Sie sind nicht angemeldet.

Kartfreak

gepr.Mitglied

  • »Kartfreak« ist männlich
  • »Kartfreak« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 24. März 2007

Beruf: Schüler

Hobbys: Motorsport

  • Nachricht senden

21

Samstag, 31. März 2007, 11:42

ahaa, ok dann werd ich mal sehen ob ich eine günstige 3Nasen finde, und ist es jetzt eine Horstmann oder nicht!? ^^
und wenn ich die scheibe habe damit die kupplung läuft brauche ich ja auch nicht unbedingt ne 3Nasen oder? es scheitert bis jetzt ja nur an der billigen 10mm scheibe!!

  • »der mit dem kolben tanzt« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Mai 2006

Beruf: Kaufmann für Versicherungen und Finanzen

Hobbys: Kacht..einfach nur Kacht =)

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

22

Samstag, 31. März 2007, 14:06

jo das ist ne horstmann
joa ich bin die mit den 6 nasen auch gefahren
geht halt minimal leistung verloren
wirst du aber beim fahren kaum merken
mfg alex
Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt

Allradantrieb bedeutet, dass man dort stecken bleibt, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt

Kartfreak

gepr.Mitglied

  • »Kartfreak« ist männlich
  • »Kartfreak« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 24. März 2007

Beruf: Schüler

Hobbys: Motorsport

  • Nachricht senden

23

Samstag, 31. März 2007, 17:33

So habe die Teile heute Mittag bestellt, die werde ich nächste Woche verbauen und dann sehen ob es diesmal das richtige war, bzw. die teile für die richtige Kupplung :D

mfg benni

Kartfreak

gepr.Mitglied

  • »Kartfreak« ist männlich
  • »Kartfreak« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 24. März 2007

Beruf: Schüler

Hobbys: Motorsport

  • Nachricht senden

24

Samstag, 7. April 2007, 23:16

Sodele mein Problem ist nun behoben, es lag ganz und alleine an der doofen U-Scheibe, leider ist die von Hetschel und Prespo falsch gewesen oder falsch geliefert worden, deswegen haben wir jetzt selbst eine ausgelasert und gehärtet!
Heute 2. Roll-Out mit kürzerer Übersetzung und es macht einfach Spass, jetzt kann die Rennstrecke kommen :D

wonneproppen

gepr.Mitglied

Registrierungsdatum: 26. April 2007

  • Nachricht senden

25

Samstag, 14. Juli 2007, 20:50

Hallo,

als blutiger Kartanfänger kämpfe ich seit geraumer Zeit mit der Technik um mein Kart endlich ans Laufen zu kriegen. Bis jetzt hat das Kart aber immer gewonnen. Nachdem ich der Bremse und dem Vergaser nun endlich das suppen abgewöhnt habe spinnt nun diese sch... Horstmann-Kupplung. Ich bin aber wohl nicht ganz unschuldig : ich habe versehntlich die Ratsche auf dem Gaszug liegen gelassen. Beim Anlassen ist der Motor natürlich sofort hochgejubelt und hat die arme Horstmann wohl beschädigt. Ich hab natürlich sofort den Ansaugdämpfer zugehalten, aber für die Kupplung war das wohl zuviel.
Langer Rede - kurzer Sinn : Ich habe dieselben Probleme wie Kartfreak, der Freilauf funzt nicht mehr - jedoch obwohl alle Teile verbaut sind. Ich habe mir schon den Halteschlüssel bei Eurokart besorgt und die Horstmann-Glocke abgenommen alles eingefettet und wieder montiert-Hurra Freilauf wieder da. Einmal gestartet mit externem Starter (Iame 125ccm) -Freilauf wieder weg.
Also irgendwie hat die Glocke Verbindung mit der Kupplung ohne das die Kupplungsscheiben ansich die Verbindung herstellen. Ich habe diese bei der Eurokart-Explosionszeichnung genannten Distanzscheiben in Verdacht die es in verschiedenen Dicken gibt. Bitte um Hilfe - bin mit meinem Latein am Ende. Also Kart ist wirklich 100 Stunden schrauben um 5 Stunde zu fahren. Technik wie aus dem Mittelalter. Glaube ich bleibe beim Motorradfahren da ist es umgekehrt.
Nix für ungut.

Grüße, Markus

pehaha

gepr.Mitglied

  • »pehaha« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. September 2005

Beruf: Selbst.

Hobbys: Technik

Danksagungen: 392

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 15. Juli 2007, 13:45

Hallo Proppen.

Hatten wir nicht schon mal Kontakt?????

Verrat uns doch mal deinen Standort.

Da kann man dir mal schnell einen Tipp geben, wer dir helfen kann.

Oder setz dich doch mal mit Kartfreak zusammen, telefoniert mal, ich glaub, der weiß jetzt im Schlaf, wie die Horstmann aufgebaut ist.

Wenn die Kupplung frei war und dann wieder zu ist und bleibt, solltest du mal Federn und Mechanismen kontrollieren.

Peter
( Es gibt auch ein Leben NACH dem Kart :D )

wonneproppen

gepr.Mitglied

Registrierungsdatum: 26. April 2007

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 15. Juli 2007, 21:12

@ pehaha : ja, ich hatte mich schon vor zwei Monaten wegen den grundsätzlichsten Fragen(Mischung etc.) mit Dir in Verbindung gesetzt. Da das Wetter aber andauernd so unbeständig war, und ich andauernd etwas anderes um die Ohren hatte, habe ich das Kart bisher in der Garage gelassen und nur daran geschraubt. Standort ist Nähe Frankfurt/Main. Also für mich kommt dann natürlich Wittgenborn, Oppenrod oder Schaafheim in Betracht. Also wer da kommende Woche von euch vor Ort ist, dem würde ich gerne mal die Kiste vorstellen. Oder aber gerne auch bei mir oder ich komme mit der Kiste bei einem von euch vorbei.

Vielleicht nochmal zu der Fehlerbeschreibung : Die Glocke hat bereits Verbindung mit dem Motor auch wenn der Motor aus ist (kein Freilauf) aber die Kupplungsscheibe klappert auch dann munter vor sich hin, wenn die Glocke bereits Verbindung hat, d.h. an dem eigentlichen Kupplungsmechanismus kann es nicht liegen, die Scheibe baut hier keine Verbindung auf, wenn der Motor aus ist, also genau wie es sein soll. Löse ich nun die Mutter (also die 17er Mutter nach links bei gleichzeitigem Halten der Kupplung mit Halteschlüssel) ist der Freilauf wieder da. Wenn ich jetzt wieder mit dem externen Starter den Motor anlasse baut die Glocke auf irgendeine andere Art wieder Verbindung mit der Kurbelwelle auf. Die Mutter drückt also die Glocke auf den Rest der Kupplung und irgendetwas läuft dann nicht mehr aneinander vorbei. Und da das unter der Glocke liegende Nadellager ok. ist, kann es eigentlich nur mit den Distanzringen zusammenhängen. Was haben die für eine Aufgabe ? Die müssen doch die Glocke von dem Rest der Kupplung fernhalten oder ? Dann müßten doch dickere Distanzringe die Aufgabe, das die Glocke unabhängig vom Rest frei dreht wieder erfüllen?
Werde kommende Woche mal die Distanzringe bei Eurokart bestellen, vielleicht habe ich ja Glück.
Grüße, Markus

David

Forensponsor

Registrierungsdatum: 7. April 2006

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 15. Juli 2007, 21:57

Zitat

Original von David
Die erste Scheibe, also die direkt hinter der Mutter kann man falschrum einbauen, dann dreht die Glocke sich auch nicht mehr richtig.
Es gibt für die zweite Scheibe, also die hinter dem Nadellager, verschiedene Ausführungen, dickere und dünnere. Wenn die Glocke nicht frei drehen kann wenn alles korrekt zusammen gebaut ist, kannst Du es mit einer dünneren scheibe probieren.

wonneproppen

gepr.Mitglied

Registrierungsdatum: 26. April 2007

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 15. Juli 2007, 22:47

Ups, wer lesen kann ist klar im Vorteil. Danke David. Also doch diese kleinen Distanzscheiben. Das gibt Hoffnung. Kann man da alternativ auch den Mitnehmer weiter auf die Kurbelwelle schieben oder ist da irgendein Anschlag auf der Welle ? Den Mitnehmer habe ich bisher nicht demontiert, da der passende Abzieher bei Eurokart nicht vorrätig war. Auch die Distanzscheibe unter der Mutter sah für mich wie eine ganz normale Unterlegscheibe aus. Ist die irgendwie gekennzeichnet damit man sie richtig herum einbaut ? Wie weit müssen eigentlich die Muttern über den Druckfedern bei 105 kg. Körpergewicht herausgedreht werden ?
Danke + Grüße,
Markus

pehaha

gepr.Mitglied

  • »pehaha« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. September 2005

Beruf: Selbst.

Hobbys: Technik

Danksagungen: 392

  • Nachricht senden

30

Montag, 16. Juli 2007, 00:45

Wenn das vorher lief muss das auch nachher laufen.
Vermutung ist , irgendwas falsch montiert.

Bin leider mit der Horstmann unbeleckt.

Hier gibt es aber genug K25 Spezies.
( Es gibt auch ein Leben NACH dem Kart :D )