Sie sind nicht angemeldet.

Johnek

gepr.Mitglied

  • »Johnek« ist männlich
  • »Johnek« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 8. März 2022

Hobbys: Rennsport und Radsport

Hausbahn: Kerpen

Motor: Rotax DD2 Evo

Chassis: Mach1

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 22. Mai 2022, 10:01

Bitte um Hilfe: DD2 geht aus während der Fahrt

Hallo Ihr lieben,
ich habe folgendes Pronblem Gestern bekommen.
Ich war zum ersten mal in Liedolsheim (mein dritter Tag überhaupt mit einem Rennkart) und habe dort an einem Punkt der Strecke mehrmals ein Problem bekommen.
Nach dem langen Vollgas Stück mit den beiden Rechtsknicks ist mir zweimal Ausgang der anschliessenden Spitzkehre der Motor ausgegangen. Man fährt also relativ lange Vollgas am Stück und dann kommt eine längere Bremszone wo man komplett vom Gas geht und eine relativ lange Rollphase in der Spitzkehre. Wenn ich dann ans Gas gegangen bin, ist mir der Motor ausgegangen. Ich bin viele Runden gefahren und es ist insgesamt zweimal passiert. Einmal hat er kurz unterbrochen, hat sich dann wieder gefangen.

Ich dachte erstmal es könnte an einer abgeklemmten Benzinleitung gelegen haben und habe mal über den Benzin-Entlüftungsschlauch Benzin in den Vergaser Gepustet. Danach sprang er an. Ich bin mir aber da nicht so sicher, dass das der Grund war. Erstmal sehe ich nirgendwo, dass der Bezinschlauch abgeklemmt wäre, zweitens würde der Motor dann wahrscheinlich eher im Voillgas Bereich Aussätzer bekommen und nicht beim Rausbeschleunigen. Das Problem trat auch nur an dieser einen Stelle, deswegen denke ich, dass es mit der langen Vollgaspasage + im Anschluss lange vom Gas zusammenhängt.
Der Motor ist neu und hat ca. 3h, Vergasereinstellung komplett Serie.
Wäre für jegliche Tipps dankbar
Andy

Alex3103

gepr.Mitglied

  • »Alex3103« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Beruf: -

Hobbys: Motorsport auf 4 Rädern

Herkunftsland: DE

Hausbahn: Kerpen

Motor: Rotax DD2

Chassis: Parolin

Danksagungen: 193

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 22. Mai 2022, 12:27

Mir fällt jetzt auf Anhieb keine Lösung ein aber es gibt so einige Dinge, die man universal machen kann um diverse Fehlerquellen auszuschließen.
- Vergaser reinigen (am besten per Ultraschall, notfalls auseinander nehmen und mit Bremsenreiniger)
- Filterrohr im Vergaser prüfen
- Benzinpumpe aufmachen und reinigen. Am besten Dichtungen tauschen
- Alle Benzinleitungen und Filter tauschen

Bei Elektrik Problemen (wohl eher nicht in diesem Fall):
- Zündkerze tauschen
- Batterieschalter tauschen
- Batterie geladen und ok ?

Es ist übrigens hilfreich wenn man nach jedem Fahrtag den Vergaser leer macht und zumindest durchspült (Bremsenreiniger). Das Gemisch verklebt den Vergaser bei Standzeit gerne...Außerdem mache ich den Tank und die Leitungen leer. Der Tank vergilbt dann nicht so, sieht einfach schöner aus. Wasser raus ist eh klar.

Hattest du beim Fahren sonst iwelche Probleme ? Aussetzer etc ?
Ist der Motor eher abgesoffen oder einfach ausgegangen ?
Racing is a lifestyle !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Johnek (22.05.2022)

Ragnar

gepr.Mitglied

  • »Ragnar« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. August 2021

Beruf: Jack of all trades

Hobbys: Motorsport & Kunsthandwerk

Herkunftsland: Deutschland

Motor: Iame X30

Chassis: Kosmic Mercury

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 22. Mai 2022, 15:10

Zu wenig Standgas im Warmbetrieb?
To finish first, you have to finish first.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Johnek (22.05.2022)

Johnek

gepr.Mitglied

  • »Johnek« ist männlich
  • »Johnek« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 8. März 2022

Hobbys: Rennsport und Radsport

Hausbahn: Kerpen

Motor: Rotax DD2 Evo

Chassis: Mach1

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 22. Mai 2022, 16:02

Erstmal vielen Dank für die Kommentare.
Im Bezug auf die Saubarkeit vom Vergaser, Benzinpumpe usw. Haben wir vor Ort auch kurz besprochen, allerings war die allgemeine Meinung, dass bei einem Kart, das bis jetzt erst 3,5h innerhalb von 4 Wochen gelaufen ist, das wohl eher weniger wahrscheinlich ist. Werde es mir aber trotzdem angucken, danke. Baterie war geladen.

