Sie sind nicht angemeldet.

Johnek

gepr.Mitglied

  • »Johnek« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. März 2022

Hobbys: Rennsport und Radsport

Hausbahn: Kerpen

Motor: Rotax DD2 Evo

Chassis: Mach1

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 31. März 2022, 12:27

Danke,

mir ist klar, dass Training vor allem am Anfang wo
man noch große Sprunge macht viel wichtiger ist.


Mir ging es eher darum, wieviel es mich langsamer machen
würde, wenn ich mir auf einmal 20kg ans Kart schraube, oder ob es sich lohnt am
Gewicht zu schrauben, wenn man noch was substantiell rausholen möchte?


Ich nehme aber an, dass der Zeitunterschied zwischen einem
Schaltkart und einem DD2, gleiche fahrerische Skills vorausgesetzt,
wahrscheinlich auch nicht viel größer als 1sec ist, oder?



VG

AndreN93

gepr.Mitglied

  • »AndreN93« ist männlich
  • »AndreN93« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 24. April 2011

Beruf: CNC Schleifer

Hobbys: Kartsport, Kraftsport

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Cheb

Motor: IAME X30 Super

Chassis: CRG Supersport 2022

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 31. März 2022, 12:40

Das ist eben unmöglich zu beantworten. Mit 20kg mehr denke ich du wirst zwischen 0.3 bis 0.5 Sekunden verlieren.
Zu dem dd2 und dem schalter kann man das auch nicht genau sagen. Wenn du eine strecke hast mit sehr vielen langsamen kurven
Und wenig geraden ist der unterschied nicht sehr groß. Hast du aber eine strecke wie wackersdorf mit der langen geraden ist der unterschiedlich schon sehr deutlich. Da bist bestimmt 2-3 sek langsamer auf die runde gesehen. Vielleicht kann das ein User bestätigen und hat genauere zeiten.

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Kosmic Mercury R

Danksagungen: 418

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 31. März 2022, 13:05

ich kann dir den unterschied bei den profis sagen. je nach strecke sind es 2-4 Sekunden aber mindestens 2.

also bei 20 kg wirst du schon ne sekunde liegen lassen. ich hatte mal bei meinem senior mal 12 kg dran als ich in den masters gefahren bin. ich war auf anhieb mindestens halbe sekunde langsamer, im schnitt sogar 0,7

in genk z.b. das ist schon eine große schnelle strecke ist der schalter schon 3 sekunden schneller als der DD2 im schnitt.
Besser ein Motor mit Auto als ein Auto mit Motor

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AndreN93 (31.03.2022)

Alex3103

gepr.Mitglied

  • »Alex3103« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Beruf: -

Hobbys: Motorsport auf 4 Rädern

Herkunftsland: DE

Hausbahn: Kerpen

Motor: Rotax DD2

Chassis: Parolin

Danksagungen: 193

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 31. März 2022, 13:13

Das ist eben unmöglich zu beantworten. Mit 20kg mehr denke ich du wirst zwischen 0.3 bis 0.5 Sekunden verlieren.
Zu dem dd2 und dem schalter kann man das auch nicht genau sagen. Wenn du eine strecke hast mit sehr vielen langsamen kurven
Und wenig geraden ist der unterschied nicht sehr groß. Hast du aber eine strecke wie wackersdorf mit der langen geraden ist der unterschiedlich schon sehr deutlich. Da bist bestimmt 2-3 sek langsamer auf die runde gesehen. Vielleicht kann das ein User bestätigen und hat genauere zeiten.


Die Differenz zwischen DD2 und Schalter kann je nach Strecke stark variieren. In Wackersdorf sind es zum Beispiel so 2-3s, korrekt. In Genk und Kerpen ebenfalls.

Was das Gewicht angeht machen 20kg sehr wohl einen erheblichen Unterschied ! Bei den DD2 gibt es jedes Rennwochenende ein ganz gutes Bild dafür. In der Masters Klasse der DD2 (180kg anstatt 175kg) sind die zeiten je nach Strecke zwischen 0.3 und 0.9 langsamer. Bereinigt durch die fahrerische Klasse dürften es schon rund 0.3 - 0.5 Sekunden pro Runde auf nur 5kg sein !!
Jetzt kannst du dir vorstellen, dass 20kg deutlich mehr ausmachen ;)
Das ist auch im Hobbybereich zu spüren. Außer man fährt 10s hinterher...
Racing is a lifestyle !

AndreN93

gepr.Mitglied

  • »AndreN93« ist männlich
  • »AndreN93« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 24. April 2011

Beruf: CNC Schleifer

Hobbys: Kartsport, Kraftsport

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Cheb

Motor: IAME X30 Super

Chassis: CRG Supersport 2022

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 31. März 2022, 13:17

Das sind doch mal gute Informationen von euch. Das der Unterschied so groß ist, hätte ich nicht gedacht.
Dann haben wir schwereren Jungs zum glück ausreden parat mit dem Gewicht:D:D

Johnek

gepr.Mitglied

  • »Johnek« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. März 2022

Hobbys: Rennsport und Radsport

Hausbahn: Kerpen

Motor: Rotax DD2 Evo

Chassis: Mach1

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 31. März 2022, 13:22

Super Analyse, vorallem mit dem layout der Strecke macht es perfekt Sinn.
Danke

Zwerg_2001

gepr.Mitglied

  • »Zwerg_2001« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

37

Samstag, 2. April 2022, 18:00

Wir sind in Lohsa einmal zum Rennen mit Training X30 Super gefahren. Der schluckte ca. 2 Fässer (je 25l) Benzin. Schalter ist genügsamer. Sollte man wissen. Und Lohsa ist keine große Strecke.

Ragnar

gepr.Mitglied

  • »Ragnar« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. August 2021

Beruf: Jack of all trades

Hobbys: Motorsport & Kunsthandwerk

Herkunftsland: Deutschland

Motor: Iame X30

Chassis: Kosmic Mercury

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

38

Samstag, 2. April 2022, 18:25

Lohsa ist zwar nicht groß, aber bekannt dafür viel Sprit durchzuballern weil es die schnellste Strecke Deutschlands ist.
Ich bin dort schon sehr oft gefahren und muß sagen, das der Volgasanteil dort extrem hoch ist.
To finish first, you have to finish first.

Zwerg_2001

gepr.Mitglied

  • »Zwerg_2001« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 5. April 2022, 23:41

Mit einem KZ2 haben wir definitiv weniger verbraucht. Ich glaube die schnellste Rennstrecke ist Mülsen mit ca. 150-160 auf der Geraden.

Ragnar

gepr.Mitglied

  • »Ragnar« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. August 2021

Beruf: Jack of all trades

Hobbys: Motorsport & Kunsthandwerk

Herkunftsland: Deutschland

Motor: Iame X30

Chassis: Kosmic Mercury

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 5. April 2022, 23:52

Ich meine jetzt nicht von der Höchstgeschwindigkeit, sondern vom Vollgasanteil her.
Hab mich da wohl etwas falsch ausgedrückt.

Man muß auch bedenken, das der X30 Super 50ccm mehr Hubraum hat, bei gleicher RPM.
To finish first, you have to finish first.

Ähnliche Themen