Sie sind nicht angemeldet.

Benitro

gepr.Mitglied

  • »Benitro« ist männlich
  • »Benitro« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 20. November 2017

Beruf: Abt. Leiter

Hobbys: Kart fahren, Gleitschirmfliegen, Fitness

Herkunftsland: Schweiz

Hausbahn: Lyss, Vesoul

Motor: TM KZ 10C Black Edition

Chassis: Mach 1 2015

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 20:57

TM KZ10C Nimmt Gas nach Linkskurve nicht an

Hallo zusammen,

fahre einen TM KZ10C und hatte diesen grad letztens in der Revision. Soweit läuft er wieder genau wie vorher, bis auf das, dass ich beim Rausbeschleunigen aus Linkskurven keine Gasannahme habe, bzw. der Motor zuerst stark ruckelt und dann wieder voll läuft.
Ich habe weder an der Bedüsung noch sonst was geändert. Zündkerzen habe ich schon 3 probiert, immer etwa das selbe.
Kennt jemand das Problem? Komisch ist, dass es nur beim Rausbeschleunigen aus Linkskurven ist, nach Rechtskurven läuft alles perfekt.

Danke für eure Hilfe.

LG
Beni

Tino71

gepr.Mitglied

  • »Tino71« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Juli 2012

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Ampfing

Motor: TM KZ10

Chassis: Kali Kart

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. Oktober 2019, 21:28

Hatte ich auch mal. Lag daran dass ich in Linkskurven immer mit dem Knie gegen den Luftfilter gedrückt hab - dabei gabs dann kurz etwas "überflüssige Frischluft" für den Vergaser was dann zur Folge hatte dass die Mühle fasst stehengeblieben ist. Hab dann den AGD etwas anders positioniert, damit war die Sache erledigt. Eventuell ist das ja bei dir auch der Fall. Ansonsten kann ich mir technisch keine Erklärung machen.
Life is a Kart!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Benitro (17.10.2019)

Benitro

gepr.Mitglied

  • »Benitro« ist männlich
  • »Benitro« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 20. November 2017

Beruf: Abt. Leiter

Hobbys: Kart fahren, Gleitschirmfliegen, Fitness

Herkunftsland: Schweiz

Hausbahn: Lyss, Vesoul

Motor: TM KZ 10C Black Edition

Chassis: Mach 1 2015

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 17. Oktober 2019, 11:44

Hatte ich auch mal. Lag daran dass ich in Linkskurven immer mit dem Knie gegen den Luftfilter gedrückt hab - dabei gabs dann kurz etwas "überflüssige Frischluft" für den Vergaser was dann zur Folge hatte dass die Mühle fasst stehengeblieben ist. Hab dann den AGD etwas anders positioniert, damit war die Sache erledigt. Eventuell ist das ja bei dir auch der Fall. Ansonsten kann ich mir technisch keine Erklärung machen.



Sali Tino,

danke für deine Nachricht, werde mich mal darauf achten und hier schreiben ob es das war ;-)

LG
Beni

Müschel

gepr.Mitglied

  • »Müschel« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. November 2012

Motor: TM K9C

Chassis: Praga Dragon

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 17. Oktober 2019, 11:56

Da müsste dann aber auch der Ansaugflansch undicht gewesen sein ,also einen Riss gehabt haben .
Am Vergaser wurde nichts gemacht bei der Revision ? Das Tankpendel ist freigängig ? Du kommst nicht mit dem Fuß an den Gaszug und bringst damit Unruhe rein ? Außer der Revision irgendwas verändert ?
Ist das Problem in jeder Linkskurve , egal ob schnell oder langsam ?

Benitro

gepr.Mitglied

  • »Benitro« ist männlich
  • »Benitro« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 20. November 2017

Beruf: Abt. Leiter

Hobbys: Kart fahren, Gleitschirmfliegen, Fitness

Herkunftsland: Schweiz

Hausbahn: Lyss, Vesoul

Motor: TM KZ 10C Black Edition

Chassis: Mach 1 2015

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 17. Oktober 2019, 12:03

Da müsste dann aber auch der Ansaugflansch undicht gewesen sein ,also einen Riss gehabt haben .
Am Vergaser wurde nichts gemacht bei der Revision ? Das Tankpendel ist freigängig ? Du kommst nicht mit dem Fuß an den Gaszug und bringst damit Unruhe rein ? Außer der Revision irgendwas verändert ?
Ist das Problem in jeder Linkskurve , egal ob schnell oder langsam ?


