Sie sind nicht angemeldet.







!!! Forum am 02.03.2021 zweitweise (bis zur 1h) offline wegen Update !!!

PSE

gepr.Mitglied

  • »PSE« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. September 2014

Beruf: Konstrukteur

Hobbys: Skifahren; Kart

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Wackersdorf

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 21. Januar 2021, 18:58

Ihr vergleicht da völlig verschiedene Bedüsungssysteme.
Mit der K28 und K98 in Kombination mit DQ kann man in der Regel bei allen Bedingungen mit großer HD über den Clip fahren und
der Lambdawert ist über die Schieberöffnung annähernd konstant, wobei die K98 etwas magerer ist, weil der Schaft 0,02mm dicker ist.
Die K98 in Kombination mit dem DP268 geht nur bei tiefen Temperaturen über dem Clip und wird sehr interessant, wenn man mit dem Mischrohr einiges kleiner als B60 geht
und mit der HD Richtung 155, dann fährt man über die Schieberöffnung mager - fett - mager, das ist dann nix mehr für den Hobbybereich,
ebenso kann man die K28 mit einem DP-Stock fahren und über die HD - auch sehr interessant.
Für die K3 braucht man wieder ein fetteres Leerlaufsystem und eine relativ kleine HD um 145.
Das Gemisch ist dann fett - sehr mager - sehr fett - mager, also wie eine Achterbahn, K8 und K93 sind ähnlich.
Dann gibt´s noch die U2-Bedüsung mit B48, DQ264 und HD145, da hat die Kurve eine "U-Form", also mager - fett - mager.

Für den Screamer 3 z.B. gibt es u.a. eine sehr wilde Bedüsung bei einem franz. Zubehörhändler (wäre ich nie drauf gekommen), mit der sicher auch ein R1 gehen würde.
B55/62
LS 1,75
K9 Clip 2
DQ261
HD160

Der Gemischverlauf ist dann mager - sehr fett - mager.

... es führen viele Wege nach Rom.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pulle10 (22.01.2021)

Ähnliche Themen