Sie sind nicht angemeldet.

hannoah

gepr.Mitglied

  • »hannoah« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. August 2016

Beruf: Fluglehrer

Hobbys: Kartsport, Modellflug

Motor: DD2 evo, KZ10b

Chassis: Praga Dragon Evo, FK Evo

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

31

Samstag, 28. November 2020, 15:00

Bzgl. der Energie pro Runde:
Kleinere Karts (10-15PS) kommen mit ca 150ml pro Runde hin, beim Schalter gehen auch gerne mal >200ml pro Runde durch. Deswegen reichen 5 Liter auch kaum für 25 Runden im Schalter, da muss man schon n bisschen mehr reintun.

Aber mit 150ml pro Runde wärest Du bei einer Dichte von 0,7kg/l für Benzin und 43,5MJ pro Liter bei 1,269 kWh an Brennwert, die durch den Zweitakter laufen. Wenn der Wirkungsgrad bei 20% angenommen wird, würden also ca 0,25kWh pro Runde an Energie nötig sein, um im Renntempo eines mittelstark motorisierten Karts um den Kurs zu düsen.

Thomas Schmidt

gepr.Mitglied

  • »Thomas Schmidt« ist männlich
  • »Thomas Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. November 2020

Beruf: Techniker

Hobbys: Modellbau

Motor: Elektro 24kW

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

32

Samstag, 28. November 2020, 15:11

Danke Hannoah, um auf die Durchschnittsleistung zu kommen bräuchte ich noch die Rundenzeit?

Thomas Schmidt

gepr.Mitglied

  • »Thomas Schmidt« ist männlich
  • »Thomas Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. November 2020

Beruf: Techniker

Hobbys: Modellbau

Motor: Elektro 24kW

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

33

Samstag, 28. November 2020, 15:19

Deki noch eine Frage, warum kein DD2 Chassis, was ist da anders und schlecht für mein Vorhaben und haben alle Schalter Vorderradbremsen die ich ja nicht will?

Deki#91

Administrator

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Motor: Rotax 125 MAX evo

Chassis: Birel S8

  • Nachricht senden

34

Samstag, 28. November 2020, 18:09

Die DD2 Chassis haben auf der Hinterachse nur links ein Lager welches mit dem Chassis verbunden ist, rechts ist der Motor (samt Getriebe) mit dem Chassis verschraubt und die Hinterachse geht durch das Getriebe durch. Sprich ein DD2 Chassis ohne Motor kann nicht rollen, weil die Hinterachse rechts mit dem Chassis nicht verbunden ist.

Bei allen anderen Chassis hast du rechts zumindest ein Lager (meist aber zwei) und dann rollt das Chassis auch ohne Motor den Berg ab...

KZ (=Schaltkart) Chassis haben immer Vorderbremse, die willst du ja nicht haben, die haben auch einige Aufnahmepunkte (Wasserpumpe, Kühler, etc.) die du eh nicht benötigst. Der Geometrie unterschied etc. ist für dein Vorhaben sowieso zu vernachlässigen.

Es gibt Chassis mit verschiedenen Rohrduchmessern , 28, 30, 32 und Mix-Durchmesser ... kannst für dein Vorhaben auch vernachlässigen. Das ist alles relevant wenn das Kart die letzen 0,3sec auf der Strecke rausholen muss.

Wegen Tesla habe ich gefragt weil ich habe einen letztens am Rollen-Prüfstand gehabt, also man fährt da gegen eine Last und misst das Drehmoment mittels Drehmomentsensoren und die Drehzahl, sprich das wird schon stimmen und der Drehmomentverlauf war wie von mir zu Anfang beschrieben mit der Drehzahl abfallend, deswegen bin ich von der Funktionsweise des Brussels Motors überrascht und möchte das versuchen zu verstehen, aber mal sehen der Winter wird lang und wie du sagst es wird schon dicke Bücher dazu geben :-)

Wegen Drehmoment Diagramm melde ich mich noch... vielleicht schaffe ich es am Abend noch.
»Deki#91« hat folgende Datei angehängt:

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Herkunftsland: Deutschland

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

35

Samstag, 28. November 2020, 18:46

...nur zur Info. Man kann auch ein Schaltkartchassis nehmen, falls man es günstig schiesst. Die vorderradbremsen kann man abmontieren....

Thomas Schmidt

gepr.Mitglied

  • »Thomas Schmidt« ist männlich
  • »Thomas Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. November 2020

Beruf: Techniker

Hobbys: Modellbau

Motor: Elektro 24kW

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

36

Samstag, 28. November 2020, 18:59

Herzlichen Dank, das hilft mir schon mal weiter.

Zum Tesla, die abfallende Drehmomentkurve im Tesla kann auch im Regler programmiert worden sein, vielleicht damit er sich mehr wie ein Verbrenner fährt.

Thomas Schmidt

gepr.Mitglied

  • »Thomas Schmidt« ist männlich
  • »Thomas Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. November 2020

Beruf: Techniker

Hobbys: Modellbau

Motor: Elektro 24kW

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

37

Samstag, 28. November 2020, 21:30

Noch eine Frage, gibt es Kart mit Zahnriemen Antrieb, so das sich auf der Hinterachse eine Zahnscheibe befindet, ich mag diese Ketten nicht?

Ich habe schon nach Senior Rennkarts auf motorsportmarkt.de geschaut, viel ist da nicht im Angebot, ich jemandem eine Kartfirma bekannt die auch nur Chassis verkaufen?

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Herkunftsland: Deutschland

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

38

Samstag, 28. November 2020, 22:09

Schau mal auf Ebaykleinanzeigen, wenn es auch ausgelutschte tun. Die kriegst du schon ab 200 Euro.

Munez

gepr.Mitglied

  • »Munez« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Motor: Vortex

Chassis: Birel

Danksagungen: 189

  • Nachricht senden

39

Samstag, 28. November 2020, 22:09

Jeder Chassi Hersteller verkauft Chassis.

Birel, Tony, CRG etc.

Deki#91

Administrator

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Motor: Rotax 125 MAX evo

Chassis: Birel S8

  • Nachricht senden

40

Samstag, 28. November 2020, 23:20

Rennkarts (Verbrenner) mit Riemenantrieb werden nicht ab Werk geliefert.

Die El. Rennkarts sind mit Riemenantrieb ausgestattet, sind aber zur Zeit nicht zu erwerben.

Da wirst du eine Zahnriemenscheibe ausdrehen müssen... Keilnut ist eine Herausforderung, aber machbar.

Wenn es günstig werden soll dann bleibt ausser eBay Kleinanzeigen und Motorsportmarkt nichts anderes übrig. Racing Teams verkaufen Chassis eher im oberen Preissegment, aber man kann trotzdem anfragen, vielleicht liegt was herum oder auf Kartbahnen in deiner Nähe herumfragen.

EDIT: Mit fällt noch ein, du musst schauen auf welcher Seite dein Keilriemenantrieb ausgelegt wird. Bei KZ Hinterachsen ist Passstift rechts innen zwischen Sitz und Hinterachslager, bei anderen Hinterachsen dann aussen zwischen Hinterachslager und Rad, gibt aber ältere Hinterachsen die haben beide Montagemöglichkeiten, ansonsten selbst ausfräsen.

Ähnliche Themen