Sie sind nicht angemeldet.

PaTricK91

gepr.Mitglied

  • »PaTricK91« ist männlich
  • »PaTricK91« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2019

Herkunftsland: Österreich

Motor: Rotax DD2

Chassis: Sodi Sigma 2020

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

1

Montag, 21. September 2020, 17:15

Sniper V2

Serwus wie die Überschrift schon sagt geht es um den Sniper v2.
Lohnt es sich sowas zu kaufen oder reicht es an der Bahn mal auf Standard wert einzustellen?

Grund für die Überlegung ist das bei meinem neuen Kart die Einstellung gar nicht passt Lenkrad steht sehr nach links beim geradeaus fahren. Sollte man mit diesem Laser öfters nachmessen oder bleibt es immer im eingestellten Zustand

Alex3103

gepr.Mitglied

  • »Alex3103« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Beruf: -

Hobbys: Motorsport auf 4 Rädern

Herkunftsland: DE

Hausbahn: Kerpen

Motor: Rotax DD2

Chassis: Sodi

Danksagungen: 126

  • Nachricht senden

2

Montag, 21. September 2020, 18:50

Bei deinen Ambitionen und anscheinend auch vorhandenem Talent würde ich mir das auf jeden Fall holen !
Ist von den Kosten her im Vergleich zu den regelmäßigen Ausgaben nicht wirklich hoch und kann auch iwann wieder verkauft werden.

Ich vermesse die Vorderachse nach fast jedem Fahrtag. Meine Erfahrung ist, dass sich im Schnitt alle 3-5 Tage was verstellt. Dazu solltest du in der Lage sein, die Spur selbst einzustellen. Das macht schon sehr viel aus !

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

PaTricK91 (22.09.2020), Matt81 (25.01.2021)

Tom

Forensponsor

Danksagungen: 88

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 23. September 2020, 18:24

Suche nach dem Speer Laser. Kostet viel weniger als der Sniper und funktioniert genau so gut.
Findest bei eBay, cocolino, kartshop-xl und anderen.
Wenn du unbedingt den Snipes willst, dann findest den z.B bei Prespo momentan recht preiswert
Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht!

http://www.jr-racing.de

Andreas80

gepr.Mitglied

  • »Andreas80« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. Juni 2017

Herkunftsland: Österreich

Motor: KZ10B

Chassis: Maranello Rs 10

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 24. September 2020, 07:39

Hallo

Eigene Anschaffung ist eigentlich fast ein muss -> ob jetzt Spureinstell platten oder Sniper -> beides Funktioniert.

Was auch interessant ist wenn man Spur Sturz am Boden beladen mit Fahrer prüfen / einstellen kann da dies dem Fahrbetrieb am nächsten ist.

Bei jeder veränderung von Sturz und Nachlauf muss auch die Spur an schluss geprüft werden

Lg.

Deki#91

Administrator

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Motor: Rotax 125 MAX evo

Chassis: Birel S8

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 24. September 2020, 11:35

Ein Achsvermessungssystem lohn sich, man tappt nicht im Dunklen.

Optische Laser Systeme haben den Vorteil gegenüber mechanischen Systemen (Spurscheiben) das sie einfacher in der Handhabung sind.

Ich messe die Basis-Geometrie immer Zuhause mittels Laser ein, so fahre ich dann auf die Kartbahn. Direkt an der Kartbahn drehe ich dann nur nach den vorgegebenen Arretierungen an den Exzentern bis ich ein Setup habe (Spurstangen drehe ich aber ohne Laser nie auf). Erst am Abend bzw. Zuhause lege ich Sniper drauf und schreibe mir die Werte auf bzw. stelle es dann genauer noch ein.

Spur einstellen ohne Achsvermessungssystem wird sehr schwer.

Und man kann mit dem Laser rausfinden wieviel das Chassis einsackt wenn man drinnen sitzt, bzw. verbogene Rahmen an der VA sind sofort ersichtlich.

Also ich würde sagen JA, kaufe es dir. Es kostet nicht die Welt und das System hat man für immer.

racing.tobi

gepr.Mitglied

  • »racing.tobi« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. September 2020

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 27. September 2020, 23:59

Hallo zusammen,

welchen Hersteller empfehlt ihr für den Kauf eines Lasermessgerätes?
Und hat einer von euch Erfahrung mit dem Xtreme Laser I SC?

LG Tobi

Skorpion 64

gepr.Mitglied

  • »Skorpion 64« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. September 2019

Beruf: Fahrer

Hobbys: Kart

Herkunftsland: CH

Hausbahn: Sungau

Motor: TM KZ R1 SRP Tuning

Chassis: CRG Road Rebel 2018 Goldline

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 24. Januar 2021, 08:13

R3 Laser

Hallo zusammen
Was sagt ihr zum R3 Laser?
Das Set beinhaltet sogar einen Laser für die Hinterachse.
Grüsse Päde
»Skorpion 64« hat folgende Datei angehängt:

Munez

gepr.Mitglied

  • »Munez« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Motor: Vortex

Chassis: Birel

Danksagungen: 181

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 24. Januar 2021, 08:52

Ich habe den R3 Laser zwar nicht, allerdings bietet Kelgate generell nur sehr hochwertige Produkte an.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matt81 (25.01.2021)

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Herkunftsland: Deutschland

Danksagungen: 103

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 26. Januar 2021, 20:17

...irgendwie müsste so ein Ding doch mit zwei Laserpointer nebst Wasserwaagen auch zu bauen sein....mal schauen, wenn mal etwas Zeit ist.

765iger

gepr.Mitglied

  • »765iger« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2019

Hobbys: Motorrad fahren

Herkunftsland: D

Hausbahn: Mülsen, Belleben

Motor: Rotax Max Junior

Chassis: EA-Company

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 26. Januar 2021, 21:43

Wir arretiert ihr bei der Lasermessung eure Lenkräder ?
Bei der kleinsten Bewegung am LR verändert sich ja enorm der Laserpunkt im Raster.

Ähnliche Themen