Sie sind nicht angemeldet.

HotRod

gepr.Mitglied

  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21. August 2018

Herkunftsland: Deutschland

Motor: Rotax Max

Chassis: Formula K

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. Januar 2021, 15:03

3D Druck, Ideensammlung

Hi,

Ich möchte an dieser Stelle mal einen Thread über 3D Druck insbesondere fürs Kart eröffnen. Ich würde mich freuen wenn einige ihre eigenen gedruckten Sachen zeigen, ihr Vorlagen teilen oder einfach Ideen mitteilen, so dass eine kleine Sammlung entsteht. Vielleicht ist etwas dabei worauf man noch nicht selbst gekommen ist oder man fixt jemand anderen an :-).
Also, gibt's hier noch weitere die sich mit dem Thema 3D-Druck beschäftigen und evtl schon was fürs Kart gedruckt haben?

Ich mache mal den Anfang: Da ich gerade dran bin, mein neues (gebrauchtes) Kart für die nächste Saison fertig zu machen, wollte mich ich auch gleich mit der ordentlichen Verlegung der Leitungen, Kabel und des Gaszugs auseinander setzen. Die einfache Befestigung mit Kabelbindern ist zwar zweckmäßig und günstig, hat mir aber noch nie so richtig gefallen. Deshalb habe ich mir mal ein paar Halter ausgedruckt in die ich alles ordentlich einlegen und dann mit Kabelbindern fixieren kann (Bilder folgen). Die Halter kann man einfach auf den Rahmen aufklippsen und sie halten relativ gut. Evtl werde ich sie noch mit doppelseitigen Klebeband fixieren. Das ganze ist aber noch der erste Entwurf und ich werde die Teile noch optimieren. Klar ist das nichts neues und weltbewegendes aber in meinen Augen eine kleine Verbesserung und kostet ein paar Euro wenn mans selbst drucken kann.

Momentan arbeite ich außerdem noch an einem System zum Einstellen der Vorderachse, ähnlich wir Sniper und was es da alles gibt. Aber auch da bin ich noch am ausprobieren. Die Position und Stärke der Magneten, die Libelle und die Halterung des Laserpointer sitzen und funktionieren soweit schon sehr gut. Es hängt noch an der Präzision des Druckers. Ist aber Einstellungssache und ich komme dem ganzen näher. Wenn's am Ende funktioniert, würden sich die Kosten für die beiden Laser auf knapp 35€ belaufen.

Dann möchte ich noch eine Halterung für Schalter und Startknopf, sowie den LiPo Akku meines Max konstruieren. Das steht aber bisher nur auf der To-do-Liste.

Denkbar wären auch andere kleine Hilfsmittel. Evtl ein Blockierwerkzeug für den Starterkranz. Mit einem ordentlichen industriellen Drucker könnten auch Dinge wir Kupplungshebel, Fußstützen oder Pedale gedruckt werden. Da ist man aber mit einem Heim- und Hobbydrucker noch weit von entfernt.

So, nun lasst mal hören was ihr so mit Ben Drucker anstellt bzw anstellen würdet.

Grüße,
Matthias

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Herkunftsland: Deutschland

Danksagungen: 96

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 5. Januar 2021, 19:59

...an so einem self made sniper hätte ich Interesse.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matt81 (05.01.2021)

HotRod

gepr.Mitglied

  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21. August 2018

Herkunftsland: Deutschland

Motor: Rotax Max

Chassis: Formula K

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. Januar 2021, 11:48

Hi,
Das Lasersystem braucht wie gesagt noch einige Verbesserungen in der Genauigkeit. Das liegt daran, dass bei meinem günstigen Drucker die Z-Achse (vertikale) nicht genau rechtwinklig zum Druckbett steht und ich mich langsam Randtasten muss. Dazu richte ich den Rahmen durch unterlegen von dünnen Papierstreifen aus. Ist leider schwieriger als es sich anhört, da selbst ein dünner Papierstreifen aus normalem Druckerpapier einen riesigen Unterschied macht und auch das Anzugsmoment der Befestigungsschrauben mit reinspielt. Dazu kommt, dass die Wiederholgenauigkeit beim Drucken oft mal schwankt. Woran das liegt weiss ich noch nicht genau. Ich tippe auf die Raumtemperatur und Zugluft.
Aber wenn der Laser nicht rechtwinklig auf dem Achsschenkel steht, macht es natürlich im Endeffekt keinen Sinn. Leider dauert ein Druck immer etwas über 17 Stunden, so dass man Änderungen nicht mal eben testen kann. Aber ich bleibe dran. Wenn's ein zufriedenstellendes Ergebnis gibt, sage ich Bescheid.
Gruß,
Matthias

P.D.B Gillard

gepr.Mitglied

Registrierungsdatum: 24. September 2014

Hobbys: Karsport

Motor: Rotax Max Senior

Chassis: P.D.B Gillard

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 6. Januar 2021, 12:25

Hallo zusammen,

auch ich bin aktuell an einem solchen Lasersystem-Projekt aktiv.
Dazu hätte ich eine Frage an die Leute unter euch, die einen Sniper oder ähnliche Messmittel besitzen: Welche Abmaße (Länge, Breite, Höhe) hat ein gekauftes Lasersystem ungefähr?
So könnte ich abschätzen, ob meine Konstruktion in die richtige Richtung geht.

