Sie sind nicht angemeldet.

Jordangie

gepr.Mitglied

  • »Jordangie« ist männlich
  • »Jordangie« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 13. Mai 2020

Beruf: Pilot

Hobbys: Kart, fliegen

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Kerpen

Motor: Tm kz10

Chassis: Crg gold edition

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 17. April 2022, 13:07

TM KZ10 Motorschaden

Heute nach dem Stint ist mir der Motor in der Box ausgegangen, zunächst keine Gedanken gemacht (wollte sowieso ausmachen)
Als ich den nächsten fahren wollte hatte ich keine Kompression mehr, also Motor auf und mal schauen was los ist.
Habe den Zylinderkopf entfernt und sofort den Kolben gesehen :) der hat definitiv leicht geklemmt (Spuren im Zylinder sind vorhanden jedoch nicht spürbar)
Das war nun der 2. Kolben laut Vorbesitzer. Das Stückchen vom Kolben habe ich nicht gefunden (wahrscheinlich sind es die Spuren an der kw?
Nun möchte ich den Motor direkt komplett revidieren lassen.
Was für Adressen könntet ihr mir da empfehlen?
Komme aus nrw.
Und mit was für Kosten kann ich ca rechnen?

setup vom vergaser:

-50er Schieber
-dq 269
-175hd
-60ll
-b52
-k28 Nadel 3. Position

Vom vergaser Setup sollte es normalerweise passen… Zündkerze sah auch okay aus, jedoch war Abgasseitig am Stutzen alles trocken…
Denke das es am Sprit bzw Gemisch gelegen hat.
»Jordangie« hat folgende Dateien angehängt:

PSE

gepr.Mitglied

  • »PSE« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. September 2014

Beruf: Konstrukteur

Hobbys: Skifahren; Kart

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Wackersdorf

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 17. April 2022, 13:25

Setup ist fett genug. Ich tippe auf zu geringes Stoßspiel vom Kolbenring.
Das braune Zeugs ander Kurbelwange sieht wie Rost aus.
Das abgebrochene Stück vom Kolben hat sich in den Auspuff verabschiedet.

rolandw

gepr.Mitglied

  • »rolandw« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Juli 2015

Herkunftsland: Belgien

Hausbahn: Dahlem

Motor: TM KZ R1

Chassis: CKR Baraccuda

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 17. April 2022, 21:32

Kann leider mal passieren das die Kante am Kolben bricht. Hatte ich bei meinem Modena damals auch schonmal. Der Rost an der Kurbelwelle sieht allerdings komisch aus.
Ich kann dir Dirk Neu sehr empfehlen, oder du fragst mal bei Albrecht Performance. Die Große Revision kostet so um die 700 - 800€.

Eisbär

gepr.Mitglied

  • »Eisbär« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Juni 2014

Herkunftsland: D

Hausbahn: Oppenrod, Liedolsheim, Wittgenborn

Motor: TM KZ10c

Chassis: Intrepid

Danksagungen: 285

  • Nachricht senden

4

Montag, 18. April 2022, 07:01

Glück gehabt, dass dein Zylinder nichts abbekommen hat. Rost an der Kurbelwelle - vielleicht schon länger, Wasser in das Kurbelgehäuse gelaufen beim Zylinder runtermachen und anschließend länger gestanden wäre eine Erklärung.
Vielleicht noch vom Vorbersitzer?
Kosten hat Roland schon beziffert, sollte passen. Je nach dem ob Pleuel fällig, oder nicht.

Der "Motormann meines geringstens Misstrauen" :ironie: ist Daniel Mazur, MKII bei Hanau.

www.rennkart-shop.de
Tel.: +49 (0) 61 08 – 66 11 7
Mobil: +49 (0) 157 – 32 61 45 12
info@rennkart-shop.de

Macht meine Motoren seit 7 Jahren, immer sehr zufrieden.

