Sie sind nicht angemeldet.

Timo500F

gepr.Mitglied

  • »Timo500F« ist männlich
  • »Timo500F« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 3. November 2007

Beruf: Ingenieur

Hobbys: Sport

  • Nachricht senden

1

Samstag, 3. November 2007, 16:17

Welcher Motor?

Hallo Zusammen,

ich bei neu hier im Forum. Hab schon einige Beiträge gelesen und auch viel informatives erfahren.

Ich war bis ins Jahr 2000 acht Jahre im Kartsport aktiv. Hab mein Kart immer noch und würde jetzt gerne mal hin und wieder auf die Kartbahn gehen.

Habe derzeit jedoch nur ein Honda GX160 Motor darauf. Meine überlegung ging richtung GX 390. Nur so wie ich gesehen hab, werden die Motoren die ca 20-26PS haben recht teuer gehandelt. Einen neuen kommt wahrscheinlich eh nicht in Frage denn Kupplung, Auspuff, Vergaser,... und vieles mehr sammelt sich dann halt auch. Und dann ist es halt ja immer noch ein "Industriemotor"... Hab mir auch schon überlegt nach einem 2T Motor zu suchen... ist nur so, das die nächste Kartbahn von mir aus ca 200km entfernt ist, d.h wenn ich so weit fahren muß würde ich gern ein Motor haben mit dem ich fahren kann und auf den ich mich verlassen kann...

Was würdet Ihr mir den empfehlen? Was haltet ihr von luftgekühlten Motorrad-Motoren? Die bekommt man ja teilweise schon recht günstig. Wie ist es denn mit dem Getriebe, können diese Motoren auch ohne Schaltgetriebe gefahren werden?

Würde mich sehr freuen wenn Ihr mit ein paar Tips und Hinweise geben könnten. Sollte halt Preislich im Rahmen bleiben ...bin noch Student! ;(

Viele Grüße

Timo

Kurzer

gepr.Mitglied

  • »Kurzer« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. Juli 2007

Beruf: Projektleitung

Hobbys: Kartfahren

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

2

Samstag, 3. November 2007, 17:05

da kommt als erstes schnell die Frage was ist bei dir Preislich im Rahmen ......

und wenn du "fahren" willst ist eigentlcih ein Honda Gx390 die günstigste und beste variante .....

aber von luftgekühlten motoradmotoren würde ich dir abraten!

guck doch einfach mal Bei eBay da gibts auhc oft IMITATE (da hab ich aber keine ahnung ob die auhc halten, müsste vllt mal einer was zu sagen der so einen fährt oder das weiß. )
"Ja lass die mal machen, Grip kommt noch"

Timo500F

gepr.Mitglied

  • »Timo500F« ist männlich
  • »Timo500F« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 3. November 2007

Beruf: Ingenieur

Hobbys: Sport

  • Nachricht senden

3

Samstag, 3. November 2007, 17:27

ja den Nachbaumotor von Unitedpower bekommt man bei ebay schon für 200€. aber ob die gut sind...?
Nur dann Kupplung, Auspuff, Tank kostet bestimmt noch mal min 300-400€

der motor muß dann noch bestimmt auch noch verändert werden, zentrifugalschmierung etc, oder?

deshab wär mir ein Motor der schon gemacht wär lieber.
das mit dem Motorrad-Motor bin ich auch noch am überlegen... das wär halt er vorteil das man für ca 200€ schon ein Motor findet der 30PS hat und standfest ist. ist halt die frage mit dem Getriebe...???

freu mich auf weitere anregungen von euch!!!

vielen Dank!

Der-Hugo

gepr.Mitglied

  • »Der-Hugo« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2006

Beruf: Metallbauer

Hobbys: Kartfahren

  • Nachricht senden

4

Samstag, 3. November 2007, 17:34

ich würde auch sagen dass ein gx390 am besten wäre

Kartchris

gepr.Mitglied

  • »Kartchris« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. Juni 2005

Beruf: Student

Hobbys: MOTORSPORT, Fitness, uvm...

  • Nachricht senden

5

Samstag, 3. November 2007, 17:47

Der 390er von D&M kostet mit allem Drum und Dran (Motorbock, Trockenkupplung, Motorabdeckung, usw.) 620 Euro. Mein Bruder fährt den 270er von denen und der läuft super. Absolut ebenbürtig zu den Hondas.
Wer nicht bremst, fährt zu langsam.

