Sie sind nicht angemeldet.

Mario_1993

gepr.Mitglied

  • »Mario_1993« ist männlich
  • »Mario_1993« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 24. November 2019

Beruf: Bauleiter

Hobbys: Racing, Training

Herkunftsland: A

Hausbahn: Bruck, Rechnitz

Motor: DD2

Chassis: Sodi Sigma

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 24. November 2019, 12:06

Kartanfänger - Einwintern und Erstinbetriebnahme

Hallo Leute,

ich bin Mario, 26 Jahre alt und komme aus Wien - AT. Fahrerisch habe ich letztes Jahr meine ersten Schritte mit einem Tony, Rotax Senior Max gemacht. Hinsichtlich Schrauberei, Tipps & Tricks habe ich so gut wie kein Know How. Ich werde vorrangig in Bruck oder auch in Rechnitz fahren.

Habe mir jetzt ein gebrauchtes Sodi DD2 mit neuem Sigma DD2 Rahmen und 2019 Evo Motor von KSCA gekauft.

Wie auch schon in der Überschrift angeführt, habe ich Fragen hinsichtlich Kart Einwitterung und vor allem gleich einhergehend die Erstinbetriebnahme im Frühjahr 2020.

Mein Kart wird in einem beheizten Keller auf einem Trolley stehen.

Gibt es hier Dinge auf die man konkret achten muss?

Öl und Sprit wurde bis dato nicht abgelassen, Batterie habe ich laufend am Ladegerät angesteckt. Werde noch die Reifen demontieren und alle Teile bis auf die Bremsen nachreinigen.

Sollte man den Sprit aus den Leitungen lassen? Den Vergaser reinigen? Motor mit Öl auffüllen oder sind die Motoren da nicht empfindlich?

Auf was achtet Ihr bei der Erstinbetriebnahme im nächsten Jahr?

Welchen Druckluft Kompressor verwendet Ihr? Kann man mit dem Einhell TC-AC 230/24 Liter /8 Bar etwas anfangen oder sollte man den größeren mit 270/50 Liter /10 Bar nehmen?

Vielen Dank für eure Antworten. LG Mario

Deki#91

Administrator

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Motor: Rotax 125 MAX evo

Chassis: Birel S8

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 24. November 2019, 12:44

Ich lasse Sprit raus (Tank abbauen), zerlege und reinige den Vergaser, Luftfilter, etc. kontrolliere von aussen Membrane, Kolben soweit durch Kerzenloch ersichtlich bzw. Auspuffbirne ab und reinschauen, usw.

Motor belasse ich wie ausgemacht, der steht bei mir im warmen und bleibt bis ins Frühjahr im Brennraum noch ölig (also wird es bei dir auch so sein).

Da dein Keller beheitzt ist, ist es wohl auch trocken und da brauchst du die blanken Metallteile auch nicht einölen.

Batterie klemme ich ab und lade sie 2-3 mal über den Winter richtig auf.

Räder montiere ich ab, lasse Luft komplett raus, schraube die Sicherungsschrauben leicht auf und stecke sie in einen schwarzen Mistsack oder in eine Kartonschachtel.

Der kleine Einhell müste genügen um Reifen auf Felge zu drücken. Grundsätzlich je mehr l/min der Kompressor bringt ist es besser, weil manchmal hat man hartknäckige Reifen die auf die Felge nicht wollen und da hilft halt nur wenn man viel Volumen in kurzer Zeit reinbringt (daher auf möglichst dicke Druckluftleitungen beim Kauf achten).

Im Frühjahr alles nochmal reinigen, zusammenbauen, durchchecken, Sprit vorladen in den Vergaser mit Luftdruck und Start-Knopf drücken.

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 24. November 2019, 21:10

Ich würde dennoch ein bisschen mit wd40 einsprühen bzw. Auf Tuch sprühen und einreiben. Kette ölen.
Auch würde ich das Wasser ablassen und Kühlmittel einfüllen. Ist auch für die Schmierung besser. Vor dem ersten Turn dann wieder Kühlmittel ablassen und Wasser einfüllen und bremsscheiben mit bremsenreiniger säubern. Unbedingt auch alle Schrauben im Frühjahr nachziehen.

LC-kart

gepr.Mitglied

  • »LC-kart« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. April 2006

Beruf: Veranstaltungstechniker

Hobbys: Kartfahren, Musik machen, Videos drehen

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

4

Montag, 25. November 2019, 15:53

Ich würde dennoch ein bisschen mit wd40 einsprühen bzw. Auf Tuch sprühen und einreiben. Kette ölen.
Auch würde ich das Wasser ablassen und Kühlmittel einfüllen. Ist auch für die Schmierung besser. Vor dem ersten Turn dann wieder Kühlmittel ablassen und Wasser einfüllen und bremsscheiben mit bremsenreiniger säubern. Unbedingt auch alle Schrauben im Frühjahr nachziehen.


Was meinst Du genau mit Kühlmittel ?? Kann mir da gerade nix drunter vorstellen ?!?
To finish first you first have to finish first
(Ron Dennis)

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

5

Montag, 25. November 2019, 18:28

Frostschutz.

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

6

Montag, 25. November 2019, 20:11

Gibt es als organic von motul schon fertig gemischt. Schmiert eben auch die wasserpumpe. Das alte Wasser aufheben und nächstes Jahr wieder rein. Dann die kühlflüssigkeit aufheben und nächsten Winter wieder rein, etc. Hat den Vorteil dass durch das tote Wasser der Oxidation auch immer einhalt geboten wird.

kartracer84

gepr.Mitglied

  • »kartracer84« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. September 2016

Herkunftsland: österreich

Motor: rotax, KZ10

Chassis: birel , CRG

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

7

Montag, 25. November 2019, 23:06

Es wurde eh schon alles gesagt, benzin ablassen , vergaser reinigen.. wenn du + grade hast musst du nicht zwingend das wasser ablassen , habe ich im winter noch nie getan .

Ich schau mir auch immer alle schrauben durch ob alle fest sind , bodenblech, bremse, sitz , ect..
wer später bremst ist länger schnell:)

Mario_1993

gepr.Mitglied

  • »Mario_1993« ist männlich
  • »Mario_1993« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 24. November 2019

Beruf: Bauleiter

Hobbys: Racing, Training

Herkunftsland: A

Hausbahn: Bruck, Rechnitz

Motor: DD2

Chassis: Sodi Sigma

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 26. November 2019, 09:21

Danke nochmals für eure Antworten. Haben mir weitergeholfen und werde diese auch umsetzen.
LG Mario

kartracer84

gepr.Mitglied

  • »kartracer84« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. September 2016

Herkunftsland: österreich

Motor: rotax, KZ10

Chassis: birel , CRG

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 26. November 2019, 09:41

vielleicht sieht man sich ja mal in bruck;) fahre dort auch immer
wer später bremst ist länger schnell:)

Mario_1993

gepr.Mitglied

  • »Mario_1993« ist männlich
  • »Mario_1993« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 24. November 2019

Beruf: Bauleiter

Hobbys: Racing, Training

Herkunftsland: A

Hausbahn: Bruck, Rechnitz

Motor: DD2

Chassis: Sodi Sigma

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 26. November 2019, 09:46

Hätte nichts dagegen. Können uns auch mal auf der Bahn treffen. Mich juckts eh schon, der Winter könnte schön bald wieder vorbei sein :-)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen