Sie sind nicht angemeldet.

Norman

gepr.Mitglied

  • »Norman« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. März 2009

Motor: Maxter KZ

Chassis: Kosmos Drago

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 5. März 2019, 20:01

Kosmoskart

Hallo,

die Entscheidung ist ganz einfach. Nimm das Kosmoskart!

Ich betreibe seit 1992 aktiv Kartsport und fahre seit 2003 ohne Unterbrechungen Kosmoskart. Zuvor bin ich Haase, Mach 1, Maranello, Tony etc. gefahren. Ich muss ehrlich sagen, dass sich das Kosmoskart keinesfalls hinter den anderen Herstellern verstecken muss,im Gegenteil. Das Kosmoskart, gerade das Modell "Drago", ist absolut einfach zu fahren und erlaubt sehr schnelle Rundenzeiten, wenn man mit einem Kart auch richtig umgehen kann. Kosmoskart ist absoult konkurrenzfähig und das in sämtlichen Kategorien von Mini bis KZ. Alle, die eine andre Meinung haben, haben es noch nicht gefahren, sind einfach nur dumm oder lassen sich vom Kopf her beeinflussen.
Ich würde schauen, dass auf dem Kart eine Bremse von RR montiert ist, alle anderen sind nicht zu gebrauchen. Ich tendiere an Deiner Stelle zu der RR Speed Evo2 Bremsanlage, aber die MA20 wird es sicherlich auch tun. Wichtig ist,dass es eine Anlage von RR ist, dann bist Du glücklich :-)))))

Teile bekommst Du entweder bei Keinz Kuka (Kartbahn Schwalmtal) oder bei Richard Orphan (Kartbahn Dahlem). Richard war bereits bei den Rotaxklassen mit diesem Chassis erfolgreich. Kann beide wärmstens empfehlen.

Viele Grüße,
Norman

Alex3103

gepr.Mitglied

  • »Alex3103« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Beruf: -

Hobbys: Motorsport auf 4 Rädern

Herkunftsland: DE

Hausbahn: Dahlem

Motor: Rotax DD2

Chassis: Birel

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 5. März 2019, 23:14

Über welche beträge reden wir hier
Von Beträgen im mittleren 4-stelligen Bereich. Beide Karts sind fast neu und kosten natürlich auch dementsprechend...
Genaue Beträge möchte ich natürlich nicht nennen :-)

Alex3103

gepr.Mitglied

  • »Alex3103« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Beruf: -

Hobbys: Motorsport auf 4 Rädern

Herkunftsland: DE

Hausbahn: Dahlem

Motor: Rotax DD2

Chassis: Birel

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 5. März 2019, 23:19

Hallo,

die Entscheidung ist ganz einfach. Nimm das Kosmoskart!

Ich betreibe seit 1992 aktiv Kartsport und fahre seit 2003 ohne Unterbrechungen Kosmoskart. Zuvor bin ich Haase, Mach 1, Maranello, Tony etc. gefahren. Ich muss ehrlich sagen, dass sich das Kosmoskart keinesfalls hinter den anderen Herstellern verstecken muss,im Gegenteil. Das Kosmoskart, gerade das Modell "Drago", ist absolut einfach zu fahren und erlaubt sehr schnelle Rundenzeiten, wenn man mit einem Kart auch richtig umgehen kann. Kosmoskart ist absoult konkurrenzfähig und das in sämtlichen Kategorien von Mini bis KZ. Alle, die eine andre Meinung haben, haben es noch nicht gefahren, sind einfach nur dumm oder lassen sich vom Kopf her beeinflussen.
Ich würde schauen, dass auf dem Kart eine Bremse von RR montiert ist, alle anderen sind nicht zu gebrauchen. Ich tendiere an Deiner Stelle zu der RR Speed Evo2 Bremsanlage, aber die MA20 wird es sicherlich auch tun. Wichtig ist,dass es eine Anlage von RR ist, dann bist Du glücklich :-)))))

Teile bekommst Du entweder bei Keinz Kuka (Kartbahn Schwalmtal) oder bei Richard Orphan (Kartbahn Dahlem). Richard war bereits bei den Rotaxklassen mit diesem Chassis erfolgreich. Kann beide wärmstens empfehlen.

Viele Grüße,
Norman
Danke für die Meinung und Hinweise !
Richard kenne ich ganz gut und er hat auch was mit dem Thema zu tun ;-)
Dass er sogar einen Vertrieb dieser Teile macht, hilft mich durchaus. Dahlem ist eigentlich meine Hausbahn, wäre da nicht das bekannte Thema...

Welche Bremse verbaut ist, werde ich checken...

Gruß