Sie sind nicht angemeldet.

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich
  • »Kart2018« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Herkunftsland: Deutschland

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 28. März 2021, 12:24

Rotax Max kann nicht orgeln Starterprobleme

Hallo, folgendes Problem:

Nach Motoreinbau kann ich nicht mehr "orgeln". Der Starter dreht die Kurbelwelle kurz an und stoppt dann.

Batterietausch brachte keine Lösung.
Zündfunke und Durchmessen versuche ich gleich, wollte jedoch vorher fragen, ob das Problem bekannt ist ?
(nächster Schritt wäre auch den Startermotor zu tauschen)

Es wirkt so, als ob der Kolben nur kurz bewegt wird , aber mehrere Startversuche hintereinander funktionieren nur immer kurz, dh der Motor kann nicht mehr "orgeln".

Kann man mit kaputter Zündung einen Startvorgang versuchen, dh macht der Motor alles so wie einem Start (außer dem Zündfunken natürlich-..) ?

vielen Dank.

bandit-sh

gepr.Mitglied

  • »bandit-sh« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. April 2017

Beruf: Vertrieb

Hobbys: Kart

Herkunftsland: D

Hausbahn: Asserballe

Motor: Rotax DD2

Chassis: Top Kart Speedy

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 28. März 2021, 16:27

Batterie zu schwach, nicht voll.
Ausrücklager prüfen,
Anlasser ritzel im Ausrücklager ggf abgenutzt...

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich
  • »Kart2018« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Herkunftsland: Deutschland

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 28. März 2021, 21:32

...schon mal Danke für die "Anteilnahme". ist aber wirklich rätselhaft.

2 x neue voll geladene Batterien getestet, Kabel durchgemessen, kein Zündfunke, daher schätze ich diese ist defekt.

Das würde aber nicht das nur kurze Drehen erklären, oder ?

Muss ich noch machen, wie von Dir empfohlen:
Ausrücklager prüfen,
Anlasser ritzel im Ausrücklager ggf abgenutzt...





Wenn das Problem gelöst ist, melde ich mich in jedem Fall auch.

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich
  • »Kart2018« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Herkunftsland: Deutschland

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 28. März 2021, 21:37

...was mich übrigens technisch fuchst, ist warum das drehen (orgeln) abbricht und man dann erneut den Knopf drücken muss. So als würde jemand den Strom abstellen....(daher bin ich vom Bauchgefühl auch weiterhin bei der Zündung...). Mal sehen.

bandit-sh

gepr.Mitglied

  • »bandit-sh« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. April 2017

Beruf: Vertrieb

Hobbys: Kart

Herkunftsland: D

Hausbahn: Asserballe

Motor: Rotax DD2

Chassis: Top Kart Speedy

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

5

Montag, 29. März 2021, 07:13

Was hat denn der Zündfunke mit einem kurzen Anlasser lauf zu tun? Das sind doch 2 verschiedene Systeme oder verstehe ich die Frage nicht???

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich
  • »Kart2018« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Herkunftsland: Deutschland

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

6

Montag, 29. März 2021, 08:44

....das Problem ist der kurze Lauf. Einen Zusammenhang kenne ich nicht, würde mir allerdings auch nicht einleuchten. Vielleicht sind auch nur 2 Sachen gleichzeitig defekt.

bandit-sh

gepr.Mitglied

  • »bandit-sh« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. April 2017

Beruf: Vertrieb

Hobbys: Kart

Herkunftsland: D

Hausbahn: Asserballe

Motor: Rotax DD2

Chassis: Top Kart Speedy

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

7

Montag, 29. März 2021, 08:59

Ich würde wie folgt vorgehen...

Batterie voll
Starterknopf ok?
Anlasser Bendix ist leichtgängig
Anlasser hängt nicht fest, Klemmt
Anlasser ritzel im Bedix ist nicht abgenudelt
Kupplung klemmt nicht / Festgebacken
Motor läst sich ohne Kerze mit per Hand drehen..
NEUE Kerze testen
Verkabelung kontrolieren
Massekabel Bruch?

