Sie sind nicht angemeldet.

PaTricK91

gepr.Mitglied

  • »PaTricK91« ist männlich
  • »PaTricK91« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2019

Herkunftsland: Österreich

Motor: DD2

Chassis: Sodi

  • Nachricht senden

1

Montag, 28. Oktober 2019, 16:31

Suche Tipps für die erst Anschaffung

Serwus ich bin der Patrick 28 Jahre alt und komme aus Oberösterreich. Ich will nun endlich 2020 mit den Kartsport beginnen nur leider fehlt es mir an nötigen Fachwissen was bei einem gebraucht Kart zu beachten ist. Ich selbst würde zu einem DD2 tendieren. Hat jemand vl eine gute Anlauf stelle im Raum Oberösterreich/Bayern die Ausrüstung oder gebrauchte Karts vertreiben? Bin um jeden Tipp dankbar den leider gibt es in meiner direkten Umgebung keine Kartbahn wo ich mich informieren könnte.

briggsTwin

gepr.Mitglied

  • »briggsTwin« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. August 2019

Beruf: Dipl.-Ing. Maschinenbau

Hobbys: Maschinenbau ...

Herkunftsland: Deutschland

Motor: Briggs V-Twin

Chassis: CMP

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

2

Montag, 28. Oktober 2019, 19:37

Hallo Patrick,

Gibt es ebay Kleinanzeigen in Ö?

Dort bin ich fündig geworden.

Derzeit dürfte der Gebrauchtmarkt auch zunehmen...

MfG Benjamin

Duscht70

gepr.Mitglied

  • »Duscht70« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. November 2017

Beruf: E-Techniker

Hobbys: Fahren ;-)

Herkunftsland: D

Hausbahn: Liedolsheim

Motor: Rotax DD2

Chassis: M-Tec

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. Oktober 2019, 19:41

Schau auch bei Motorsportmarkt.de rein.

Gibt auch bei Facebook eine Kartbörse.

PaTricK91

gepr.Mitglied

  • »PaTricK91« ist männlich
  • »PaTricK91« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2019

Herkunftsland: Österreich

Motor: DD2

Chassis: Sodi

  • Nachricht senden

4

Montag, 28. Oktober 2019, 19:53

In Österreich ist mir nur Willhaben.at bekannt den Markt beobachte ich schon eine Weile. Aber bin noch nicht fündig worden sollte doch noch Wettbewerbs fähig sein in 1-2 Jahren.

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

5

Montag, 28. Oktober 2019, 20:10

Geh mal Probefahren wenn möglich.
Der X30 dreht höher als der DD2 und könnte auch eine Alternative sein, wenngleich insgesamt etwas leistungsschwächer.

Hätte ich es nochmals zu tun, würde ich vielleicht auch mit dem X30 anfangen. Der DD2 ist aber auch prima. Würde da allerdings einen EVO nehmen und sicherheitshalber - auch wenn angeblich nur 4 Stunden seit letzter Revision gefahren - noch 700 € für unvorhergesehenes einplanen.

Viel Glück.

PS Ein Riesenvorteil bei Rotax ist übrigens das ausgezeichnete Reparaturbuch. Ich weiss nicht, ob es sowas auch für den X30 gibt.

briggsTwin

gepr.Mitglied

  • »briggsTwin« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. August 2019

Beruf: Dipl.-Ing. Maschinenbau

Hobbys: Maschinenbau ...

Herkunftsland: Deutschland

Motor: Briggs V-Twin

Chassis: CMP

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

6

Montag, 28. Oktober 2019, 20:25

... sollte doch noch Wettbewerbs fähig sein in 1-2 Jahren.


Ich bin auch Anfänger. Vielleicht zehnmal Kart gefahren bisher, eher weniger und nur Leihkart.

War aber immer auf Anhieb einer der schnellsten unter den Schleichern ...


An Wettbewerb und Wettbewerbsfähigkeit denke ich daher überhaupt nicht. Erstmal Spaß haben, üben und lernen.

Wenn ich tatsächlich mal wettbewerbsfähig werden muss, wird noch früh genug richtig teuer.

Deswegen habe ich mich für einen hoffentlich wartungs- und kostenarmen Viertakter entschieden - wir wissen ja alle, dass zwei Takte nunmal zwei zu wenig sind :D

Das Chassis habe ich gewählt, weil da Vorderradbremsen dran sind. Finde ich persönlich gut. Ob man das braucht ist vielleicht Ansichtssache.

So gibt es sicher noch einige weitere Gesichtspunkte die jeder individuell abwägt bis er irgendwann - zuschlägt !!

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

7

Montag, 28. Oktober 2019, 21:12

... Obwohl ich auch mit einem getunten Honda gx390 angefangen habe, der anfangs überhaupt nicht wartungsarm war, würde ich wegen des Drehzahlbands und der Vorgabe von max. 125ccm auf vielen Bahnen unbedingt zu einem 2takter mit 125ccm raten.

Alex3103

gepr.Mitglied

  • »Alex3103« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Beruf: -

Hobbys: Motorsport auf 4 Rädern

Herkunftsland: DE

Hausbahn: Dahlem

Motor: Rotax DD2

Chassis: Kosmos

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 29. Oktober 2019, 09:18

Ich kann deine Entscheidung zum DD2 nur unterstützen ! Habe selbst damit angefangen und fahre bis heute DD2 !
Wartungstechnisch sind die Motoren auch Spitze. Die 50h Wartungsintervall sind bei guter Pflege kein großes Problem. Ich habe auch schon mehrfach von Leuten gehört, die deutlich länger gefahren sind (was ich aber nicht empfehlen würde).

Der Fahrspaß ist sehr groß, Konkurrenz zum Vergleichen gibt es auch und die Fahrbarkeit ist auch gut. Im Vergleich zu Schaltern jedenfalls sehr viel einfacher zu handhaben für Anfänger...

Habe aktuell sogar ein DD2 zu verkaufen, jedoch etwas weit weg von dir ;-)

Benitro

gepr.Mitglied

  • »Benitro« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. November 2017

Beruf: Abt. Leiter

Hobbys: Kart fahren, Gleitschirmfliegen, Fitness

Herkunftsland: Schweiz

Hausbahn: Lyss, Vesoul

Motor: TM KZ 10C Black Edition

Chassis: Mach 1 2015

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 29. Oktober 2019, 12:00

Kann den dir einen DD2 Kart auch bestens empfehlen. Erstens ist er einfach in der Handhabung, zweitens hast du keine Kette die du warten musst usw. drittens ist es easy die Übersetzung zu wechseln und du kannst damit auch echt schnell fahren.

LG
Beni

PaTricK91

gepr.Mitglied

  • »PaTricK91« ist männlich
  • »PaTricK91« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2019

Herkunftsland: Österreich

Motor: DD2

Chassis: Sodi

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 29. Oktober 2019, 15:24

Auf was ist zu achten bei einem gebrauchten Kart bzw wo sind die Schwachstellen und gibt es bestimmte Marken von Chassi Herstellern die beliebt sind? Eine große Frage stellt sich wie breit der Anhänger sein muss um das Kart zu Transportieren? Hab einen gefunden der innen 1310mm breit ist.

Welche Ausrüstung sollte am Anfang unbedingt angeschafft werden? Helm wird wohl ein Arai Sk 6

Ähnliche Themen