Wünche trotz dem Schaden schöne Ostern

twincam1600

gepr.Mitglied

  • »twincam1600« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. August 2017

Beruf: KFZ Mechaniker-Motorenbau

Hobbys: Motorsport - Hifi

Hausbahn: Hagen

Motor: TM KZ10C

Chassis: MS Kart

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

5

Montag, 18. April 2022, 10:37

Definitiv den Motor auf machen und überprüfen.Bei dem Rost an der Kurbelwange möchte ich gar nicht wissen wie das KW Lager aussieht.Dein Kolben sieht rundum nicht gut aus.Brennraum??Quetschkante??
Das größte Problem befindet sich zwischen Sitz und Lenkrad...

Jordangie

gepr.Mitglied

  • »Jordangie« ist männlich
  • »Jordangie« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 13. Mai 2020

Beruf: Pilot

Hobbys: Kart, fliegen

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Kerpen

Motor: Tm kz10

Chassis: Crg gold edition

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Montag, 18. April 2022, 10:43

Vielen Dank für die ganzen Antworten. Motor werde ich definitiv überprüfen lassen und gegebenenfalls revidieren.
Quetschkante bin ich 1.2mm gefahren. Brennraum ist 4*

twincam1600

gepr.Mitglied

  • »twincam1600« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. August 2017

Beruf: KFZ Mechaniker-Motorenbau

Hobbys: Motorsport - Hifi

Hausbahn: Hagen

Motor: TM KZ10C

Chassis: MS Kart

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

7

Montag, 18. April 2022, 10:57

Auf dem Bild ist es nicht gut zu erkennen.Aber der Kolben sieht aus als hätte Er Kontakt zum Brennraum gehabt.Die ganze Kante sieht deformiert aus.Pleuelager??
Das größte Problem befindet sich zwischen Sitz und Lenkrad...

Jordangie

gepr.Mitglied

  • »Jordangie« ist männlich
  • »Jordangie« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 13. Mai 2020

Beruf: Pilot

Hobbys: Kart, fliegen

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Kerpen

Motor: Tm kz10

Chassis: Crg gold edition

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

8

Montag, 18. April 2022, 11:27

Kontakt mit dem brennraum gab es definitiv nicht.

2-strokes

gepr.Mitglied

  • »2-strokes« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. September 2018

Hobbys: Motorsport

Herkunftsland: D

Hausbahn: keine

Motor: TM KZ10

Chassis: Mach1

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

9

Montag, 18. April 2022, 22:51

...sieht so aus als hätte der detoniert.
Man kann es schlecht erkennen auf dem Bild. Aber wenn ich das richtig sehe ist der Rand vom Kolbenboden wie sandgestrahlt.
Ursachen können vielfältig sein.
Typischerweise zu mager , die Vergasereinstellung ist aber eher fett wie oben schon geschrieben von PSE.
Hast du vielleicht einen Schlauch abgeklemmt, oder schlechten Sprit mit wenig Oktan ?
Schwimmerstand zu niedrig ? ....oder viel Leerlaufdrehzahl eingestellt ?
Oder die Zündung stimmt nicht ? Zündkerze passt ?
Oder irgendwo Falschluft ?

Baschtler

gepr.Mitglied

  • »Baschtler« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2021

Beruf: Projektsachbearbeiter

Hobbys: Motorsport, Werkeln

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Bopfingen

Motor: Briggs & Stratton V2

Chassis: Birel

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 19. April 2022, 09:15

Stimmt, den Motor solltest definitiv komplett revidieren.
Auf jeden Fall komplett aufmachen, den Rost entfernen und die Lager prüfen.

Mit Rostpartikeln ist nicht zu spaßen, vor allem nicht beim Zweitakter der ja ohne Ölfilterung läuft und aus dem Kurbelgehäuse auch noch ansaugt.
Hatte mal nen K25 gesehen bei dem innen auch Rost war.
Partikel hatten die Kugellager aufgerieben, Folge war zuviel Spiel der Kurbelwelle, bis sich der Lagerkäfig zerlegt hat und die Kurbelwange brach =Totalschaden
Viele Grüße
Thorsten
---------------------------------------------------------------------
Lieber den Sound einer klassischen Ducati
als einer topaktuellen Stihl ;-)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen