Sie sind nicht angemeldet.

Deki#91

Administrator

  • »Deki#91« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Motor: Rotax 125 MAX evo

Chassis: Birel S8

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 4. April 2021, 21:24

Fuchs Kettenspary Nachfolger ?

Seit den 90ern verwendete ich Fuchs Racing Kettenspary (weisse Dose), das war ein dünnflüssiges Öl welches kaum vom Kettentrieb weggeschleudert wurde und nie klebrig wurde.

Leider ist meine letzte Dose fast leer und so bestellte ich das Nachfolgeprodukt Fuchs Pro Chain (schwarze Dose). Leider ist das Produkt nicht mehr das was es einmal war, nach kurzer Einwirkzeit wird das Zeug klebrig und zieht Fäden wie Gummikleber !!!

Das RK Chain Lube ist in etwa wie das Fuchs Pro Chain, einfach nur Gummikleber.

Xeramic White Chain Spary da stellen sich bei mir sowieso die Haare auf wenn ich das weisse Zeug auf der Kette sehe.

Damit die Kette weiterhin sauber aber geschmiert bleibt, blieb mir nur noch ein tiefer Griff in die Trickkiste aus meiner Motorradzeit.

Das sind Schmierstofe auf Teflonbasis und so habe ich mir Würth HSS Drylube geholt, es hinterlässt einen matten und schmierigen Film auf der Oberfläche (ähnlich einer Wachsschicht). Das habe ich jedoch auf der Kartkette noch nicht ausprobieren können, aber ich werde berichten wie lange die Kartkette damit überlebt.

Neben den legendären Putoline Desert Chain Lube gibt es den S100 Dry Lube auch und von WD40 gibt es mittlerweile auch diese sogenanngen "Dry Lube" Produkte. Wenn Würth (wovon ich nicht ausgehe) versagt greife ich auf einen dieser.

Aber wenn jemand doch noch 10, 20 oder mehr Dosen von dem alten Fuchs Kettenspary hat und es loswerden will, bitte her damit, zahle aufgrund mangelnder Ware am Markt gute Preise ;-)
»Deki#91« hat folgende Dateien angehängt:
  • kettenoil01.jpg (48,39 kB - 39 mal heruntergeladen - zuletzt: Heute, 05:33)
  • kettenoil02.jpg (32,86 kB - 33 mal heruntergeladen - zuletzt: Heute, 05:33)
  • kettenoil03.jpg (33,37 kB - 31 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 17:30)
  • kettenoil04.jpg (40,95 kB - 27 mal heruntergeladen - zuletzt: Gestern, 20:04)

sunshinereggie

gepr.Mitglied

  • »sunshinereggie« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. April 2017

Beruf: Karosseriebauer

Hobbys: Motorsport

Hausbahn: Mülsen

Motor: TM KZ10 C

Chassis: Birel Art S9

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 4. April 2021, 21:44


magic62

gepr.Mitglied

  • »magic62« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2008

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 4. April 2021, 22:59

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »magic62« (4. April 2021, 23:14)


Deki#91

Administrator

  • »Deki#91« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Motor: Rotax 125 MAX evo

Chassis: Birel S8

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 4. April 2021, 23:33

Nein, das ist es leider nicht. Das wird das weit verbreitete weisse Kettenfett sein.

Der alte Fuchs Racing Kettenspray ist ein Öl, siehe Foto:


Diese Konsistenz behält es für immer, aber wird nicht von der Kette weggeschleudert, das machte es so besonders.

Kettentrieb lebte lange und war nie schmutzig, einfach nach 1h mit einem in Bremsenreiniger getränkten Baumwolltuch drüber wischen und neu einschmieren, die ganze Saison lang so.

So sah die Kette nach 1h Fahrzeit aus:


:rolleyes: Wenn Öl schwarz, dann reinigen und neu einschmieren, wenn durchsichtig-gelblich dann weiter fahren.

frankyopc

gepr.Mitglied

  • »frankyopc« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. November 2015

Hausbahn: Oppenrod

Motor: Rotax Max

Chassis: Goldkart Viper

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

5

Montag, 5. April 2021, 10:07

Ich habe noch eine ältere Enduro da steht im Handbuch SAE90 zum Schmierern der Kette verwenden . Eben als Kettenöl . Sollte man evtl. mal testen .


https://www.louis.de/artikel/procycle-ke…500-ml/10038572


http://www.motorradkette-schmieren.de/mi…ette-schmieren/

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matt81 (08.04.2021)

Deki#91

Administrator

  • »Deki#91« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Motor: Rotax 125 MAX evo

Chassis: Birel S8

  • Nachricht senden

6

Montag, 5. April 2021, 11:52

An Kettenöl hatte ich noch nicht gedacht, danke für den Tip.

Habe Kettenöler schon mal auf Speedway Bikes gesehen, aber völlig ausser Acht gelassen...

scene.

gepr.Mitglied

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Motor: TM KZ 10b

Chassis: Intrepid Cruiser

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

7

Gestern, 17:37

Kettenöl hört sich wirklich interessant an.

Ich finde das Fettgeschmiere wirklich anstrengend.

Man liest ja immer von den sehr hohen Umlaufgeschiwndigkeiten bei unseren Kartketten.

Muss ich mir sorgen machen, wenn ich mit einer geölten Kette auf die Bahn fahre das ich eventuell etwas auf den Asphalt abschleuder? Oder bleibt das am Kettenschutz hängen? Auch wenn ich gerne rumprobiere möchte ich nie eine Gefahr für mich oder andere werden nur weil ich das putzen doof finde ^^.

765iger

gepr.Mitglied

  • »765iger« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2019

Hobbys: Motorrad fahren

Herkunftsland: D

Hausbahn: Mülsen, Belleben

Motor: Rotax Max Junior

Chassis: EA-Company

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

8

Gestern, 20:08

Ich teste morgen das Würth HHS DryLube.
Bisher hatte ich dieses fädenziehende kettenfett von Rotax und Xeramic. Wenn man mit den nach jeden Turn schmiert ist am Ende des Tages der Kettenkasten voll.

Deki#91

Administrator

  • »Deki#91« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Motor: Rotax 125 MAX evo

Chassis: Birel S8

  • Nachricht senden

9

Heute, 00:04

@scene.: Eine 400ml Spraydose hält bei mir über den Daumen gerechnet über 20h Fahrzeit und von den 400ml sind 30-40% Treibmittel, sprich da kommt mehr Öl aus dem Auspuff raus.

@765iger: Berichte bitte umbedingt, bei uns ist Lockdown und wir können nicht testen. Aber ich glaube das Würth HSS DryLube sollte man min. 1 Tag vorher etwas dicker einsprühen, auf der Kartbahn würde ich nicht mehr nachsprühen ausser ich entdecke Abrieb. Aber das dürfte nicht passieren, weil die PTFE Schicht gut im Kettentrieb haftet. Bin gespannt und voller Hoffnung damit Ersatz gefunden zu haben.

Ähnliche Themen