rösrath
Motor: DD2
Chassis: OTK
Hausbahn: Kerpen

Rotax Kolbenschaden

Beitrag von Johnek »

verstehe die Logik nicht. Wenn es so ist wie Du sagst, dann ist es ein Konstruktionsfehler, dazu noch ein bekannter und der Hersteller haftet. Man kann nicht vom Kunden erwarten, dass er sich selbst informiert und den Fehler behebt. Ich würde es verstehen, wenn er das Blech auf eigene Verantwortung entfernt hätte, aber wenn er den Motor so neu gekauft hat, dann ist der Hersteller dran. I
Benutzeravatar
Kart2018
Beiträge: 1302
Registriert: Di 25. Dez 2018, 15:35

Rotax Kolbenschaden

Beitrag von Kart2018 »

gibt es einen LInk zur Metallplatte und kann man diese nachrüsten ?
Vielleicht bei Wildkart ?
Stehe gerade etwas auf dem Schlauch...

Danke.
...bitte keine Privatnachrichten. Fragen bitte im Forum stellen, so haben wir alle was davon...
Benutzeravatar
Atom1kk
Beiträge: 3965
Registriert: Do 11. Jan 2007, 01:26
Wohnort: Krefeld

Rotax Kolbenschaden

Beitrag von Atom1kk »

Wann hast du den motor gekauft?

ja das ist so ein plätchen aus metall welches man zwischen die dichtung am schieben und den zylinder setzt. kriegt man in jedem rotax shop. die platte war ab mitte 22 bei den motoren standard, davor nicht. das problem fing an bei motoren ab 2018 aufzutauchen. mein tuner hat schon dadurch einige zylinder verloren. kann man aber leider nichts machen. VW macht auch oft pfusch am bau und passiert trotz klagen etc. nichts. da wirst du leider die bittere pille schlucken müssen.

die nummer 45 in der Zeichnung

https://www.karthandel.com/wp-content/u ... -no.-2.pdf
Zuletzt geändert von Atom1kk am Mo 13. Nov 2023, 22:20, insgesamt 2-mal geändert.
Besser ein Motor mit Auto als ein Auto mit Motor
max78
Beiträge: 147
Registriert: Do 25. Mär 2021, 13:46

Rotax Kolbenschaden

Beitrag von max78 »

Habe die Metallplatte verbaut.
Daher bin ich davon ausgegangen, dass es kein Problem mit dem Schieber ist.
Die Platte hat schon leichte Abdrücke. Muss man die bei jedem Service wechseln?

Der Motor ist schon älter. Habe aber heuer ein großes Service machen lassen.

Das mit dem 25h Service steht meines Wissens nicht offiziell im Handbuch. Wird aber empfohlen. Normalerweise sollten die Kolben aber trotzdem die 50 Stunden halten. (Den letzten habe ich nach 40 Stunden getauscht)
Zuletzt geändert von max78 am Mo 13. Nov 2023, 22:35, insgesamt 2-mal geändert.
Antworten

Zurück zu „125 Popper/ TAG/ 135ccm“