Sie sind nicht angemeldet.

dagoberto

gepr.Mitglied

  • »dagoberto« ist männlich
  • »dagoberto« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2021

Beruf: GF

Hobbys: Adrenalin

Herkunftsland: Deutschland

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 14. November 2021, 22:05

Kartsitz - wie montieren bzw. ausrichten?

Hi zusammen,

ich habe mir ein Kindheitstraum erfüllt und mir mit jetzt 40 Jahren endlich ein Kart zugelegt.

Ein 2017er Praga Dragon mit Rotax Max Senior.

Der montierte Sitz war viel zu klein. Hab mir einen neuen bestellt von KeepRacing.

Jetzt stelle ich mir die Frage wie ich den am besten montiere und ausrichte. Ich muss ja die Position anhand meiner Größe irgendwie berechnen und ggf auch noch die Achslast berücksichtigen!?

Könnt ihr mir helfen und habt vielleicht ein paar Tipps oder eine gute Anleitung für Anfänger?

Beste Grüße Sascha

Baschtler

gepr.Mitglied

  • »Baschtler« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2021

Beruf: Projektsachbearbeiter

Hobbys: Motorsport, Werkeln

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Bopfingen

Motor: Briggs & Stratton

Chassis: Birel

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 14. November 2021, 22:35

Hallo Dagoberto,

Bin zwar auch noch ein Neuling, aber ich habe mich bei meinem Kart hiernach gerichtet

https://www.google.com/url?q=https://de.…8ypSkptkQk_ryX1

Prinzipiell sollte der Sitz unten nicht rausschauen und du solltest ohne Verrenkung und bequem an Lenkrad und an die Pedale kommen.
Feineinstellung kann man immer noch machen, gebrauchte Kartsitzschalen haben oft viele Löcher ;)
Viele Grüße
Thorsten

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dagoberto (14.11.2021)

dagoberto

gepr.Mitglied

  • »dagoberto« ist männlich
  • »dagoberto« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2021

Beruf: GF

Hobbys: Adrenalin

Herkunftsland: Deutschland

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 14. November 2021, 22:46

Hallo Dagoberto,

Bin zwar auch noch ein Neuling, aber ich habe mich bei meinem Kart hiernach gerichtet

https://www.google.com/url?q=https://de.…8ypSkptkQk_ryX1

Prinzipiell sollte der Sitz unten nicht rausschauen und du solltest ohne Verrenkung und bequem an Lenkrad und an die Pedale kommen.
Feineinstellung kann man immer noch machen, gebrauchte Kartsitzschalen haben oft viele Löcher ;)
Das ist schon mal hilfreich, danke. Aber die Abstand Maße müssten sich doch eigentlich je nach Körpergröße ändern?
Und warum ist in der Anleitung der Abstand rechts (D) 0,5cm mehr als links (C)?

Ist der Sitz dann nicht schief oder habe ich einen Denkfehler?

Ragnar

gepr.Mitglied

  • »Ragnar« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. August 2021

Beruf: Jack of all trades

Hobbys: Motorsport & Kunsthandwerk

Herkunftsland: Deutschland

Motor: Iame X30

Chassis: Kosmic Mercury

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

4

Montag, 15. November 2021, 00:17

Das liegt daran, das Karts nicht symetrisch auf der Mittelachse sind. Sitz und Lenkung sind Motor- und Schwerpunkt bedingt etwas nach links versetzt.
To finish first, you have to finish first.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dagoberto (15.11.2021)

765iger

gepr.Mitglied

  • »765iger« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2019

Hobbys: Motorrad fahren

Herkunftsland: D

Hausbahn: Mülsen, Belleben

Motor: Rotax Max Junior

Chassis: EA-Company

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

5

Montag, 15. November 2021, 09:21

Normal gibt es für jedes Chassis feste Einbaumaße für den Sitz. Dann wird entsprechend der Körpergröße alles rundherum angepasst. Pedalerie, Lenkrad, Fußstütze usw.
Du kannst den Sitz nicht einfach einbauen, wie es dir gefällt bzw. wie du dich wohlfühlst.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dagoberto (16.11.2021)

Alex3103

gepr.Mitglied

  • »Alex3103« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Beruf: -

Hobbys: Motorsport auf 4 Rädern

Herkunftsland: DE

Hausbahn: Kerpen

Motor: Rotax DD2

Chassis: Parolin

Danksagungen: 173

  • Nachricht senden

6

Montag, 15. November 2021, 12:01

Der Sitzeinbau ist entscheidend für die Performance und das Setup des Karts. Wenn du den Sitz nicht ordentlich einbaust, macht das Fahren sehr viel weniger Spaß (das kann auch in Rundenzeit locker ne ganze Sekunde und mehr ausmachen).

