Sie sind nicht angemeldet.

Johnek

gepr.Mitglied

  • »Johnek« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. März 2022

Hobbys: Rennsport und Radsport

Hausbahn: Kerpen

Motor: Rotax DD2 Evo

Chassis: Mach1

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

11

Montag, 16. Mai 2022, 17:17

Bei den Leihkarts ist noch ein Punkt wichtig. Die Dinger haben kaum Leistung und sind relativ langsam, d.h. wie Du schon geschrieben hast, sollte man sich die Strecke unter diesem Gesichtspunkt gut anschauen um nicht unnötig viel Weg zu fahren. Übertriebens aushollen vor einer Kurve kann zeitlich vom Nachteil sein. Ich würde immer so eng wie möglich fahren, ohne dass man zu viel rutscht.
Ich bin bis vor kurzem manchmal bei Schumacher in Kerpen gefahren. Meine Bestzeit liegt bei 47,4. Die habe ich nur einmal geschaft und an einigen Tagen hatte ich gerade so eine 49s geschafft. Tages Performance der Karts kann also schon sehr deutlich schwanken. Manchmal werden die Streckenbegrenzungen auch leicht verschoben wodurch ein leicht anderes Layout entsteht. Das kann sich auch schon mal bemerkbar machen, vorallem wenn z.B. eine Schickane nicht mehr voll geht. Also, auf die Rundenrekorde würde ich nicht so viel geben.

Viel Erfolg

Alex3103

gepr.Mitglied

  • »Alex3103« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Beruf: -

Hobbys: Motorsport auf 4 Rädern

Herkunftsland: DE

Hausbahn: Kerpen

Motor: Rotax DD2

Chassis: Parolin

Danksagungen: 193

  • Nachricht senden

12

Montag, 16. Mai 2022, 21:28

Hi,
Klingt schon mal gut wie ihr an die Sache ran geht.
Auf YouTube gibt es z.B. Videos von dem netten Herrn hier, der erklärt es ganz gut
https://youtu.be/60rnPe9Cq6c
https://youtu.be/t9QK3U5UlUo
Viele Effekte aber bereits von dir beschrieben

Ansonsten fahren, probieren, fahren, probieren, fahren, probieren,... und ganz wichtig Spaß haben :)


Genau, das ist der von mir angesprochene Dominik Arntz.
Ich war zuletzt selten Leihkart fahren...Den ein oder anderen Rundenrekord hatte ich davor aber mal :P
Kommt aber wie gesagt immer auf die Bedingungen an. Und auf den großen Strecken schaffen das nur die absoluten Pro's am richtigen Tag. Da fehlen mir dann auch meist 1-3 Zehntel.

Ihr könnt ja mal ankündigen wann ihr wo fahren geht. Vllt passt es ja iwann mal...
Racing is a lifestyle !

Ragnar

gepr.Mitglied

  • »Ragnar« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. August 2021

Beruf: Jack of all trades

Hobbys: Motorsport & Kunsthandwerk

Herkunftsland: Deutschland

Motor: Iame X30

Chassis: Kosmic Mercury

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

13

Montag, 16. Mai 2022, 23:00

Eigentlich wurde schon so gut wie alles gesagt.
Gerade der YT Kanal vom Clever-Racer sollte für euch eine gute Anlaufstelle in Sachen Theorie sein.

Ein Punkt hätte ich da aber noch:
Gezieltes rollen lassen macht nicht langsamer sondern schneller. Ich bin ab und an auch noch mit Freunden/Verwanten auf Leihkartbahnen und muß immer wieder feststellen, das das "rollen lassen" im Leihkart noch wichtiger ist als im Rennkart. ;)
To finish first, you have to finish first.

Lewis

gepr.Mitglied

  • »Lewis« ist männlich
  • »Lewis« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 16. Mai 2022

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 17. Mai 2022, 07:39

.....den Einsatz (Sitzeinlage) kannst Du in schwarz bestellen, da brauchst Du nix basteln.
Meinst du z.B. hier:
https://www.keep-racing.de/sitze/diverse…sitz_14321_5416


Dominik Arntz hab ich vorher beim Recherchieren auch schon gefunden. Er bietet auch Onlinekurse und ein Buch an. Ich werde mich näher damit beschäftigen.


@ Ragnar: von rollen lassen habe ich keine Ahnung. Wann macht mich das schneller?

Baschtler

gepr.Mitglied

  • »Baschtler« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2021

Beruf: Projektsachbearbeiter

Hobbys: Motorsport, Werkeln

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Bopfingen

Motor: Briggs & Stratton Vanguard V2 / World Formula

Chassis: Birel / Mach1

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 17. Mai 2022, 08:11

Aber auf allen Leihkartbahnen auf denen ich bisher war gab es Schaumstoffmatten und/oder Sitzschalen, die braucht man spätestens wenn Kinder fahren.
Hat eure Bahn wirklich nix verfügbar?

Kannst auch mal versuchen etwas "eckiger" zu fahren.
Die Ideallinie mögen Leihkarts nicht unbedingt.
Bei mir mit 95kg ist es zumindest so, dass wenn ich versuche möglichst sauber zu fahren es gefühlt in den Kurven nur klemmen oder driften gibt :(
In manchen Kurven hilft da ein kleinerer Radius und dadurch größerer Lenkeinschlag um den Panzer einigermaßen schnell umd Eck zu zwingen :D

Wenn du aus langsamen Kurven nicht richtig in Schwung kommst kannst auch mal 1mal im Sitz hüpfen, manchmal reicht es dass der Motor dann paar Umdrehungen hoch schnellt.

Und auch schon aufs Gas stehen während man noch bremst macht in engen Kehren manchmal Sinn, erhöht auch die Motordrehzahl wenn du die Bremse loslässt.
Die Ölbandkupplungen können das ab 8)
Viele Grüße
Thorsten
---------------------------------------------------------------------
Lieber den Sound einer klassischen Ducati
als einer topaktuellen Stihl ;-)

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Herkunftsland: Deutschland

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 17. Mai 2022, 09:56

genau sowas wie bei keep Racing meine ich.
...bitte keine Privatnachrichten. Fragen bitte im Forum stellen, so haben wir alle was davon...

Ragnar

gepr.Mitglied

  • »Ragnar« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. August 2021

Beruf: Jack of all trades

Hobbys: Motorsport & Kunsthandwerk

Herkunftsland: Deutschland

Motor: Iame X30

Chassis: Kosmic Mercury

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 17. Mai 2022, 11:40

@ Ragnar: von rollen lassen habe ich keine Ahnung. Wann macht mich das schneller?



Das ist in der Theorie ein recht komplexes Thema bei dem es um Fahrphysik und Aufbau eines Reifens geht.
Wenn du daran wirklich Interesse hast, kann ich das heute Abend gerne mal in Ruhe ausführlich erklären.
To finish first, you have to finish first.

Lewis

gepr.Mitglied

  • »Lewis« ist männlich
  • »Lewis« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 16. Mai 2022

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 17. Mai 2022, 13:42

Aber auf allen Leihkartbahnen auf denen ich bisher war gab es Schaumstoffmatten und/oder Sitzschalen, die braucht man spätestens wenn Kinder fahren.
Hat eure Bahn wirklich nix verfügbar?
Wir haben bisher nur 1x gefragt, weil meine Frau schon auf der Fahrt nach Hause über Schmerzen an den Rippen geklagt hat. Ich habe vermutet, dass es daran liegt, dass sie zu viel Platz im Sitz hat und deshalb von links nach rechts (und umgekehrt) rutscht und immer anschlägt. Das hat sie auch bejaht. Beim nächsten Mal haben wir nach so einer Einlage gefragt, sie hatten aber keine.
Wir möchten ungerne ohne eine solche Hilfe fahren, zumal wir es auch erst vor Ort wissen, ob es sowas gibt (oder nicht). Wenn wir so ein Teil kaufen und mitnehmen, sind wir diese Sorge los.

Das "eckig" fahren teste ich nächstes Mal selber.

@ Ragnar: ja gerne. Ich lese alles mit riesigem Interesse.

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Herkunftsland: Deutschland

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 17. Mai 2022, 14:30

...alternativ kann sich die Frau auch nach einem Rippenschutz umsehen.
...bitte keine Privatnachrichten. Fragen bitte im Forum stellen, so haben wir alle was davon...

Ragnar

gepr.Mitglied

  • »Ragnar« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. August 2021

Beruf: Jack of all trades

Hobbys: Motorsport & Kunsthandwerk

Herkunftsland: Deutschland

Motor: Iame X30

Chassis: Kosmic Mercury

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 17. Mai 2022, 19:08

Was generell eine gute Wahl ist. ;)
To finish first, you have to finish first.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher