Sie sind nicht angemeldet.

LLaws

gepr.Mitglied

  • »LLaws« ist männlich
  • »LLaws« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2020

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 3. Januar 2021, 17:20

1992 Tecno Chassis mit Atomic Motor

Hallo zusammen,

mein Vater und ich besitzen ein circa 1992 gekauftes Kart. Das Chassis ist von Tecno und der Motor ist ein Reed Valve Atomic Motor mit einer Laufzeit von maximal 3 Stunden. Nun haben wir uns das Projekt gesetzt, dieses Kart so bald wie möglich wieder in Schuss zu bringen. Das Kart soll meinen Einstieg in den Sport hier in Deutschland ermöglichen (Ich bin bis vor kurzem schon viel in England gefahren, deshalb wollte ich das jetzt nicht Wiedereinstieg nennen). Jetzt würde ich gerne eure Meinungen hören: Ist es sinnvoll ein so "altes" Kart wieder in Schuss zu bringen?
Das Chassis ist noch top in Form, es gab damit noch keine Kollision oder sonstiges. Der Motor hat wie gesagt max. 3h Fahrtzeit, ich denke der Motor hat sich über die Jahre verfestigt und meine Kompetenzen reichen nicht aus den wieder zu lösen.
Durch meinen jetzigen Wohnort bieten sich Strecken wie Oppenrod, Westerwaldring und Walldorf an.

Beste Grüße!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matt81 (03.01.2021)

NoseT

gepr.Mitglied

  • »NoseT« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. August 2016

Herkunftsland: Deutschland

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 3. Januar 2021, 17:31

Hi und willkommen im Forum,

vorweg: Ich kenne weder das Chassis noch den Motor, bin aber der Meinung das sich ein Aufbau zum Wiedereinstieg in den Kartsport aus folgenden Gründen nicht mehr lohnt:

- Mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit wirst du keine Teile mehr fürs Chassis (insbesondere Bremse) oder den Motor finden
- Der Motor braucht eine Komplettrevision. Sollte es noch Teile geben, musst du noch jemanden finden, der sich damit auskennt.
- Die Kosten für den Aufbau (Alle Lager, Achse Bremse, Reifen/Felgen, Motorrevision, Kette, Kettenblatt) werden in der Höhe eines guten gebrauchten Karts neueren Baujahrs liegen.
- Auf den meisten Bahnen (bis auf Westerwaldring) darfst du die alten 100er aufgrund der Lautstärke nicht mehr oder nur bei speziellen Events fahren und du musst irgendwie einen neuen Heckauffahrschutz installieren.

Höre dir aber gerne noch weitere Meinungen aus dem Forum an:)

Munez

gepr.Mitglied

  • »Munez« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Motor: Vortex

Chassis: Birel

Danksagungen: 206

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 3. Januar 2021, 17:42

Natürlich darf man noch luftgekühlte 100er fahren.
Notfalls montierst du noch einen Zusatzschalldämpfer.


Ob es sinnvoll ist, hängt von deinen Interessen ab.
Wenn du in England unterwegs warst, sagt dir die F100 vielleicht etwas. Dort wird es sicherlich Leute geben, die Material für dich haben, sofern du das Kart behalten möchtest.

Matt81

gepr.Mitglied

  • »Matt81« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Mai 2019

Herkunftsland: Germany/Deutschland

Hausbahn: Mülsen/Wackersdorf

Motor: Rotax DD2 (EVO)

Chassis: Praga

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 3. Januar 2021, 17:56

Willkommen im Forum,

höre ich Tecno Chassis 8o das klingt nach einen Super Geilen Oldschool Projekt. :thumbsup:
Hoffe du bekommst noch Tecno Ersatzteile... :S

Jetzt würde mich auch mal interessieren ob da ein Heckauffahrschutz ran muss oder nicht. ?(
Oder fällt das Gerät (Kart) generell schon unter Oldtimer ? ^^

Beste Grüße
Matt81
Whoever you are, no matter what social position you have, rich or poor, always show great strength and determination,
and always do everything with much love and deep faith in God.
One day you will reach your goal.

- Ayrton Senna - (1991)


wilk15

gepr.Mitglied

  • »wilk15« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Juli 2010

Beruf: KFZ Meister

Hobbys: Rennsport

Hausbahn: Liedolsheim

Motor: KZ

Chassis: Mach1

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 3. Januar 2021, 18:14

Wenn du nur zum Spass fahren möchtest und gerne schraubst ist das eine Möglichkeit aber wenn du darüber nachdenkst auch Rennen zu fahren ist das falsch investirtes Geld.

Also bevor du Werkzeug oder Geld in die Hand nimmst soltest du dir Gedanken machen wo du am Ende hin möchtest denn Kartsport ist nicht billig aber mann kann viel Geld sparen wenn man sich gut informiert.

Tecno hat zuletzt Santamaria Kartracing vertrieben davor FAE.

Den Motor soltest du in gute Hände geben zb. Dischner oder FAE

Soltest du Rennen fahren wollen geht das mit dem Kart nur bei der IG.100 wobei das Chassis dafür eigentich auch nichtmehr das Optimum ist

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Kosmic Mercury R

Danksagungen: 386

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 3. Januar 2021, 18:19

Du sagst du bist in England gefahren. Was bist du den da gefahren? Wettbewerb oder just for fun?
Besser ein Motor mit Auto als ein Auto mit Motor

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matt81 (03.01.2021)

Ähnliche Themen