Neues Leben für den Fuffi

Tägliches Leben mit und um das Kart (Projekte, Ideen, Gedanken, Unternehmungen, Fitness, usw.).
Benutzeravatar
MZ-HB
Beiträge: 74
Registriert: Di 12. Sep 2023, 22:08

Neues Leben für den Fuffi

Beitrag von MZ-HB »

Hallo Gemeinde, der ein oder andere wird es evtl schon mitbekommen haben, das ich eine gewisse Passion für Oldtimer Karts habe. Genauer noch, für Karts aus der ehemaligen DDR.
Nachdem mein 125er Spezial - Projekt zum Abschluss kam, die Langeweile größer wurde und das Interesse meiner Tochter langsam wächst, kann ich ja mal wieder was neues anfangen.

Der 50ccm K Wagen, um den es hier geht, hat für mich selber auch eine emotionale Bedeutung. Mein ehemaliger Teamchef fuhr zu DDR Zeit Tourenwagen Rennen, seine Schwester war in der 50ccm Kart Klasse unterwegs. Nachdem die Karriere beendet war, wurde der K Wagen kurz vor der Wende verkauft und der Vater meines ehemaligen Teamchefs hat sich kurz danach so drüber geärgert, daß er nochmal einen K Wagen gebaut hat. Leider ist das Auto nicht mehr fertig geworden und somit noch ein Rohbau. Zwar fahrbereit, aber nicht fertig. So ging das Ding in den Dornröschenschlaf. Nahezu 30Jahre. Ich habs mir nun zum Ziel gemacht, das Auto zeitgenössisch fertig zu bauen und zurück auf die Rennstrecke zu bringen. Einige Sachen müssen geändert werden, etliches erst neu gebaut werden. Mein Vorhaben ist, eine relativ nahe Replika vom damaligen K Wagen zu bauen.

Fragen sind natürlich gern willkommen.

So hab ich das Auto im Mai letzten Jahres übernommen...
Dateianhänge
IMG_20230509_175758.jpg
IMG_20230509_175746.jpg
IMG_20230509_175539.jpg
IMG_20230509_175726.jpg
IMG_20230509_175739.jpg
Karts ohne Schalthebel sind Spielzeug. ;)
Benutzeravatar
Ragnar
Beiträge: 750
Registriert: Mi 25. Aug 2021, 20:18
Wohnort: Nordenham

Re: Neues Leben für den Fuffi

Beitrag von Ragnar »

Feine Sache!

Hast du denn noch Unterlagen, Zeichnungen oder Bilder an denen du die orientieren kannst?
EIDOracing
Benutzeravatar
MZ-HB
Beiträge: 74
Registriert: Di 12. Sep 2023, 22:08

Re: Neues Leben für den Fuffi

Beitrag von MZ-HB »

Ich hab paar private Bilder von dem früheren Auto was als Vorlage dient, eine allgemein sehr umfangreiche Foto und Datensammlung von früher und natürlich auch noch vieles im Kopf.
Karts ohne Schalthebel sind Spielzeug. ;)
Benutzeravatar
MZ-HB
Beiträge: 74
Registriert: Di 12. Sep 2023, 22:08

Re: Neues Leben für den Fuffi

Beitrag von MZ-HB »

Zerlegen, Bestandsaufnahme machen, was muss neu, was kann aufgearbeitet werden. Änderungen am Rahmen sind notwendig, also Flex ran und alles raus und ab, was neu entstehen wird. Tank kommt wieder nach vorn, neue Sitzaufnahme muss entstehen, Pedalerie wird klassisch neu und da ein neuer HBZ ins Auto kommt, der als Nachbau vom Original abweicht, entsteht auch eine neue HBZ Aufnahme samt neues Lenklager.
Dateianhänge
Der Rahmen ist nackig...
Der Rahmen ist nackig...
Und das ganze von hinten...
Und das ganze von hinten...
Viel Zeug zum aufarbeiten...
Viel Zeug zum aufarbeiten...
... und noch mehr Arbeit
... und noch mehr Arbeit
Karts ohne Schalthebel sind Spielzeug. ;)
Benutzeravatar
MZ-HB
Beiträge: 74
Registriert: Di 12. Sep 2023, 22:08

Re: Neues Leben für den Fuffi

Beitrag von MZ-HB »

Entweder richtig, oder gar nicht... 3h exzessive Flex und Schleifarbeit. Wohl dem, wer auf vernünftiges Equipment von Metallbauern zurück greifen kann. Rohrschleifer und Elektro Feile machen die Arbeit um einiges angenehmer und Reste von Schweißnähten lassen sich super entfernen. Die alte Sitzaufnahme kam weg, das alte Schaltrohr und auch das Rahmenprofil, was Sitz und ehemals Batterie beherbergte, kam weg. Die alten Pedal Aufnahmen und die HBZ Aufnahme wandern ebenfalls in die Schrott Kiste und entstehen neu.
Dateianhänge
Screenshot_20240118_181631_com.facebook.katana_edit_5938421018884.jpg
Screenshot_20240118_181547_com.facebook.katana_edit_5921148782428.jpg
Screenshot_20240118_191135.jpg
Screenshot_20240118_191613_com.facebook.katana_edit_5592878622062.jpg
Screenshot_20240118_191637_com.facebook.katana_edit_5603489043935.jpg
Screenshot_20240118_191556_com.facebook.katana_edit_5579543805918.jpg
Karts ohne Schalthebel sind Spielzeug. ;)
Benutzeravatar
Deki#91
Beiträge: 1820
Registriert: So 13. Mär 2011, 02:32
Wohnort: Wien
Motor: Rotax Senior
Chassis: Birel
Hausbahn: Rechnitz

Re: Neues Leben für den Fuffi

Beitrag von Deki#91 »

Weisst du zufällig wie die Idee zum K Wagen entstand ? Inspiriert von Art Ingels seinem Go-Kart ?