Das mit dem Riss habe ich auch im Verdacht, muss das kontrollieren wenn ich das nächste mal beim Kart bin. Am Vergaser wurde nichts gemacht, Tankpendel prüfe ich noch, danke für den Hinweis. Nein komme nicht an den Gaszug, fahre sowieso nur Vollgas oder bin auf der Bremse ;-) Digital halt... Aber auch wenn ich weniger Gas gebe passiert es, habe es wegen des Problems mal ausprobiert. Es wurde ausser der Revision nichts geändert. Sogar die gleiche Strecke wie vor der Revision, nur jetzt 0.8sek langsamer.

LG
Beni

Eisbär

gepr.Mitglied

  • »Eisbär« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Juni 2014

Herkunftsland: D

Hausbahn: Hahn, Oppenrod

Motor: TM KZ10, Rotax Max

Chassis: Intrepid

Danksagungen: 83

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 17. Oktober 2019, 12:09

Meine Vermutung liegt auch auf dem Tankpendel. Bin mal gespannt auf dein Ergebnis.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Benitro (17.10.2019)

Benitro

gepr.Mitglied

  • »Benitro« ist männlich
  • »Benitro« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 20. November 2017

Beruf: Abt. Leiter

Hobbys: Kart fahren, Gleitschirmfliegen, Fitness

Herkunftsland: Schweiz

Hausbahn: Lyss, Vesoul

Motor: TM KZ 10C Black Edition

Chassis: Mach 1 2015

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 17. Oktober 2019, 12:11

Meine Vermutung liegt auch auf dem Tankpendel. Bin mal gespannt auf dein Ergebnis.


Ok danke dir, werde es mitteilen.

LG
Beni

Müschel

gepr.Mitglied

  • »Müschel« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. November 2012

Motor: TM K9C

Chassis: Praga Dragon

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 17. Oktober 2019, 12:14

Ist das Problem bei jeder Linkskurve ? Und bei einem Riss im Ansaugflansch solltest du auch eine erhöhte Leerlaufdrehzahl haben . Lass den Motor laufen und spritz den Bereich mit Bremsenreiniger ab . Kannst ja dabei auch mal den AGD mit der Hand auf die Seite drücken wie du es mit dem Fuß beim fahren machen würdest .
Ist er Undicht sinkt die Drehzahl wenn du beim abspritzen die entsprechende Stelle triffst .

Benitro

gepr.Mitglied

  • »Benitro« ist männlich
  • »Benitro« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 20. November 2017

Beruf: Abt. Leiter

Hobbys: Kart fahren, Gleitschirmfliegen, Fitness

Herkunftsland: Schweiz

Hausbahn: Lyss, Vesoul

Motor: TM KZ 10C Black Edition

Chassis: Mach 1 2015

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. Oktober 2019, 12:23

Ist das Problem bei jeder Linkskurve ? Und bei einem Riss im Ansaugflansch solltest du auch eine erhöhte Leerlaufdrehzahl haben . Lass den Motor laufen und spritz den Bereich mit Bremsenreiniger ab . Kannst ja dabei auch mal den AGD mit der Hand auf die Seite drücken wie du es mit dem Fuß beim fahren machen würdest .
Ist er Undicht sinkt die Drehzahl wenn du beim abspritzen die entsprechende Stelle triffst .


Nur wenn ich mit viel Speed komme, also nicht wenn ich nach kurzem gasgeben wieder auf die Bremse muss und dann wieder beschleunige. Z.B. nach der Geraden in Vesoul kommt eine 180Grad Kurve, wenn ich da wieder aufs Gas stehe läuft so gut wie garnichts und er stottert heftig. Fühlt sich in meinen Augen auch nach irgendetwas mit dem Kraftstoff hin, bzw. Gemischbildung.
Ich werde das versuchen, Leerlaufdrehzahl hab ich keine, bzw. kein Standgas.

LG
Beni

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

deUlsen (18.10.2019)

Müschel

gepr.Mitglied

  • »Müschel« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. November 2012

Motor: TM K9C

Chassis: Praga Dragon

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 17. Oktober 2019, 12:28

Dann hat es wohl nichts mit Linkskurven zu tun . Klingt eher als ob kein Sprit mehr da ist . Übrigens brauchst du mich nicht jedesmal zu zitieren , ich kann auch so zuordnen was du schreibst .
Nimm einen großen Benzinfilter und montier den mal kurz vor dem Eingang zum Vergaser . Und tausch mal den Filter der drin ist .

Ähnliche Themen