Sie sind nicht angemeldet.

ReneM51

gepr.Mitglied

  • »ReneM51« ist der Autor dieses Themas

  • Nachricht senden

1

Samstag, 22. August 2020, 17:24

KZ2 auf der Langbahn?

Guten Tag,

ich war am überlegen, meinen Modena KK1R auf einer Langbahn wie Oschersleben GP oder Mettet zu fahren, da ich gesehen habe, dass das auch viele andere machen.
Meine Frage ist jetzt, worauf man alles achten sollte, damit man nicht nach einen Wochenende den Kolben wechseln darf :D
Beim Hirth weiß ich, dass bis auf umritzeln nichts gemacht werden muss, da der Motor das super aushält. Beim Schaltkart sei das allerdings leider nicht so einfach. Hat da jemand Erfahrung bei dem Thema und kann mir dort etwas weiterhelfen?

Ich bedanke mich schon mal im Voraus für jede Hilfe die ich kriegen kann.

Müschel

gepr.Mitglied

  • »Müschel« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. November 2012

Motor: TM K9C

Chassis: Praga Dragon

  • Nachricht senden

2

Samstag, 22. August 2020, 23:37

Wenn du hier keine Hilfe bekommst schreib den Sven Weinig an , der kann dir bestimmt einen KZ Fahrer nennen der die bei deinen Fragen weiter helfen kann .
Ich war einmal in Mettet dabei , da waren einige KZ dabei und keiner hatte Probleme im Gegensatz zu einigen Eigenbauten die da am Start waren .

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Herkunftsland: Deutschland

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 23. August 2020, 09:53

....was kostet da eigentlich aktuell der Tag ? Habe mal was von 150 Euro gelesen und die Notwendigkeit die Strecke zur gleichen Zeit wie die Mopeds zu befahren. Ist das so ?

Müschel

gepr.Mitglied

  • »Müschel« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. November 2012

Motor: TM K9C

Chassis: Praga Dragon

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 23. August 2020, 10:33

Um da Kart fahren zu können muss man meines Wissens nach bei einer Veranstaltung teilnehmen , kann also nicht einfach so am Wochenende da auftauchen .
Preise weiß ich nicht , meine Kumpels sind da Superkart gefahren und ich hab zugeschaut aber ich glaube es war sogar teurer .
Und ja , die Veranstaltung war mit Motorrädern , die Karts haben nur die freien Plätze aufgefüllt mehr oder weniger .

Kann mich nur wiederholen bei Fragen : https://weinig-motorsport.de/kart/

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Herkunftsland: Deutschland

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 23. August 2020, 10:47

Danke, oschersleben wohl nur 140 Euro auf über 3km.

Müschel

gepr.Mitglied

  • »Müschel« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. November 2012

Motor: TM K9C

Chassis: Praga Dragon

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 23. August 2020, 10:57

Wer mal Langbahn mit dem KZ fahren will sollte mal nach Frankreich schauen , die haben richtig schnelle Bahnen wo es einfacher ist mal mit dem Kart zu fahren .

https://youtu.be/ZuDjFm_l6E0

https://www.circuit-carole.com/activites/karting/

Da sind auch normale Bahnen die super schnell sind , also wo man einfach am Wochenende fahren kann .....und nein , ich war noch nicht selbst da

lars

gepr.Mitglied

  • »lars« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. April 2008

Beruf: Student

Hobbys: was wohl xD ...Leichtathletik, Elektrotechnik

Motor: Max, 257

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

7

Montag, 31. August 2020, 15:57

Moin,


Ich würde auch gern auf Langbahn.
Lieber wäre mir was exklusives für Karts.


Gruß,
Lars
[X] HIER NAGEL EINSCHLAGEN FÜR NEUEN MONITOR :)

Muzmuz

gepr.Mitglied

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 1. September 2020, 10:07

Hei,

hab ich zwar selbst nie gemacht, habe aber gelesen, dass man vor Allem auf gut gewuchtete Reifen achten soll.

lg,
Muzmuz

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Herkunftsland: Deutschland

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 2. September 2020, 18:52

Oschersleben unterscheidet im Oktober wohl doch nur zwischen PKWS und Kart. Man fährt aber wohl mit den Superkarts zusammen.

teamspeed

gepr.Mitglied

  • »teamspeed« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. Juni 2005

Beruf: Entwicklungsingenieur

Hobbys: Kart, Motorsport

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 3. September 2020, 17:46

Ich bin etliche Jahre auf Langbahnen gefahren (Kurzbahnchassis mit GasGas 250), da gab es mal recht viele Veranstaltungen und viele Teilnehmer. Mittlerweile ist nicht mehr so viel los, aber auf der Homepage von Sven Weinig finden sich immer noch aktuelle Termine.
Es war fast immer so, dass Karts und andere Fahzeuge (PKW oder Motorräder) im Wechsel ihre Stints hatten. Die Mischung mit Superkarts und Eigenbauten war nie ein Problem, da wesentlich mehr Platz auf der Strecke ist.
Zur Vorbereitung ist es tatsächlich empfehlenswert, die Vorderräder zu wuchten (auspendeln am Chassis genügt).
Außerdem habe ich fetter bedüst, da der Brennraum auf den langen Gerade heißer wird und die Detonationsgrenze näher rückt (Beispiel bei meinem Motor mit Mikuni 38: HD 390 - 420 statt 360 - 380 auf der Kurzbahn). Keinesfalls älteren Sprit fahren.
Die Reifen bleiben generell eher kühler, man kann also gut sehr weiche Mischungen fahren und auch mit dem Druck etwas höher gehen.
Da die Zeitanteile mit hoher Ritzeldrehzahl (6. Gang) viel höher sind, steigt auch die Gefahr, dass sich ein Kettenschloss mal öffnet. Nachdem mir das zwei Mal passiert ist, bin ich auf eine geschlossene Kette umgestiegen- das ist aber natürlich Gewurschtel.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Müschel (03.09.2020), lars (03.09.2020)

Ähnliche Themen