Sie sind nicht angemeldet.

rolandw

gepr.Mitglied

  • »rolandw« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Juli 2015

Herkunftsland: Belgien

Hausbahn: Dahlem

Motor: TM KZ R1

Chassis: CKR Blue Shark

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 15. Dezember 2020, 20:31

Mir passen die IMAF sitze leider auch nicht und sind mir an der Hüfte zu eng, deswegen bleibe ich weiterhin bei Tillett T11 in der Größe MS. Ich würde an deiner Stelle auf jeden mal probersitzen bevor du was kaufst

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matt81 (18.12.2020)

Jensen

gepr.Mitglied

  • »Jensen« ist männlich
  • »Jensen« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2020

Beruf: Projektmanager

Hobbys: Motorrad, Rennsport

Herkunftsland: Deutschland

Motor: Rotax DD2

Chassis: Sodi DD2

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 15. Dezember 2020, 21:36

Danke für euer Feedback.
Ich werde mal den Imaf bestellen und testen.
Zurückschicken kann ich ihn ja immer noch :D

Testen ist aktuell etwas schwierig... leider.

Ich werde auf jeden Fall berichten.

Versuch macht klug oder wie war das :D

Grüße Jens

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matt81 (18.12.2020)

Jensen

gepr.Mitglied

  • »Jensen« ist männlich
  • »Jensen« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2020

Beruf: Projektmanager

Hobbys: Motorrad, Rennsport

Herkunftsland: Deutschland

Motor: Rotax DD2

Chassis: Sodi DD2

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

33

Freitag, 18. Dezember 2020, 20:23

So... ein kleines Update.

Der Kartwagen aus Italien ist heute angekommen und wurde sofort in Betrieb genommen :D

Der erste Eindruck ist meiner Meinung nach gut, aber nicht perfekt.
Preis - Leistung finde ich sehr gut.

Frage an die unter uns, welche auch meistens alleine Unterwegs sind.
Wie hebt ihr das Kart vom Hänger?
Die Rampen kann ich da komplett vergessen. :S

Ich hab an ein Rollbrett gedacht wo man es auf einer Seite drauf Kippen kann.

Sitz, Rippenschutz und ein längerer Kühlerschlauch sind jetzt auch Unterwegs :D
Ach... wo kauft Ihr Übersetzungen für den DD2?

Gruß Jens
»Jensen« hat folgende Datei angehängt:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matt81 (18.12.2020)

Alex3103

gepr.Mitglied

  • »Alex3103« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Beruf: -

Hobbys: Motorsport auf 4 Rädern

Herkunftsland: DE

Hausbahn: Kerpen

Motor: Rotax DD2

Chassis: Sodi

Danksagungen: 87

  • Nachricht senden

34

Freitag, 18. Dezember 2020, 20:47

Also ich hab mir das Thema alleine verladen mit dem Kartwagen recht leicht gemacht :D
Ich habe einen Anhänger mit Rampe (was schon selten ist) und fahre das Kart auf dem Kartwagen in den Anhänger. Dort sind links und rechts Rampen auf ca. 75cm Höhe eingebaut, sodass ich das Kart einfach mit dem Wagen durch schiebe und das Kart steht dann auf den Rampen. Dabei bleibt der Kartwagen immer unter dem Kart. Das Gewicht ist größtenteils auf den Rampen und noch so viel auf dem Kartwagen, dass dieser sich nicht bewegen kann ;)

Leider hab ich nie Bilder vom geladenen Anhänger gemacht. Hätte sie schon öfter gebrauchen können :rolleyes:

PS: Das ganze ist aber so sehr selten. Dafür braucht es einen größeren Anhänger (Brenderup Kofferanhänger, 1 Achse) und eben die Auffahrrampe am Anhänger anstatt Flügeltüren. Bei Flügeltüren wird das Kart oft vom Kartwagen in den Anhänger gesetzt.
Mit meinem alten Anhänger, hat es immer eine zweite Person zum Ein- und Ausladen benötigt. An der Strecke findet sich dafür aber eig immer jemand...

PS: Übersetzungen findest du aktuell auf ebay kleinanzeigen ein paar Angebote. Neu geht in fast jedem Shop...kostet eh überall quasi gleich viel

Müschel

gepr.Mitglied

  • »Müschel« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. November 2012

Motor: TM K9C

Chassis: Praga Dragon

  • Nachricht senden

35

Freitag, 18. Dezember 2020, 21:11

Du brauchst einen Höhenunterschied um das Kart ein und auszuladen .
Das heißt mit dem Kartwagen muss der Platz im Hänger an dem es stehen soll etwas höher sein als das Kart auf dem Kartwagen sonst kommst du nicht aus den Haltern am Kartwagen raus .
Einladen würde auch gehen indem du es rückwärts dran fährst und auf den Boden des Hänger abkippst und reinschiebst aber aufladen wird so nicht allein gehen .
Mein Anhänger
Du kannst dir auch solche Podeste bauen wie ich es in meinem Bus habe , das geht mit dem Hänger auch wenn er breit genug ist oder du nimmst einen Vezeko oder baugleichen die ja weit verbreitet sind im Kartsport , da sind schon Rampen drin die man so anpassen kann dass das mit deinem Kartwagen funktioniert .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Müschel« (18. Dezember 2020, 21:23)


Alex3103

gepr.Mitglied

  • »Alex3103« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Beruf: -

Hobbys: Motorsport auf 4 Rädern

Herkunftsland: DE

Hausbahn: Kerpen

Motor: Rotax DD2

Chassis: Sodi

Danksagungen: 87

  • Nachricht senden

36

Freitag, 18. Dezember 2020, 21:35

Es muss nicht höher sein als der Kartwagen. Es geht auch wenn der Anhänger tiefer ist. Da ich den baugleichen Kartwagen habe und vorher einen kleinen und niedrigen Anhänger hatte, weiß ich das aus eigener Erfahrung.

Müschel

gepr.Mitglied

  • »Müschel« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. November 2012

Motor: TM K9C

Chassis: Praga Dragon

  • Nachricht senden

37

Freitag, 18. Dezember 2020, 21:37

Und wie hast du das Kart auf den Kartwagen aufgeladen wenn es tiefer stand ?

Jensen

gepr.Mitglied

  • »Jensen« ist männlich
  • »Jensen« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2020

Beruf: Projektmanager

Hobbys: Motorrad, Rennsport

Herkunftsland: Deutschland

Motor: Rotax DD2

Chassis: Sodi DD2

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

38

Freitag, 18. Dezember 2020, 21:45

Danke für die Tipps.
Ich habe einen Plattformanhänger, welcher tiefer als der Kartwagen ist.
Ich hab gedacht mit einem rollbrett sollte es gehen.

Mit dem Heck auf das Brett runter und dann vorne vom Hänger heben.
Sollte Funktionieren :D

Gruß Jens

Alex3103

gepr.Mitglied

  • »Alex3103« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Beruf: -

Hobbys: Motorsport auf 4 Rädern

Herkunftsland: DE

Hausbahn: Kerpen

Motor: Rotax DD2

Chassis: Sodi

Danksagungen: 87

  • Nachricht senden

39

Freitag, 18. Dezember 2020, 23:27

Mein alter Anhänger war etwa 40-50cm hoch während das Kart auf dem Kartwagen in 75cm Höhe steht. Zum Beladen einfach den Kartwagen kippen (dafür ist dieses Modell ja auch gedacht) und zum Entladen habe ich das Kart vorne angehoben und ein Stück vom Anhänger runter gezogen. Die Hinterräder bleiben drauf. Dann vorne anheben und den Kartwagen drunter schieben. Vom Prinzip her wie das normale Kart auf den Kartwagen setzen.

Nochmal der Hinweis, dass wir hier über den Kartwagen reden, der über das aufrecht stellen des Karts auch beladen wird. Ohne den wird es natürlich schwieriger, aber ist ja hier vorhanden.

Jensen

gepr.Mitglied

  • »Jensen« ist männlich
  • »Jensen« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2020

Beruf: Projektmanager

Hobbys: Motorrad, Rennsport

Herkunftsland: Deutschland

Motor: Rotax DD2

Chassis: Sodi DD2

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 20. Dezember 2020, 20:30

Abend zusammen,

da ich mich bald mit dem Sitzeinbau beschäftigen muss mal eine Frage...
Ich sehe viele mit zusätzlichen Sitzstreben, aber auch viele ohne.
Was hat es mit denen auf sich?
Welchen Zweck sollen diese erfüllen?

Aktuell hätte ich keine :D

Danke euch.

Ähnliche Themen