Was ich schon hatte:
Massekabel gebrochen= Kein Zündfunke
Kurzer Anlasserlauf= Batterie zu schwach
Motor dreht nicht genug durch, es klingelt quasi nur, Anlasser Ritzel
usw..

Sonst Rotax Fachmann Kontaktieren...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kart2018 (29.03.2021)

Midschi

gepr.Mitglied

  • »Midschi« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. März 2020

Motor: Rotax dd2 Evo

Chassis: Kart Republic

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

8

Montag, 29. März 2021, 19:10

Hast du mal versucht ihn auszubauen ?

Ohne Startergranz müsste er ja drehen, dann kann er sich nicht verklemmen.
Zumindest wenn du gemessen hast dass dort volle Batteriespannung ankommt.

Allerdings können auch die Kohlebürsten verschlissen sein, soweit ich mich
Erinnere, kann der Elektromotor dann keine volle Umdrehung mehr verrichten.

Der Anlasser ist übrigens ein ganz normaler Anlasser wie er in Motorrollern und Mopeds vorhanden war.
Es gibt also Reparaturkits oder auch günstigen neuen Ersatz.
Meistens tut der genauso seine Arbeit wie der Originale.

Hast du denn schon was neues herausgefunden?

Gruß
Midschi

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich
  • »Kart2018« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Herkunftsland: Deutschland

Danksagungen: 108

  • Nachricht senden

9

Montag, 29. März 2021, 20:29

danke, hatte ihn gerade frisch eingebaut :D

Klar dreht der Kolben, wenn sich der Starterkranz dreht. Dass der Anlasser zu "schwach" ist mangels ordentlicher Kohlen war auch schon mein Verdacht. Genau nach so Erfahrungswerten suchte ich. Wirklich Danke.
Hatte den an einem anderen Motor schon getauscht und bisher mit Asiaartikeln dort sogar gute Erfahrungen gemacht (Anlasser für 20 Euro statt 150+). Via Amazon.

Neuigkeiten gibt es leider mangels Zeit noch keine. Wird auch wahrscheinlich erst Ende April werden.
Was ich wie gesagt technisch nicht verstehe ist, warum kein Zündfunken kommt. Schließlich hat der Starter damit nichts zu tun. Aber vielleicht sind zufällig einfach 2 Sachen kaputt. Muss mal versuchen mit funktionierenden Artikeln von einem Freund zu tauschen. Zum testen.

Vielen Dank aber wirklich schon mal an Alle.

Midschi

gepr.Mitglied

  • »Midschi« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. März 2020

Motor: Rotax dd2 Evo

Chassis: Kart Republic

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 30. März 2021, 11:40

Ich würde dir empfehlen eins nach dem anderen zu lösen.

Ein Zündfunke kommt nur sobald der Motor dreht.

Kurzer technischer Hintergrund:
Der Geber/Sensor an der Kurbelwelle reagiert auf Spannung,
die Spannung wird durch ein Magnetfeld erzeugt, und zwar jedes Mal wenn die
Kurbelwelle, am Sensor vorbeirauscht.
Dreht der Motor nicht wird also auch kein Zündfunke erzeugt da das Steuergerät kein Signal bekommt dass er Zünden soll.
Auch musst du beim prüfen den Funken die Kerze gegeb Masse halten.

Wichtig beim prüfen der Kerze ist dass der Funke unten an der Mittelelektrode auf die Masseelektrone springt.

Sind die Kerzen defekt ist oft die Isolierung durchgeschlagen und der Funke springt unkontrolliert an anderer Stelle über.

Du müsstest also erst den Motor zum drehen per Anlasser bekommen und dann nach dem Funken schauen.

Ich hoffe das konnte dir etwas helfen, und die Techniker killen mich nicht.

Mfg
Midschi