Sie sind nicht angemeldet.

Kartgermanyyyyy

gepr.Mitglied

  • »Kartgermanyyyyy« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Februar 2022

Beruf: Selbstständig

Hobbys: Kart

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Oppenrod

Motor: KZH

Chassis: Mach 1

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 6. Februar 2022, 12:00

Erstes Mal Auf der Kart Bahn mit eigenem Kart fahren

Hey,
Ich bin ein kompletter Neueinsteiger in Sachen Rennkarts, ich habe mir von einem Freund ein Mach 1 Kart mit KZH Motor und Fliehkraftkupplung gekauft.
Damit will ich erstmal ein wenig Erfahrung sammeln also keine Rennen fahren.
Das Kart hat aber keine forderbremsen oder einen Tacho.

Meine Frage nun, was benötige ich alles für mein Kart um fahren zu können?
»Kartgermanyyyyy« hat folgende Datei angehängt:

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Herkunftsland: Deutschland

Danksagungen: 165

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 6. Februar 2022, 12:26

...du brauchste einen externen Anlasser, Benzin mit Ölgemisch und einen Drehzahlmesser, welchen Du am Zündkabel in der Nähe der Zündkerze fest machst. Die 100er muss man auch fahren können (Hand auf Luftfilter vor der Kurve, etc.). Nimm doch am besten Deinen Freund mit, der Dir das Ding verkauft hat. Reifendruck musst Du unbedingt auch von ihm erfragen. ("Glaskugel" sagt bei alten Dingern und den derzeitigen Temperaturen zwischen 0,8 und 1,2 bar)
...bitte keine Privatnachrichten. Fragen bitte im Forum stellen, so haben wir alle was davon...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kartgermanyyyyy (06.02.2022)

Kartgermanyyyyy

gepr.Mitglied

  • »Kartgermanyyyyy« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Februar 2022

Beruf: Selbstständig

Hobbys: Kart

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Oppenrod

Motor: KZH

Chassis: Mach 1

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 6. Februar 2022, 12:48

...du brauchste einen externen Anlasser, Benzin mit Ölgemisch und einen Drehzahlmesser, welchen Du am Zündkabel in der Nähe der Zündkerze fest machst. Die 100er muss man auch fahren können (Hand auf Luftfilter vor der Kurve, etc.). Nimm doch am besten Deinen Freund mit, der Dir das Ding verkauft hat. Reifendruck musst Du unbedingt auch von ihm erfragen. ("Glaskugel" sagt bei alten Dingern und den derzeitigen Temperaturen zwischen 0,8 und 1,2 bar)



Mein Freund hatte das Kart leider auch nur rumstehen und weiß selber nicht wie es funktioniert, externen Starter habe ich zum Glück.
Aber was meinst du mit Hand auf den Luftfilter vor der Kurve?
Ich kenne mich mit dem Kart leider sehr wenig aus

till0507

gepr.Mitglied

  • »till0507« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. September 2021

Hobbys: Motorsport

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Harsewinkel

Motor: Rotax Max, Honda, 100er

Chassis: CRG, Kart Republic

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 6. Februar 2022, 15:44

Hallo, musst du machen damit der Motor schön geschmiert wird, sonst geht er fest.
Grusss

xray

gepr.Mitglied

  • »xray« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. Mai 2008

Herkunftsland: DE

Hausbahn: -

Motor: TM

Chassis: Birel / Oberon

Danksagungen: 114

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 6. Februar 2022, 15:44

Zitat

Aber was meinst du mit Hand auf den Luftfilter vor der Kurve?


..na weil es extrem cool aussieht und es halt alle so machen DARUM 8| :)


Anfangs wirst du den Vergaser eh nicht an der Magergrenze fahren, also lass die Hände am Lenkrad und mach erstmal Meter


Eins nach dem anderen

edit: was Du viel eher machen solltest ist ein Heckauffahrschutz zu montieren, sonst wirst du eben keinen Meter fahren :D

Beck's

gepr.Mitglied

  • »Beck's« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. August 2020

Herkunftsland: Deutschland

Motor: TM K11b

Chassis: Tony Kart

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 6. Februar 2022, 18:48

Zitat

Aber was meinst du mit Hand auf den Luftfilter vor der Kurve?


..na weil es extrem cool aussieht und es halt alle so machen DARUM 8| :)
Es sieht halt wirklich cool aus :D :rolleyes:

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Kosmic Mercury R

Danksagungen: 420

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 6. Februar 2022, 22:43

Ich glaube du musst noch den passenden plastik Heckauffahrschutz dran machen und den passenden Endschalldämpfer drauf machen. Ich glaube ohne wirst du auf kaum einer Bahn fahren dürfen.

Der Auffahrschutz wird bei dem Kart glaube ich nur mit etwas fummelei dran passen.
Besser ein Motor mit Auto als ein Auto mit Motor

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kartgermanyyyyy (06.02.2022)

Kartgermanyyyyy

gepr.Mitglied

  • »Kartgermanyyyyy« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Februar 2022

Beruf: Selbstständig

Hobbys: Kart

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Oppenrod

Motor: KZH

Chassis: Mach 1

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 6. Februar 2022, 22:45

Ich glaube du musst noch den passenden plastik Heckauffahrschutz dran machen und den passenden Endschalldämpfer drauf machen. Ich glaube ohne wirst du auf kaum einer Bahn fahren dürfen.


Ich habe einen Metall auffahrschutz, reicht das?

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Kosmic Mercury R

Danksagungen: 420

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 6. Februar 2022, 22:46

In 90 Prozent der Fälle nicht. Mittlerweile sind die plastik dinger Pflicht. Und wenn oppenrod deine hausbahn ist dann wirst du den brauchen sowie den zusatzdämpfer.

So einer ist das.

https://direct-karting.com/de/schalldamp…mplett-100cc-kf

Und der günstigste auffahrschutz mit haltern liegt so bei 80 euro.

Musst dann wenn du neu kaufen willst für beides zusammen um die 250-300 Euro einplanen. Kannst auch gebraucht gucken, gibts pasr bei Kleinanzeigen. Sollte aber von Elto sein. Bei anderen könntest du nach Hause geschickt werden
Besser ein Motor mit Auto als ein Auto mit Motor

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Atom1kk« (6. Februar 2022, 22:54)


Ähnliche Themen