Sie sind nicht angemeldet.

t.beeskow

gepr.Mitglied

  • »t.beeskow« ist männlich
  • »t.beeskow« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2020

Beruf: Techniker

Hobbys: Kart mtb

Hausbahn: Hagen

Motor: DD2

Chassis: Haase

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 18. Oktober 2020, 23:30

Ok Tom,
Danke für die Antwort. Klingt plausibel und ich werde das mal machen.
Das Ergebnis werde ich berichten.

winfried

gepr.Mitglied

  • »winfried« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. November 2007

Beruf: Konstrukteur

Hobbys: Kart

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

12

Montag, 19. Oktober 2020, 19:23

Hallo t.beeskow,

bei 2 Birels hatten wir nach längerer Standzeit folgendes Problem:
Kunststoffkolben des HBZ (in Beiden, für vorne und hinten) aufgequollen und dadurch nahezu nicht mehr mit dem Pedal zu bewegen.
Neue Kolben rein.
Danach ging’s wie am ersten Tag.

Grüße
Winfried

t.beeskow

gepr.Mitglied

  • »t.beeskow« ist männlich
  • »t.beeskow« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2020

Beruf: Techniker

Hobbys: Kart mtb

Hausbahn: Hagen

Motor: DD2

Chassis: Haase

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 20. Oktober 2020, 08:34

Hi, die Kolben bewegen sich wunderbar, die Kolben in den Bremsen ebenfalls.
Ich werde diese Woche erstmal alles leer machen.
Vorher ist alles Spekulation

t.beeskow

gepr.Mitglied

  • »t.beeskow« ist männlich
  • »t.beeskow« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 17. Oktober 2020

Beruf: Techniker

Hobbys: Kart mtb

Hausbahn: Hagen

Motor: DD2

Chassis: Haase

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 4. April 2021, 12:19

Ich wollte für spätere Suchen mal eben ein Feedback geben.

Die Runner Bremse meines Karts funktioniert jetzt wie ne 1.
Sie ist extrem giftig aber uch sehr gut zu dosieren.

Das Problem ist ähnlich wie bei dem Hinweis zuvor.
In dem HBZ sitzt eine eine relativ starke Feder. Diese drückt den Kolben wieder in seinen Ausgangspunkt zurück, nachdem er durch drücken des Pedals nach vorne geschoben wurde.
Dies war bei mir nicht mehr der Fall. Die Kolben verharrten fast auf der Bremsstellung und gingen nur ein paar 10tel zurück. Deswegen hatte man durch Druck auf das Pedal direkt 100%.

Die Kolben sind aus Messing, bzw legiert. Auf den Kolben liegt ein Dichtring und eine Art Simmerring. Diese waren i.O!

Problem war, die Bremse hat ca 3 Jahre gestanden. Nach entfernen der Gummis auf dem Kolben, merkte man beim bloßem hingeschieben der Kolben in den HBZ einen extremen Widerstand. Scheinbar hat sich die Legierung etwas verändert oder gelöst. Ich habe die Kolben auf einer Drehbank ganz leicht poliert, bis sie wieder sauber in den HBZ zu führen waren. Dichtung drauf einbauen.
TADA Hebelweg vorhanden. Auf der Strecke wieder erste Sahne.

Mittlerweile habe ich bei Keep Racing für unglaubliche 15€ original Runner Kolben bekommen und eingebaut.

Danke trotzdem für eure Kommentare!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kartingforever (04.04.2021)

carsten64

gepr.Mitglied

  • »carsten64« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. März 2021

Beruf: Ing

Hobbys: Segeln, Reisen, Modelflug , Kart

Hausbahn: Safetypark Bozen

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 7. April 2021, 17:58

so soll es sein.....endlich mal jemand der von einer Problemlösung berichtet. Ist leider viel zu selten. VIELEN Dank

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

xray (07.04.2021), Norman (07.04.2021), BerndSt (08.04.2021)