Sie sind nicht angemeldet.

Winfield

gepr.Mitglied

  • »Winfield« ist der Autor dieses Themas

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

1

Samstag, 24. Mai 2014, 10:50

Electric Kart



wäre doch mal was, oder ;)

pehaha

gepr.Mitglied

  • »pehaha« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. September 2005

Beruf: Selbst.

Hobbys: Technik

Danksagungen: 396

  • Nachricht senden

2

Samstag, 24. Mai 2014, 13:13

Und hier der passende Kartanhänger dazu.
»pehaha« hat folgende Datei angehängt:
  • 38_Tieflader.jpg (128,88 kB - 28 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. Oktober 2015, 07:34)
( Es gibt auch ein Leben NACH dem Kart :D )

Tremmler

gepr.Mitglied

  • »Tremmler« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. März 2011

Beruf: Student

Hobbys: Kartfahren/ Mountainbiken

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Bopfingen/ Schaafheim usw.

Motor: TM KZ 10

Chassis: Gold Kart

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

3

Samstag, 24. Mai 2014, 13:41

Und das ist dann die übernachtungsmöglichkeit. :D
»Tremmler« hat folgende Datei angehängt:
Wer sein Rennkart liebt, der schiebt ;) :tongue:

Gese

gepr.Mitglied

  • »Gese« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. Januar 2014

Beruf: Systemadministrator

Hobbys: Motorsport

Herkunftsland: Germany

  • Nachricht senden

4

Samstag, 24. Mai 2014, 23:15

Ich kenne das Video schon länger und habe mich bereits einige Male gefragt, ob das nicht vom Abspieltempo gefaked worden ist.
Das Quietschen ist etwas zu hoch und der Anzug ist zu schnell.
Wie seht ihr das?

pehaha

gepr.Mitglied

  • »pehaha« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. September 2005

Beruf: Selbst.

Hobbys: Technik

Danksagungen: 396

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 25. Mai 2014, 00:06

Nein, kein Fake, oder ist die Reifenspur auch ein Fake?

Elektromotoren haben Drehmoment ohne Ende.

Mit dem Nachteil, das du so viel Akkus an Bord haben mußt, das nur noch ein Gabelstapler das Kart heben kann.
( Es gibt auch ein Leben NACH dem Kart :D )

tigerfin

gepr.Mitglied

  • »tigerfin« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Mai 2006

Beruf: Ingenieur

Hobbys: Oldtimer, Sport

Hausbahn: Walldorf

Motor: Komet K55 oder K88

Chassis: Swiss-Hutless

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 25. Mai 2014, 14:46

Hallo Zusammen,

interessant wird es wie die Sportbehörden mit diesen Teilen umgehen. Weil die Drehmomententwicklung und die Leistung bei den Elektroteilen ja ganz ordentlich sind, aber die Masse ist deutlich höher und das muss von den bekannten Strecken abgedeckt werden können.
Also das wird spannend wie hier die Entwicklung weitergeht.

Vgr

Tigerfin

Muzmuz

gepr.Mitglied

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 25. Mai 2014, 22:34

Ja, das Gewicht ist zur Zeit noch ein Problem. Benzin hat eine Energiedichte von gut 11 kWh/kg. Mit modernen Akkus kommt man auf etwa 1% davon. Wenn man für einen Stint jetzt 5 kg Benzin rechnet und einen 10-fachen Wirkungsgrad des Elektromotors in Vergleich zu sonstigen Kartmotoren, bräuchte man ein 50 kg-Paket an Akkus. Wenn man allerdings Energie rekuperiert, wäre das ein großer Schritt nach vorne.

Aber vielleicht werden in 50 Jahren sowieso nur noch Elektrokarts erlaubt sein. Dann heißt es an den Kartbahnen nicht mehr *BBRREEAAMM* sondern *surr*.

schröder

gepr.Mitglied

  • »schröder« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Motor: KZ10B

Chassis: Zanardi KZ1

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 25. Mai 2014, 22:52

Dann, Gott sei Dank, liege ich 2,40 Meter unter der Erde.

Ist doch völlig armselig.

Es fährt, macht aber keinen Krach.

Das ist die Höchststrafe, schlimmer noch als jeder 4-T.

Der im Hintergrund machende "Lacher = Hä,Hä)" hat wahrscheinlich einen so großen Arsch, dass er in keinen Kartsitz passt.

Zukunft? Klar. aber erst das F1-Gelump, dann die Niederungen des Motorsportes und zum Schluss das Kartfahren.

Bitte nicht vergessen; Kart fahren ist und bleibt Motorsport pur.

Windelscheisser und I-Phone-User dürfen Nichts :) zum diesem Thread beitragen. Das lösche ich einfach ;) .

Ähnliche Themen