Sie sind nicht angemeldet.

is2late

gepr.Mitglied

  • »is2late« ist männlich
  • »is2late« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Januar 2011

Hausbahn: Faßberg

Motor: Biland MMS

Chassis: PCR

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 15. März 2011, 21:15

Kurzschluss bei WF Motor?

Kann es sein, dass durch einen Kurzschluss der Anlasser beim B&S ruiniert wird?
Motor lässt sich per Seilzug starten, aber nicht mehr per Knopf.
Batterie ist voll geladen. Wo muss ich ansetzen bei der Fehlersuche?
Vielen Dank im Voraus!
To finish first you must first finish...

yugihammel

gepr.Mitglied

  • »yugihammel« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Februar 2009

Beruf: Schüler

Hobbys: Kart fahren und schrauben, Modellbahnbau

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 15. März 2011, 22:01

Ja, könnte durchaus sein. Kenne mich auf dem Gebiet der Elektrik eher wenig aus.

Vielleicht einfach mal einen anderen Anlasser montieren, dann siehst du ja definitiv, ob es daran liegt. Sooo teuer sind die nicht, hab selber mal einen kaputt gemacht :tongue:
Homepage: --> http://www.andreaskilian.jimdo.com/

pehaha

gepr.Mitglied

  • »pehaha« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. September 2005

Beruf: Selbst.

Hobbys: Technik

Danksagungen: 396

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 15. März 2011, 22:51

Nimmst erst-mal eine einfache Prüflampe oder Voltmeter und suchst so nah wie möglich am Anlasser einen Kontakt. Dann schaust du, ob beim Starten dort Strom ankommt.
Wenn Strom kommt, kannst du Zuleitungen schon mal ausschließen.
Mangelhafte Masse (Minus) kann auch sein.

Ansonsten liegt es im Starter selber.

Wenn am Starter so ein unangenehmer Brandgeruch ist, dann hat was geschmort.

Meist sind es aber die Kohlen oder die Litzen.
( Es gibt auch ein Leben NACH dem Kart :D )

Tom

Forensponsor

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 15. März 2011, 23:06

Probier mal ein Ohmmeter und prüfe zwischen den Klemmen.
Ohmzahl ist nicht allzu groß im Normalfall.

Wenn sich nichts tut, dann ist der Widerstand unendlich ... :(

Batterie aber dazu abklemmen.

Grüße, Tom
Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht!

http://www.jr-racing.de

Ehemaliger User 7

Forensponsor

  • »Ehemaliger User 7« ist männlich
  • »Ehemaliger User 7« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 25. Juli 2005

Hobbys: Mopped fahrn :-)

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. März 2011, 06:31

So wie pehaha es beschrieben hat, würde ich auch vorgehen.

Nun weiß jetzt hier allerdings keiner, welche Möglichkeiten Du hast, um überhaupt etwas zu messen. Nen zweiten Anlasser doch wohl kaum.

Das der Anlasser selbst defekt ist, glaube ich eher weniger, oder hast Du irgendwas umgebaut ?

Hast Du einen Durchgangsprüfer ? Dann messe mal den Schalter selbst.
Wenn Du diesen nicht hast, dann solltest Du so vorgehen.
Vorausgesetzt, das alle ! Kabel richtig angeschlossen sind und die Masse ebenso, würde ich mal kurz den Schalter ausbauen und die Kabel kurz ! aneinander halten und schauen, was passiert.

Sonst wird das hier zu einem heiteren Rätselraten ... :D
[color=red]Mache die Dinge so einfach wie möglich - aber nicht einfacher.[/color]
[color=red][/color]

[COLOR=red]SAFETY FIRST[/COLOR]

is2late

gepr.Mitglied

  • »is2late« ist männlich
  • »is2late« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Januar 2011

Hausbahn: Faßberg

Motor: Biland MMS

Chassis: PCR

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 16. März 2011, 08:05

Merci

Vielen Dank für die kompetenten Tipps!

Nein, ich habe nichts umgebaut. Es hat sich lediglich ein Kabel vom Starterknopf gelöst und ist an Masse geraten. Ein Messgerät ist vorhanden.

Werde Eure Tipps systematisch durchprobieren und mich dann wieder melden.

Freundliche Grüße,
is2late
To finish first you must first finish...

Tom

Forensponsor

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 16. März 2011, 09:28

Na das klingt doch eher nach einer ausgelösten Sicherung.
Hast Du zwischen Starterknopf und Batterie eine "fliegende" Sicherung?

Haben die meisten nicht, ist aber zu empfehlen!

Oder ist die Leitung durchgebrannt. Das hättest Du aber sicher schon lokalisiert.

Viel Glück bei der Fehlersuche.

Grüße, Tom
Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht!

http://www.jr-racing.de

Nrace

gepr.Mitglied

  • »Nrace« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2010

Beruf: Ing

Hobbys: Auch Motorsport

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 16. März 2011, 11:52

Das Relais kann auch noch überprüft werden.
Gegebenenfalls kann der Starter auch mit 12 V direkt angelassen werden(zur Prüfung)

is2late

gepr.Mitglied

  • »is2late« ist männlich
  • »is2late« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Januar 2011

Hausbahn: Faßberg

Motor: Biland MMS

Chassis: PCR

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. März 2011, 07:55

Fehler gefunden

Hallo zusammen und nochmals herzlichen Dank für die Hilfe!
Hier ist die Auflösung:

Stark in Verdacht stand zunächst der Magnetschalter, der aber dann doch unschuldig war. Als nächstes fiel auf, dass der Starterknopf keinen Strom weiterleitete. Da er selbst jedoch funktionierte, wurde die Suche Richtung Stromquelle fortgesetzt und da zeigte sich ein Kontaktproblem im zuführenden Kabel. Wäre vermutlich schneller gegangen, der Weg zunächst von der Batterieseite her zu gehen....nächstesmal!

Nochmals danke und freundliche Grüße,
is2late
To finish first you must first finish...

pehaha

gepr.Mitglied

  • »pehaha« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. September 2005

Beruf: Selbst.

Hobbys: Technik

Danksagungen: 396

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 17. März 2011, 13:57

RE: Fehler gefunden

das nennt man....Ein Pferd von hinten aufzäumen. :D

Immer erst von der "Quelle" zum "Strom"

Nächstes Mal.
( Es gibt auch ein Leben NACH dem Kart :D )