Timo500F

gepr.Mitglied

  • »Timo500F« ist männlich
  • »Timo500F« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 3. November 2007

Beruf: Ingenieur

Hobbys: Sport

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 4. November 2007, 12:41

hat jemand mit den Motor von Unitedpower die bei ebay angeboten werden erfahrungen gemacht?

soweit ich das verstanden habe müssen ja dann noch folgende dinge wie zentrifugalschmierung, pleuellager auch noch gemacht werden...
so wie ich das ca überschlagen habe kommen dann aufjeden fall noch mal ca 900-1000€ zu dem Standard-Motor hinzu bis er im Kart drin ist... und dann vielleicht 20PS.. X(

ja deshalb spiele ich immer noch mit dem Gedanken doch ein Motorradmotor zu verwenden...

hat niemand einen guten Vorschlag welcher sich gut dafür eignen würde? In Ebay ist ja momentan ein kart mit einem moto guzzi motor dirn, ca 60PS. Sowas will ich jedoch nicht! Dachte nur so an ca 20-30PS. Will ja kein Überkart bauen!

Hoffe auf Antworten!

Vielen Dank

Rabbitracer

gepr.Mitglied

  • »Rabbitracer« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Mai 2005

Beruf: handwerker geselle

Hobbys: Motorsport,technik,Musik machen,Tiere

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Büren,Harsewinkel, Mettet, Pottendyk,

Motor: TM MX125 / Yamaha YZ450F/ Iame K30 / Iame K88

Chassis: Mach1 32er Rohr Brembo u niskin 4 kolben hinten / Sodi Futura 94er. Mit den Alu querlenker Streben aus Alu anstatt Stahl nachgerüstet,Brembos mit Tripmatic HBZ Taifun Olympia 1972 28er Rahmen mit seltsamem Innenrohr an manchen Stellen,

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 4. November 2007, 13:12

Vergiss es. Was willste denn nehmen? Uralten DR Motor mit 17PS oder sowat...??
Oder RD Zweizylinder?? Vergiss es erst recht....

Hab ich grad hinter mir. Da stösst Du auf Probleme die richtig Kohle kosaten können oder gar nur durch Spezis zu lösen sind. Z,B. die ganze Vergaser geschichte.
Wenns Dich interessiert , benutze die Suche , nach RD Kart. Da sind genügend Beiträge wo ich mir die Haare raufe und Hilfe suche...
Letztes WE in Büren ertstemal getestet. Und ich hab den schon ausgebaut und übelege wie ich den los werde. Das Ding ist zu schwer und hat keinen Power. Da kommt echt nix an und alles zäh wie Gummi....Von Direktheit keine Spur.
Hab extra Zylinder gedreht und ne schöne Auspuffanlage und nen 2 in 1 Ansaugstutzen ala Hirth mit einem Membran vergaser.

Kannste alles haben , wenn Du willst , für wenig geld :tongue:

JEDER 125 Kartmotor ist besser geeignet als sowas, glaub mir. ich wollte s auch nicht glauben aber ein schalter mit zuviel Gewicht am Motor und unter 30PS ist sowas von lahm ....Und wenn man dann auch noch 100er gewohnt ist , wie ich.... :rolleyes:

Nä....!!! NIE WIEDER.

Wenn Motorradmotor, dann einen relativ aktuellen und wassergek. 125er oder max 250er Zweitakt. Aprilia , Honda, Yamaha , kommen da in Frage oder ein Vollcross 250er wie KTM250.

Achte auf Gewicht ;)

Da Du kein Moos hast , brauch ich Dir von den fantastischen 5 ventilern von Yamaha , gar nicht zu erzählen. Gibts in 250 /426(5Gang) 450 (4Gang)
Das wär das Mass der dinge im moment.

Ich selbst habe das selbe vorgehabt wie Du. Vor allem weil ich kein Geld für einen guten Schalter Motor hatte.
Jetzt werde ich aber genau so einen kaufen weil alles andere wirklich Blödsinn ist.

Bin lernfähig :tongue:

Alles was über die Leistung eines TM hinausgeht ist im Endeffekt auch noch teurer. Und ein Schalter fahren und dann von den bambinis überholt werden , macht keinem wirklich lange Freude. Kann mir keiner erzählen ;)

Ralf
Klug ist wer nur die Hälfte von dem glaubt was er hört.Noch klüger der, der weiss,welche hälfte genau

powerspayk

gepr.Mitglied

  • »powerspayk« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. Januar 2007

Beruf: Qs Angestellter, Lackierer, Schweißer, Techniker eigentlich ein allrounder ;-)

Hobbys: Kartsport und meine Hunde

Herkunftsland: Niederland ( Limburg - Venlo )

Hausbahn: Berghem-Oss, Genk

Motor: Rotax GT2 uns iame Motoren

Chassis: Birel 2015 und 2018

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 4. November 2007, 13:47

Ralf du hast Pech gehabt mit dein Projekt RD aber es geht auch anders, in Venray fährt öfters Vater und Sohn mit ein RD350 Wasser gekühlt aber das läuft sehr schön.

Nur du muss für die Motoren ein Große strecke haben sonst bringt das nicht viel
aber man kann MotorradMotoren gebrauchen aber dann am besten einZylinder und ein komplettes Bike kaufen, und umbauen!

Aber das ist anpassen und improvisieren, nur 250er Cross ist eigentlich doch das
größte was ''ich'' nehmen würde der Rest ist so schwer.
Ich bin Niederländer und wohne in Duisburg
Und entschuldige mich wen ich grammatik Fehler habe. da ich auch nicht perfekt bin. ?(

9

Sonntag, 4. November 2007, 15:49

@Ralf
Tut mir echt leid. ;(
Mit einem RD Motor ist nicht mehr sehr viel zu holen. Ca. 40kg und dann die doch mäßigen Ps ?
Hinzu kommt noch das eine anständige Vergaseranlage (2x34 Powerjet) TZ Membranen und passende Stutzen inkl. Auspuff ca. 1000€ kostet. Außerdem ist der Motor sehr breit und das Kart steht sehr schnell in links Kurven auf zwei Räder. Robert hat ein RD 350 YPVS Kart und er hat mit einem Biland oder Rotax zu kämpfen.
Ralf ich hatte das gleiche Problem mit meinen alten Schrotthandel. :]
Dann hatte ich mir einen TMKV95 gekauft, der war zwar schnell aber auch genau so schnell wieder kaputt. Ich habe einfach mal einen Sommer ausgesetzt und habe mir etwas Kohle zusammen gespart. Eine YZ 400 bekommst du für 2000€ und den Rest (Räder, Rahmen usw.) kann man noch für 500€ verkaufen. Denke mal da hättest du etwas anständiges.
Hast ja Zeit zum überlegen, der Winter ist lang. :rolleyes:

MFG Detlev

Rabbitracer

gepr.Mitglied

  • »Rabbitracer« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Mai 2005

Beruf: handwerker geselle

Hobbys: Motorsport,technik,Musik machen,Tiere

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Büren,Harsewinkel, Mettet, Pottendyk,

Motor: TM MX125 / Yamaha YZ450F/ Iame K30 / Iame K88

Chassis: Mach1 32er Rohr Brembo u niskin 4 kolben hinten / Sodi Futura 94er. Mit den Alu querlenker Streben aus Alu anstatt Stahl nachgerüstet,Brembos mit Tripmatic HBZ Taifun Olympia 1972 28er Rahmen mit seltsamem Innenrohr an manchen Stellen,

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 4. November 2007, 17:37

Meinste für 2000......? Das wär ja evtl schon ne Idee. Ich muss da mal mit meinem Vatter drüber labern....Vieleicht tut er was dabei.
Denn: Gesehen hat er schon Alex`Kart, als wir da mal waren und das Chassis abgeholt haben....und das war schon nach seinem geschmack.

Ist ja Viertakt Fan als alter Bahnfahrer und das Ding ist einfach perfekt.

Muss ich ma überlegen was das sonst noch kost wg Auspuff und Motor Halter und soweit ich weiss , hat Alex da extra son sauteueren Vergaser für gekauft.
Weiss jetzt nicht, ob man den unbedingt braucht....

Also ein sonderangebot wär der plan nicht gerade ;)

Der Frank hat auch was zuhause für mich liegen(125er) Ich wart jetzt ma bis nach Weihnachten , weil da die Kasse besser aussieht und entscheid mich dann evtl schon für etwas.

und nochma zu den RD Kart:
Schön aufgezählt, hast das , mit den Nachteilen. (Detlef)
So sieht das aus. Ohne Super Pötte und die Einzel mikunis brauch man über leistung beim 250er Luffi , nicht reden.
Robert und der Kollege vom Frank , fahren ja die 350LC bzw sogar YPVS.
Das ist sowieso schon ma bedeutend stärker. Beim YPVS bis fast 70PS.
Und trotzdem werden die vom 100er überholt sobald ne Kurve auftaucht :tongue:

Yamaha 5 ventiler wiegt um die 30Kilo. Das ist Maximum.

Ein 250er mit moderater Leistung wüsste ich eigentlich nicht , ausm Kopp....Keine Ahnung was man im Cross allles fährt
Son Einzyl wie der rotax 257 , ist natürlich genauso schön wie der Yamaha. Und hält besser als ein 125er wenn der nicht gleich 65PS besitzt.

Gibt sicher welche...Hab beim Alex auch schon ma einen Yamaha gesehen.... Aber schlecht zu kriegen . ich seh nämlich nie welche zu verkaufen.

Ralf
Klug ist wer nur die Hälfte von dem glaubt was er hört.Noch klüger der, der weiss,welche hälfte genau