Sie sind nicht angemeldet.

Sodi77CH

gepr.Mitglied

  • »Sodi77CH« ist männlich
  • »Sodi77CH« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2020

Beruf: AD

Hobbys: Fun-Driver

Herkunftsland: Schweiz

Hausbahn: Kartbahn Lyss

Motor: 2x Swissauto 250 Vergaser + EFI

Chassis: Sodi ST32 + SR5

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

1

Samstag, 30. Januar 2021, 20:38

Neue Hobbyserie mit modifizierten Swissauto 250 / 28 PS (Langläufer)

Hey liebe 4T Freunde

Wie heute an der virtuellen Kartmesse bekannt gegeben wurde, lanciert HB Kart Racing mit GTC einen neuen Anlauf einer Swissauto 250/Hobbyserie mit einem
modifizierten SA250 mit 28 PS und einem Serviceintervall von 100 Std. Reifenlieferant ist für die Serie BeBA.

Nach den Angaben wurde der Motor wie folgt angepasst.

Drehzahl auf 11‘500 U/min begrenzt
Zusätzliches Ölvolumen auf 1l (bis jetzt .5l) Ölwechsel alle 10 Std.
Andere Ventilfedern und Plättchen
Kennzeichen für diese Version ist ein blauer Zylinderkopfdeckel (wie bei den Sodi-Mietkaetmotoren)

Techn. Daten unbestätigt 26Nw bei 7‘000 U/min. 28 PS bei 9‘800 U/min.

Mal sehen ob ich noch mehr herausfinde.

Wie gesagt wurde, dürfen bei den Rennen auch die anderen Versionen der Swissauto mitfahren in einer Art Openclass. Es soll sobald der Käfer durch ist Experiencedays geben
und Karts zum Probefahren.

Bin auf das Echo gespannt und hoffentlich habe ich einmal die Gelegenheit in der Schweiz den Langläufer zu fahren und mit meiner Version zu vergleichen.

Bei dem vorgestellten Kart war der Kühler auf der linken Seite verbaut und hatte als ganz spezielles Feature eine Art Standheizung damit die mind. Betriebstemperatur von 65 Grad bereits zu Beginn anliegt ohne den Kart mit Motor einfahren zu müssen. Das Teil ist jedoch nur Zubehör. Es soll jedoch auf die Jahre mehrere Stunden Betriebslaufzeit sparen.

Mann spricht von einem Systempreis des Motors aufbaufertig jedoch ohne Kühler von € 4‘200.—. Was aus meiner Sicht bei dem angegebenen Serviceintervall von 100 Std. Durchaus interessant ist für Hobby und Plauschfahrer.

Wer nach wie vor das volle Potenzial des Kartmotors ausreizen möchte hat weiterhin die Möglichkeit der Varianten 40 PS VT1 EFI, 35PS VT1 30er Vergaser und Juniorvarianten mit 15PS und 24PS mit etwas grösseren Serviceintervall. Wobei bei es den schwächeren Varianten wohl günstigere Motoren mit dem 4T Tillotson 15PS, Honda GX etc. gibt und auch eine Rennserie.

Bin gespannt ob es in Zukunft gerade im Hobbybereich wieder mehr solcher Motoren zu sehen gibt und wie sie sich gegen die Hobby X30 Fraktion schlagen werden. Diese und Rotax haben ja auch ungefähr zwischen 28-30 PS nur mit einem geringeren Drehmoment, allerdings sehr viel höheren Drehzahl.

Schöne Grüsse aus der Schweiz :thumbsup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matt81 (30.01.2021)

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Herkunftsland: Deutschland

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

2

Samstag, 30. Januar 2021, 21:09

...ich habe nur einen Teil der Nachfragerunde gesehen, aber die haben d9ch klargestellt, dass es keine swissauto serie gibt, sondern nur eine Art Testfahren, oder habe ich mich verhört ?

Sodi77CH

gepr.Mitglied

  • »Sodi77CH« ist männlich
  • »Sodi77CH« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2020

Beruf: AD

Hobbys: Fun-Driver

Herkunftsland: Schweiz

Hausbahn: Kartbahn Lyss

Motor: 2x Swissauto 250 Vergaser + EFI

Chassis: Sodi ST32 + SR5

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

3

Samstag, 30. Januar 2021, 21:20

Im Beitrag hat Herr Beibas von organisierten Rennen erzählt. Auch davon, dass wir mit den VT1 mitfahren könnten.

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Herkunftsland: Deutschland

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

4

Samstag, 30. Januar 2021, 21:28

...den habe ich nicht gesehen, aber bei den Nachfragen am späten Nachmittag hat er mehrfach ausgeführt, dass er missverstanden worden sein kömnte und das entsprechend korrigiert. ist alles in 1 woche online. hoffe für dich, dass ich das falsch verstanden habe.

Sodi77CH

gepr.Mitglied

  • »Sodi77CH« ist männlich
  • »Sodi77CH« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2020

Beruf: AD

Hobbys: Fun-Driver

Herkunftsland: Schweiz

Hausbahn: Kartbahn Lyss

Motor: 2x Swissauto 250 Vergaser + EFI

Chassis: Sodi ST32 + SR5

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

5

Samstag, 30. Januar 2021, 22:24

Kein Problem, ich habe meine 2 Evo2. Ob Rennserie oder nicht, ich bin trotzdem gespannt auf den Motor. Mir geht es nicht um eine Serie, sondern wieder mehr gleichgesinnte auf der Strecke zu sehen. Ausserdem wäre der Intervall der Wahnsinn :) Sollte man diesen bestätigen können, wäre es aus meiner Sicht wirklich ein überlegenswerte Alternative. Viele möchten doch einfach nur Fahren ohne zum Schrauben, bei meinen Ü50 Kollegen sowieso...

Wieso sollte er davon Reden und Experiencedays veranstalten wenn er nicht mehr möchte? Warten wir Mal ab, ist sicher für alle mit Corona sehr schwierig etwas auf die Beine zu stellen. Schon unter normalen Umständen braucht es einen langen Atem.

Hoffe jemand kommt mit den Motoren in Kontakt und kann sie testen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matt81 (30.01.2021)

janni851

gepr.Mitglied

  • »janni851« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. November 2020

Hobbys: Kart, PC

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Oppenrod

Motor: Swissauto250 mit 34er Vergaser

Chassis: CRG Road Rebel

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

6

Samstag, 30. Januar 2021, 22:40

@Kart2018 Herr Biebas hat in seinen Ausführungen gesagt, dass das gezeigte Kart für 2021 an allen Freitagen der GTC getestet werden kann. Bisher gibt es wohl schon eine sehr gute Resonanz (ich nehme an er wird sich innerhalb der GTC kundig gemacht haben) und dann will man für 2022 versuchen eine Serie auf Clubsportniveau ins Leben zu rufen.

Zusätzlich ist das Kart bei allen Trackdays der GTC vor Ort und kann gefahren werden. Dazu sind auch gerne alle anderen Swissautofahrer eingeladen. Laut seiner Aussage scheinen noch einige Motoren einen kurzen Ruhestand zu leben, das könnte sich ändern. Mich interessiert hier, ob dieses Kart auch bei den GTC Testtagen vor Saison vor Ort sein wird und ob ich mit meinem dann dort aufkreuzen darf.

Ich habe vor kurzem einen Swissauto 250 erworben, BJ 2011 und darf noch bis 13.000 Umdrehungen drehen. Leider hat die Post es geschafft das Paket mit allen Anbauteilen zu verlieren, weshalb ich den Motor aktuell nicht aufbauen und testen kann. Benedu Racing zeigt sich hier aber sehr kompetent und hilfsbereit. Als Technikpartner habe ich auch schon mit Herr Biebas Kontakt aufgenommen.

Grüße

Deki#91

Administrator

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Motor: Rotax 125 MAX evo

Chassis: Birel S8

  • Nachricht senden

7

Samstag, 30. Januar 2021, 23:52

Ausserdem wäre der Intervall der Wahnsinn

Beim 4t gibt es zwischen den Öl-Service-Intervallen und der Revision meistens dazwischen noch ein Wartungsintervall wo Ventilspiel kontrolliert und eingestellt werden muss, manchmal Ventilfedern ersetzen und ebenso Zahnriemen/Kettensatz kontrolliert/ersetzt werden muss.

Wenn Revision auf 100h, wird dann wahrscheinlich bei 50h das anfallen.

Hast du dazu nähere Infos ?

janni851

gepr.Mitglied

  • »janni851« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. November 2020

Hobbys: Kart, PC

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Oppenrod

Motor: Swissauto250 mit 34er Vergaser

Chassis: CRG Road Rebel

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 31. Januar 2021, 10:17

Dazu wurde gestern nichts gesagt.Lediglich das 100h Intervall wurde genannt. Ich denke mal dass das Ventilspiel alle 30h kontrolliert werden muss (das wäre wieder das doppelte vom VT1 Motor). Ist aber reine vermutung. Könnten auch ganz klassisch die 15h sein.

Grüße

janni851

gepr.Mitglied

  • »janni851« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. November 2020

Hobbys: Kart, PC

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Oppenrod

Motor: Swissauto250 mit 34er Vergaser

Chassis: CRG Road Rebel

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 31. Januar 2021, 15:43

Ich konnte zwischenzeitlich noch über Helvenco herausfindenen, dass im neuen Zylinderkopf die Ventilfedern anders sind, sowie die Nockenwelle. Die Änderung an der Nockenwelle füht wohl zu mehr Drehmoment und natürlich zu den geänderten Steuerzeiten.

Helvenco nennt das ganze die "Deutsche Version".

Grüße

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matt81 (31.01.2021)

Sodi77CH

gepr.Mitglied

  • »Sodi77CH« ist männlich
  • »Sodi77CH« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2020

Beruf: AD

Hobbys: Fun-Driver

Herkunftsland: Schweiz

Hausbahn: Kartbahn Lyss

Motor: 2x Swissauto 250 Vergaser + EFI

Chassis: Sodi ST32 + SR5

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 3. Februar 2021, 18:14

Hier noch zum Nachschauen der Beitrag von der virtuellen Kartmesse!

https://youtu.be/n3YQDISDyq4

Okay, die Clubsport-Rennserie ist 2022 angedacht, wenn sie genügend Fahrer mit Swissauto finden. Hab mich da in der Euphorie etwas verhört :rolleyes:

Ähnliche Themen