Sie sind nicht angemeldet.

Forester

gepr.Mitglied

  • »Forester« ist männlich
  • »Forester« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 2. Juni 2016

Hobbys: Kart / Motorsport / Internet of Things / Technik allg.

Hausbahn: Motodrom Hagen, Kerpen

Motor: TM KZ10, Rotax Max Evo

Chassis: Sodi Sigma KZ, CRG Road Rebell

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

1

Freitag, 9. August 2019, 20:08

Ablagerungen im Kühlsystem

Hallo zusammen,

habe vorhin meinen Zylinder runter genommen, da ich den Kolben wechseln muss.

Dabei musste ich feststellen, dass ich starke Ablagerungen im Kühlsystem habe.

Habe den Motor (KZ 10) letztes Jahr gebraucht gekauft. Über den Winter war Frostschutz drin. Seit dem Frühjahr ist Wasser drin (ich lasse das Wasser die Saison über drin, lasse es nicht bzw. nur zum Winter hin ab - u.a. aufgrund der Erfahrungen hier im Forum - finde gerade den Thread nicht mehr wo das recht ausführlich diskutiert wurde).

Jemand eine Idee woher das kommt? Kann das von dem Frostschutz, welches ich im Winter drin hatte, kommen? Könnte die Ursache beim Vorbesitzer liegen? ?(

Danke im Voraus für eure Meinungen / Erfahrungen!

VG

Foto vom Zylinder / -kopf
https://nextcloud.dane-forester.de/s/QSFFrjxC8PADGcP

Deki#91

Administrator

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Motor: Rotax 125 MAX evo

Chassis: Birel S8

  • Nachricht senden

2

Freitag, 9. August 2019, 23:47

Die grünen Ablagerungen deuten auf Algenbefall, hast du Leitungswasser drinnen gehabt oder destilliertes ?

Mach eine Mischung aus Wasser und Essig, koche diese durch und schütte es in den Kühlkreislauf. Achte darauf dass der Kühlkreislauf offen ist weil die Brühe arbeitet richtig. Danach mit reichlich Wasser auswaschen.

Sepp

gepr.Mitglied

  • »Sepp« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. November 2008

Beruf: Dipl. Ing. (FH) Versorgungstechnik

Hobbys: Golf, Karting

Hausbahn: Straubing

Motor: TM K9B, Leopard

Chassis: Mach 1, BRM WK1

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

3

Samstag, 10. August 2019, 07:43

Was die wenigsten wissen: Frostschutz in geringen Dosierungen, also wenn du den abläßt und dann mit Wasser füllst,
ohne das System zu spülen, ist sehr agressiv.
Du musst das nach dem Winter kräftig spülen, dass keine Reste vom FS mehr drin sind.
Alter schützt vor Schnellheit nicht!

Forester

gepr.Mitglied

  • »Forester« ist männlich
  • »Forester« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 2. Juni 2016

Hobbys: Kart / Motorsport / Internet of Things / Technik allg.

Hausbahn: Motodrom Hagen, Kerpen

Motor: TM KZ10, Rotax Max Evo

Chassis: Sodi Sigma KZ, CRG Road Rebell

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

4

Samstag, 10. August 2019, 08:04

Ok, danke für eure Tips!

Beides werde ich beherzigen bzw. ausprobieren.

Befüllt war das System mit Leitungswasser. Hier streiten sich nach meinen Erfahrungen ja auch die Geister, ob destilliertes bzw. demineralisiertes Wasser besser ist. Beim destillierten Wasser wird oft vorangeführt, dass dieses einen niedrigen ph-Wert hat und somit die Metalle angreift....

godk3v

gepr.Mitglied

Registrierungsdatum: 5. September 2010

Hausbahn: Sundgau, Mulhouse, Biesheim, Hagen

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

5

Samstag, 10. August 2019, 15:45

Nimm ein mineralarmes stilles Wasser aus dem Supermarkt, kostet nicht die Welt...
z.B. Saskia vom Lidl :-)

Ähnliche Themen