Sie sind nicht angemeldet.

Rommler

gepr.Mitglied

  • »Rommler« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 29. September 2013

Beruf: Schwammtaucher

Hausbahn: Oppenrod

Motor: Iame KF-2

Chassis: PCR Gold

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

1

Freitag, 21. März 2014, 18:12

DD2 oder KF2

Folgende Situation

Bin noch recht frisch in der Kart Szene - habe aber schon einige Stunden mit dem KF2 auf'm Buckel. Also kein Frischling mehr.

Nachdem ich dachte, das Kart meiner Holden sei mit Motorschaden hinüber, habe ich kurzerhand einen DD2 RM1 gekauft (billiger als neuer Motor für Frauchen). Stellte sich heraus, dass ich den vermeintlich kapitalen Motorschaden selbst reparieren konnte (ist ne Story für sich). So, jetzt haben wir 3 Karts. Frauchen liebt ihr Kart und kann sich nicht vorstellen sich davon zu trennen.

Ich werde in naher Zukunft mal den DD2 testen. Der war zwar ein vermeintliches Schnäppchen, bedarf aber noch einiges an Liebe bevor er wieder auf die Renne darf. Motor ist top geartet und alles, aber der Vorbesitzer hatte es nicht so mit reinigen und fuhr offenbar diverse Male abseits der Piste im Regen (keine sorge, Rahmen ist i.O.).

Meine Garage platzt aus allen Nähten --- was spricht für den DD2 ggü. dem KF2. Die längeren Wartungsintervalle sind mir bekannt. Da ich den DD2 aber noch nicht gefahren bin, ist dies einfach eine Frage an Euch und Eure Erfahrungswerte. Ich kenne diverse Schalterfahrer, die auf DD2 umgestiegen sind. Eigentlich wollte ich Schalter nach dem KF2 fahren.

Ach ja, nur Hobby, keine Rennen. Wichtig ist nur, dass ich schneller als Frauchen bin :D :D :D :D oder auch nicht - scheiß Ehe-Speck!!!! ;(

Popperer

gepr.Mitglied

  • »Popperer« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. August 2013

Beruf: Baumaschinenmonteur

Hobbys: Fitness, Kart,

Hausbahn: Cheb/Eger kartarena.eu

Motor: TM k9C special

Chassis: AMV F01

  • Nachricht senden

2

Freitag, 21. März 2014, 18:24

Für mich würde der eine Grund schon reichen: Wartungsintervalle wie du schon sagtest. Und die vergaserabstimmung ist doch auch schöner gegenüber dem kf finde ich. Einer von uns hatte nen kf und was der dauernd schrauben musste wegen verschleiss usw..
X <-------- hier bohren für neuen Monitor

mmkiter

gepr.Mitglied

  • »mmkiter« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. August 2012

Beruf: Kältemeister

Hobbys: Kitesurfen,

Motor: Rotax Max DD2 Evo

Chassis: Mach1

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Freitag, 21. März 2014, 19:00

Hallo,
ich als echter DD2 Fan würde dir zum DD2 raten allerdings das RM1 ist schon ein richtig altes Stück.
Wir hatten selbst bis vorletztes Jahr 2 Stück und sind sie ca. alle 14 Tage gefahren.
Die Rahmen haben einigige Stellen wo sie gerne brechen und sind ziemlich schwer.
Der Motor auch wenn er alt ist kann ja immer wieder neu belebt werden und mit recht wenig Aufwand in Neuzustand versetzt werden.(Alle Lager bis auf Kurbelwelle ca. 150€).
Man kann locker 30/ 40 Stunden ohne Probleme fahren, dann wechselt man den Kolben und weitere 20 Stunden sind drin.
Allerdings gibt es ein paar Punkte wo wir erst langsam hinter die Tricks gekommen sind wie alles perfekt funktioniert.
Gerade die Schaltung oder besser der Schaltkontakt ist ein langes Thema, die Überlastkupplung und vielleicht die Wasserpumpe.
Wir mussten leider auf den Max wechseln und sehnen uns schon nach den ersten Fahrten zum DD2 zurück.
Gruß Matthias

Ralle180

gepr.Mitglied

  • »Ralle180« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Juli 2010

Beruf: Landstreicher

Hausbahn: Eger/Cheb

Motor: TM K9C

Chassis: Birel RY 31

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

4

Freitag, 21. März 2014, 19:57

Ganz klar DD2! Ist auch günstiger als KF.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ralle180« (21. März 2014, 20:26)


Mathes

gepr.Mitglied

  • »Mathes« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Juni 2009

Beruf: Kfz-Mechatroniker

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Bopfingen, Liedolsheim

Motor: Rotax DD2

Chassis: CRG Dark Rider Evo32

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

5

Freitag, 21. März 2014, 20:51

Ich kann dir auch nur zum DD2 raten. Der Motor ist sehr wartungsarm und einfach einzustellen. Ich bin bis jetzt ca. 30 Stunden gefahren und hatte noch nie ein technisches Problem.
Ein Freund ist dieses Jahr auch vom Schalter auf ein DD2 umgestiegen und ist begeistert.
Du bist aber in super Situation - fahr mit beiden und entscheide dich danach :D
Auch wenn du den Kopf in den Sand steckst, dein Arsch ist noch zu sehen.

Hobeln kann jeder, aber der eine macht Bretter, der andere Späne.

ex_250ccm

mit Glied

  • »ex_250ccm« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. Februar 2008

Beruf: Schrauber

Hobbys: Mit BeMi Bierersatz trinken.

Hausbahn: Asphalt

Motor: 100er

Chassis: HatRohre

Danksagungen: 138

  • Nachricht senden

6

Freitag, 21. März 2014, 21:57

Hallo,

willst du schnell Kartfahren: KF
Willst du billig Kartfahren: DD2

so einfach ist das.

Und, den schalterfahrer, der beim Umstieg auf einen DD2 begeistert ist,
möchte ich sehen :)
Dem schläft ja die Gesichtshaut ein.

Grüße,
sven
- Der Stock im Arsch ersetzt kein Rückgrat -

--I.G. 100ccm & Klassikkarts in Oppenrod am 19- 20.06.2015--

novesori

gepr.Mitglied

  • »novesori« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Februar 2009

  • Nachricht senden

7

Samstag, 22. März 2014, 13:45

Wobei manchen Schalterfahrern es ganz und gar nicht schaden würde, sich mal in ein "langsames" Kart zu setzen und etwas an der Ideallinie zu feilen. Schnell geradeaus kann jeder, aber wenn man von einem KF3 vor jeder Kurve ausgebremst und überholt wird, dann macht man etwas falsch. ;)

Popperer

gepr.Mitglied

  • »Popperer« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. August 2013

Beruf: Baumaschinenmonteur

Hobbys: Fitness, Kart,

Hausbahn: Cheb/Eger kartarena.eu

Motor: TM k9C special

Chassis: AMV F01

  • Nachricht senden

8

Samstag, 22. März 2014, 18:41

Weil der kf3 ne andre Linie fährt als der schalter :-p
X <-------- hier bohren für neuen Monitor

Rommler

gepr.Mitglied

  • »Rommler« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 29. September 2013

Beruf: Schwammtaucher

Hausbahn: Oppenrod

Motor: Iame KF-2

Chassis: PCR Gold

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 27. März 2014, 20:14

Also----

war heute mal mit dem DD2 unterwegs - in Oppenrod.

Mit dem viel gescholtenen RM1 Chassis.

Zwischenfazit (weil meine Meinugsbildung noch nicht abgeschlossen ist): unspektakulär schnell.

Mein KF2 mag ja nach wie vor noch nicht top abgestimmt sein, aber ich war mit dem DD2 nach einigen Runden gleich schneller. Fühlte sich aber nicht so an. Die Leistungsentfaltung ist super gleichmäßig und berechenbar und auch das Chassis (wenn gleich es auch etwas pummelig ist), liegt top und bietet krass viel Grip. Aber das das bisschen Schalten so viel gleich ausmacht - ich muss einfach ein übler KF2 Fahrer sein :cursing:

Ich werde jetzt am KF2 ein paar Sachen Chassis technisch ändern und dann noch mal testen. Aber Hut ab vorm DD2. Echt gelungen.

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Herkunftsland: Deutschland

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 2. Dezember 2020, 20:09

...gibt es hierzu noch weitere Meinungen ?

Insbesondere zum relativen Leistungsunterschied zwischen den Motoren oder ist der KF2 einfach in allen Belangen (Drehmoment, Drehzahl, etc.) dem (auch aktuellen EVO?) DD2 überlegen ?

Überlege nämlich mir vielleicht einen KF2 Spassmotor zuzulegen, hatte den bisher als "100er Nachfolger" verstanden...

Ähnliche Themen