Gab es die K Wagen auch fahrfertig zu kaufen ?
Benutzeravatar
MZ-HB
Beiträge: 74
Registriert: Di 12. Sep 2023, 22:08

Re: Neues Leben für den Fuffi

Beitrag von MZ-HB »

Die Geschichte der Entstehung der Karts allgemein dürfte ja jedem bekannt sein. Der Trend gelang natürlich auch in den anderen Teil der Republik. Und da es sowas in der DDR nicht zu kaufen gab, wurde es selber gebaut. Meist in Eigenregie mit der Unterstützung der sozialistischen Betriebe. Wenn denn mal ein westliches Chassis in den Osten gelangte, wurde es natürlich nachgebaut. Mehrfach. Beliebte Duplikatvorlagen waren oft All-Kart, Taifun und zb auch Kali Kart. Manfred Reinke baute zb eine Kleinserie nach Kali Vorlage. Er war einer der wenigen, die man sozusagen als Kart Hersteller bezeichnen konnte.
Da im Sozialismus westliche Begriffe verpönt waren, nannte man die Dinger halt K-Wagen. Stand der Überlieferung nach für Klein-bzw Kleinstwagen. Erst Mitte der 80er Jahre wurde dann auch offiziell von Karts gesprochen.
Karts ohne Schalthebel sind Spielzeug. ;)
Benutzeravatar
MZ-HB
Beiträge: 74
Registriert: Di 12. Sep 2023, 22:08

Re: Neues Leben für den Fuffi

Beitrag von MZ-HB »

Und weiter geht's... Was raus ist, muss auch wieder rein in den Rahmen, also stand der Neubau des HBZ Halters auf dem Plan.
Dateianhänge
Der Grundrahmen für die Aufnahme von HBZ und Lenksäule
Der Grundrahmen für die Aufnahme von HBZ und Lenksäule
Das Halteblech für den HBZ aus 3mm Stahlblech
Das Halteblech für den HBZ aus 3mm Stahlblech
Festlegen der Befestigungsbohrungen
Festlegen der Befestigungsbohrungen
Fertig gebohrt und gekantet
Fertig gebohrt und gekantet
Ausklinkung für den Tragrahmen
Ausklinkung für den Tragrahmen
Fertig ausgeklinkt und in Form gebracht
Fertig ausgeklinkt und in Form gebracht
Karts ohne Schalthebel sind Spielzeug. ;)
Benutzeravatar
Deki#91
Beiträge: 1820
Registriert: So 13. Mär 2011, 02:32
Wohnort: Wien
Motor: Rotax Senior
Chassis: Birel
Hausbahn: Rechnitz

Re: Neues Leben für den Fuffi

Beitrag von Deki#91 »

Danke für die Erläuterung bzgl. K Wagen.

WOW, welche Blechbiegemaschine hast du ?

Tisch ist Siegmund ?
Benutzeravatar
MZ-HB
Beiträge: 74
Registriert: Di 12. Sep 2023, 22:08

Re: Neues Leben für den Fuffi

Beitrag von MZ-HB »

Der nächste Schritt bestand nun darin, den HBZ samt Rahmen wieder ins Chassis einzuschweißen. Parallel dazu entstanden zwei neue Aufnahmen für die Frontstoßstange. Da mir die alte Stoßstange optisch überhaupt nicht zusagt, kommt eine neue Stoßstange zum Einsatz, die der klassischen Form von damals entspricht. Unten wird sie in die beiden Rohr Hülsen gesteckt und oben an den ursprünglichen Laschen verschraubt. Da ich die Pedalerie auch komplett ändere und damals irgendwann die Regelung aufkam, daß Bremspedale geschlossen sein mussten, habe ich auch eine neue Bremspedal Aufnahme angefertigt. Ein klassisches Bremspedal, was sogar am ursprünglichen K Wagen von damals verbaut war, fand sich im Teile-Fundus. Ebenso das Gas und auch Kupplungspedal. Da liegt es natürlich nahe, die Sachen wieder einzubauen.
Dateianhänge
Das Bremspedal, was wieder ins Auto kommt
Das Bremspedal, was wieder ins Auto kommt
Screenshot_20240119_191600_edit_33798236677654.jpg (55.79 KiB) 341 mal betrachtet
HBZ Einheit angepasst
HBZ Einheit angepasst
Reinpassen ins Chassis
Reinpassen ins Chassis
Und eingeschweißt
Und eingeschweißt
Die Aufnahme fürs Bremspedal
Die Aufnahme fürs Bremspedal
Karts ohne Schalthebel sind Spielzeug. ;)
Antworten

Zurück zu „Blog“