Gruß

rolandw

gepr.Mitglied

  • »rolandw« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Juli 2015

Herkunftsland: Belgien

Hausbahn: Dahlem

Motor: TM KZ R1

Chassis: CKR Blue Shark

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 6. Januar 2021, 14:19

Hallo zusammen,

ich im 1. Lockdown hab auch angefangen Teile zu designen, hatte aber später keine Zeit mehr mich weiter damit zu beschäftigen. Hab dopplete Klemmen für den Bezinschlauch und Gas/Kupplungszug sowie Halter für den Kühlerschlauch am Sitz zu befestigen, designt. Als Software hab ich Fusion 360 benutzt. Was das Drucken ansicht betrifft, haben wir auf der Arbeit einen Prusa MK3 und einen Prusa Mini Drucker.
Wir haben schon einige Drucker ausprobiert und der Prusa ist von der Handhabung und vom Druckergebnis wirklich das Beste was es auf dem Markt gibt. Das wir auch im Motorsport tätig sind, haben wir schon viele Sachen damit gedruckt und die Qualität ist echt super.

HotRod

gepr.Mitglied

  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21. August 2018

Herkunftsland: Deutschland

Motor: Rotax Max

Chassis: Formula K

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 7. Januar 2021, 12:39

Hi,

Hier wie versprochen die Bilder der ersten Variante. Es werden jetzt noch einige Optimierungen vorgenommen, dann passe ich die Größe und die verfügbaren Halterungen auf die Montagestelle am Chassis an. An den Rohren bei Tank/Lenksäule brauche ich beispielsweise keine Halterung für den Gaszug und der Max braucht auch keine zwei Halterungen für die Benzinleitung da er keine Überlaufleitung zurück zum Tank hat etc ...

Die Aufnahme für den Gaszug führe ich als geschlossenen Ring aus. Kann man ja durchfädeln und man spart den Kabelbinder. Die Halterung für die Benzinleitung wird noch etwas weiter geschlossen, so dass man den Schlauch richtig reindrücken kann und er dann von alleine hält. Der ist ja verformbar. Und den Bereich für den Kabelbaum werde ich etwa um die Hälfte verkleinern und auch niedriger gestalten. Dann sitzen die Kabel fest in der Aufnahme und schlackern nicht hin und her. Zu guter Letzt mach ich den Schacht für den Kabelbinder breiter. So kann ich diese Klett-Kabelbinder verwenden und muss sie nicht immer aufschneiden wenn was geändert wird. Ich denk dann ist das ein ganz ordentlicher Halter :D
»HotRod« hat folgende Dateien angehängt:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matt81 (07.01.2021)

HotRod

gepr.Mitglied

  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21. August 2018

Herkunftsland: Deutschland

Motor: Rotax Max

Chassis: Formula K

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 7. Januar 2021, 12:41

...und noch ein paar vom Versuchsaufbau...
»HotRod« hat folgende Dateien angehängt:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matt81 (07.01.2021)

Eisbär

gepr.Mitglied

  • »Eisbär« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Juni 2014

Herkunftsland: D

Hausbahn: Oppenrod, Liedolsheim, Wittgenborn

Motor: TM KZ10b

Chassis: Intrepid

Danksagungen: 200

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 7. Januar 2021, 12:53

Klasse, sowas gefällt mir! Vielleicht die Öse für die Durchführungen für Sensoren/Drehzahlkabelnoch etwas vergrößern, damit ein Kupplungszug dazupasst.

HotRod

gepr.Mitglied

  • »HotRod« ist männlich
  • »HotRod« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21. August 2018

Herkunftsland: Deutschland

Motor: Rotax Max

Chassis: Formula K

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 7. Januar 2021, 13:05

@rolandw: Der Prusa scheint wirklich ein sehr guter Drucker für den "normalen" Gebrauch zu sein. Welches Filament benutzt ihr für eure Motorsport-Teile? Kannst du mal ein paar Bilder hochladen? Würde mich echt mal interessieren was ihr damit anstellt und wie die Oberflächen am ende aussehen.

In der Firma haben wir auch einen industriellen Drucker. Der kann Carbon und Glassfasern mit rein drucken. In der Software kann man den Faserverlauf bestimmen und erreicht damit echt hohe Festigkeit/Steifigkeit. Leider läuft der Drucker seit knapp 1 1/2 Jahren ununterbrochen durch, so dass noch keine Möglichkeit bestand mal etwas für privat zu drucken X( .

@Eisbär: Danke fürs Feedback. Das schöne ist ja dass man es auf seinen Motor/Chassis anpassen kann. :)
Meinst du der Bereich mit dem Kabelbaum und den Sensorkabeln? Der ist momentan schon sehr groß. Hier liegen der Kabelbaum vom Rotax und die Kabel des Mychron drin und es ist noch fast die Hälfte frei. Beim Schalter würde der Kabelbaum doch komplett entfallen oder? Dann wäre ja Platz für den Kupplungszug. Man könnte aber auch für alles eine extra Aufnahme machen...Das kann man soweit treiben wie man möchte... :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matt81 (07.01.2021)

Munez

gepr.Mitglied

  • »Munez« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Motor: Vortex

Chassis: Birel

Danksagungen: 172

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 7. Januar 2021, 13:44

Google mal nach DKI Racing.
Da kannst dir anschauen, was man alles für das Kart herstellen kann.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matt81 (07.01.2021), HotRod (07.01.2021)

Ähnliche Themen