Was ich kommisch fand war, dass der Motor nicht in der Brems oder Rollphase ausgegangen ist, sondern erst wenn ich ans Gas ging. Also eher abgesoffen als einfach nur ausgegangen. Auch sehr auffällig, es war immer nur an dieser einen Stelle und erst nach einigen Runden. Es kundigte sich in den Runden zuvor nicht an.

Die Kerze sah aber gut aus.
Der Motor sprang anschliessend wieder an und lief. Leistung lies auch nicht nach. Topspeed bei DD2 (wahrscheinlich zu lang übersetzt; 35er Übersetzung)

lag bei 119km/h
Nochmals danke,
Andy

Ragnar

gepr.Mitglied

  • »Ragnar« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. August 2021

Beruf: Jack of all trades

Hobbys: Motorsport & Kunsthandwerk

Herkunftsland: Deutschland

Motor: Iame X30

Chassis: Kosmic Mercury

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 22. Mai 2022, 17:26

Also erst dann, wenn der Motor warm ist...
To finish first, you have to finish first.

Müschel

gepr.Mitglied

  • »Müschel« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. November 2012

Motor: TM K9C

Chassis: Praga Dragon

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 22. Mai 2022, 17:39

Was sagt der Verkäufer des neuen Motors dazu ?

Zum Thema Vergaser reinigen , meine 2 aktuellen Motoren stehen das ganze Jahr über mit Sprit im Tank und Vergaser der eine seit 9 Jahren und noch nie was gereinigt . Ich fahr allerdings auch im Winter ....aber jeder so wie er meint .

Alex3103

gepr.Mitglied

  • »Alex3103« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Beruf: -

Hobbys: Motorsport auf 4 Rädern

Herkunftsland: DE

Hausbahn: Kerpen

Motor: Rotax DD2

Chassis: Parolin

Danksagungen: 193

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 22. Mai 2022, 18:21

Was sagt der Verkäufer des neuen Motors dazu ?

Zum Thema Vergaser reinigen , meine 2 aktuellen Motoren stehen das ganze Jahr über mit Sprit im Tank und Vergaser der eine seit 9 Jahren und noch nie was gereinigt . Ich fahr allerdings auch im Winter ....aber jeder so wie er meint .


Das mag ja sein aber die Empfehlung lautet definitiv lieber leer machen und reinigen ;)
Beim rotax Öl gilt das umso mehr, das verklebt leider recht schnell.
Ich mache das daher inzwischen nach jedem Tag. Dauert 5 Minuten und kostet nix. Aus dem Tank lasse ich es nur da er dann schöner bleibt...
Racing is a lifestyle !

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Herkunftsland: Deutschland

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 22. Mai 2022, 18:41

...zu wenig Sprit ? Alter Sprit ? Tankpendel zu kurz ? Vergaserschwimmer ok ?
...bitte keine Privatnachrichten. Fragen bitte im Forum stellen, so haben wir alle was davon...

Johnek

gepr.Mitglied

  • »Johnek« ist männlich
  • »Johnek« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 8. März 2022

Hobbys: Rennsport und Radsport

Hausbahn: Kerpen

Motor: Rotax DD2 Evo

Chassis: Mach1

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 22. Mai 2022, 21:15

Sprit war drin und war frisch. Alle Vergasereinstellungen waren noch unverändert serienmäßig.
Vielen Dank für die Ideen und Kommentare. Werde mir den Vergaser mal anschauen.

Alex3103

gepr.Mitglied

  • »Alex3103« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Beruf: -

Hobbys: Motorsport auf 4 Rädern

Herkunftsland: DE

Hausbahn: Kerpen

Motor: Rotax DD2

Chassis: Parolin

Danksagungen: 193

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 22. Mai 2022, 21:45

Auch die Hauptdüse ??
Da ist original ne 145 drin. Das ist viel zu fett.
Das würde es vllt erklären da du ja beschreibst, dass er dir abseuft (also eher zu viel Sprit).
Dazu kannst du die Rotax Max Jetting App nutzen. Einfach GPS Daten verwenden und DD2 auswählen ;)

Wird immer im Bereich 130 bis 135 liegen...
Racing is a lifestyle !

Ähnliche Themen