Wo kommst du denn her ? Ich würde dir empfehlen, das im Fachgeschäft machen zu lassen. Spar hier nicht am falschen Ende ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dagoberto (16.11.2021)

Andreas80

gepr.Mitglied

  • »Andreas80« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. Juni 2017

Herkunftsland: Österreich

Motor: KZ10B

Chassis: Maranello Rs 10

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

7

Montag, 15. November 2021, 15:14

Hallo

Wichtig wäre auch das der "richtige" Sitz gewählt wird, (Härte) da dieser den Rahmen versteift und somit wesentlich zum Fahrverhalten beiträgt

Lg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dagoberto (16.11.2021)

Munez

gepr.Mitglied

  • »Munez« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Motor: Vortex

Chassis: Birel

Danksagungen: 207

  • Nachricht senden

8

Montag, 15. November 2021, 16:27

Normalerweise gibt's da vom Hersteller eine Einbauanweisung zu.
Wenn du es genau haben möchtest, wiege danach die Achslasten.
Mit zwei Personen bekommt man das auch bei sich zu Hause vernünftig hin.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dagoberto (16.11.2021)

winfried

gepr.Mitglied

  • »winfried« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. November 2007

Beruf: Konstrukteur

Hobbys: Kart

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Montag, 15. November 2021, 16:59

Hallo Dagoberto,

einiges ist ja schon geschrieben worden.
Und mit der Suchfunktion findest du auch einiges.

Wir haben 4 analoge Personenwagen gekauft.
Gibt es preiswert.
Mit Kabelbindern ein Brett im Bereich des Sitzes unter dem Rahmen befestigen.
Dann kommt der Sitz nicht tiefer als das Rohr.
Da die Sitze meistens unten flach sind, kannst du den Sitz nun reinstellen.
Jetzt ist es möglich, mit Hilfe einer 2. Person die Radlasten abzulesen und den Sitz im begrenzten Maße zu verschieben.
Die Radlast sollte vorne/hinten ca. 40/60 sein.
Ideal wäre wenn auf der Vorderachse/ Hinterachse die Werte rechts und links jeweils gleich wären.
Das bekommst du aber nicht hin.
Es sollte das diagonale Gewicht möglichst dicht beieinander liegen.

Wichtig: Grundsetup des Karts einstellen.
Schauen, dass die Vorderräder in Geradeausposition stehen, Lenkung blockieren.
(Du kannst ja später mal ein bisschen an der Lenkung drehen, da wirst du staunen was geringe Lenkwinkel schon verändern.
Reifen pro Achse mit gleichem Umfang verwenden (bestmöglich).

Wenn Position gefunden, zuerst die Bohrungen der seitlichen Sitzaufnahmen mit Filzstift auf den Sitz übertragen.
Den Sitz bohren und so verschrauben, dass er noch bewegt werden kann.
Jetzt die Bohrung vom Rahmenrohr von unten anzeichnen.
Vorsicht hier passieren die meisten Fehler.
Hier ist meistens eine größere Lücke, da ist man geneigt nicht dir Mitte zu treffen.
Sollte dein Sitz ein bisschen transparent sein, kannst du die Lücke mit den passenden Scheiben auffüllen und von unten eine Schraube durchstecken.
Mann sieht dann, wo die Schraube den Sitz berührt und kann das von oben anzeichnen.
Sollte der Sitz nicht transparent sein, muß von unten angezeichnet werden.
Ist mit einem Helfer/in machbar.
Diese Verschraubung anbringen.
Dann erst kommen die seitlichen Abstützungen auf die Hinterachslager.

Bekommst du hin ist kein Hexenwerk.
Ggf. muß bei der unteren Befestigung eine Scheibe schräg geschnitten oder geschliffen werden.

Gruß
Winfried

Eisbär

gepr.Mitglied

  • »Eisbär« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Juni 2014

Herkunftsland: D

Hausbahn: Oppenrod, Liedolsheim, Wittgenborn

Motor: TM KZ10c

Chassis: Intrepid

Danksagungen: 271

  • Nachricht senden

10

Montag, 15. November 2021, 19:18

Ich würde ja das komplette IPK Setup Guide hier hochladen - wenn es nicht 2.7 MB hätte.

Hallo Admin 8) :D Gibts da ne Möglichkeit? Da steht sehr viel wissenswertes drin. Finde es leider nicht mehr im Netz, daher kann ich den Link nicht posten.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen