Sie sind nicht angemeldet.

Tiger74

gepr.Mitglied

  • »Tiger74« ist männlich
  • »Tiger74« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 13. Juni 2009

Beruf: CNC-Fräser

Hobbys: Kart fahren

Herkunftsland: D

Hausbahn: Cheb

Motor: KZH 125M

Chassis: Birel

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 30. Juli 2019, 09:51

Tempo 100 km/h Regelung

Hallo Gemeinde!
Ich habe eine Frage zu Tempo 100 mit Anhängern. Die Suche habe ich schon bemüht und auch das Internet durchforstet, aber keine eindeutige Antwort erhalten.Sachverhalt: Ich habe gestern einen neuen PKW-Anhänger mit 750 kg max. zugelassen. Da er die Anforderungen erfüllt,habe ich auch die Tempo 100 Plakette erhalten mit dem Zusatz im Fahrzeugschein: Leergewicht Zugfahrzeug 2500 kg. Da mein Zugfahrzeug aber leichter ist und der Anhänger keine Bremsen hat, muss ich das Gesamtgewicht mit dem Faktor 0,3 multiplizieren und komme auf 430 kg (reicht mir völlig).Der Beamte gab mir den Hinweis, dass ich das Gewicht eigenverantwortlich beachten muss.
Nun meine Frage: Muss ich den Anhäger ablasten und dies in den Papieren eintragen lassen oder reicht es, wenn ich darauf achte, dass er nicht schwerer wie 430 kg wird? Lustiger Zusatz: Habe soeben nochmal auf der Zulassungsstelle angerufen und der netten Dame mein Anliegen erklärt. Sie war mehr als leicht überfordert und bei meiner Aussage, dass ich weiß, das man das Leergewicht des Zugfahrzeugs in meinem Fall mit 0,3 multipliziert fragte sie mich doch.,, Woher haben sie das?'' ;(

Danke schon mal für Eure Antworten!
Kartfahren macht süchtig!

Tiger74

gepr.Mitglied

  • »Tiger74« ist männlich
  • »Tiger74« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 13. Juni 2009

Beruf: CNC-Fräser

Hobbys: Kart fahren

Herkunftsland: D

Hausbahn: Cheb

Motor: KZH 125M

Chassis: Birel

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 30. Juli 2019, 10:07

Soeben gefunden bei einem Anhängerhandel:
Diese Regelungen wirken sich im wesentlichen wie folgt aus:
  • Kein Genehmigungsverfahren der Fahrzeugkombination durch die
    Verkehrsbehörde; die Zulässigkeit verantwortet allein der
    Fahrzeugführer.
  • Freie Austauschbarkeit von Zugfahrzeug und Anhänger.
  • 100 km/h nur auf Deutschen Autobahnen und Kraftfahrstraßen (nicht auf Landstraßen)

Erklärt ja wohl alles-oder auch nicht...
Kartfahren macht süchtig!

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard TG14

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 30. Juli 2019, 10:48

In deinem Fall dürfte der angänger gesamt nicht 430 kg überschreiten. Dh. Wenn das leergewicht 150 kg beträgt, darfst du nicht mehr als 280 kilo zuladen. Du musst nocht ablasten. Du musst nur dafür sorge tragen.

Ich habe einen anderen fall der mich aufregt. Ich hab nen 1300er Anhänger. Hatte vorher nen 3er wo ich dann unter 3500 zulässige gesamt masse hatte. Hab jetzt nen 5er wo ich mit 200 kg darüber bin. Das ärgerliche ist, auch wenn ich tatsächlich drunter bin ist das trotzdem nicht zulässig. Da durfte ich nicht auf eigenverantwortung agieren, obwohl ich immer unter den 3500 bin. Musste den blöden b96 zusatz machen
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

Tom

Forensponsor

Danksagungen: 87

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 30. Juli 2019, 22:03

Du musst den Anhänger auf alle Fälle ablasten, sonst kannst deinen Führerschein gleich abgeben.

Fahrzeugleergewicht mal 0,3 gleich zulässiges Gesamtgewicht des ungebremsten Anhängers.

Muss eingetragen sein. Auf der Waage nicht mehr zu haben ist keine Alternative.

Darfst auch nicht die Anhängelast des Zugfahrzeuge überschreiten. Ist aber wohl erst beim gebremsten Anhänger interessant.

Falls du das nicht glaubst dann einfach Mal beim TÜV anrufen. Zulassungsstelle hat da keine Ahnung. Eigene Erfahrung.

Für denn Fall ohne 100er Zulassung ist das zulässige Gesamtgewicht das eingetragen ist nicht so wichtig.
Da entscheidet die Waage. Minimum von Anhänger und Autoanhängelast plus Auflagegewicht sind da maßgeblich.
Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht!

http://www.jr-racing.de

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tiger74 (31.07.2019)

Tiger74

gepr.Mitglied

  • »Tiger74« ist männlich
  • »Tiger74« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 13. Juni 2009

Beruf: CNC-Fräser

Hobbys: Kart fahren

Herkunftsland: D

Hausbahn: Cheb

Motor: KZH 125M

Chassis: Birel

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 31. Juli 2019, 22:59

Jau, danke Euch für die Antworten!
Jetzt weiss ich Bescheid und werde ablasten beim TÜV.
Kartfahren macht süchtig!

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard TG14

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 31. Juli 2019, 23:34

mach doch einfach stoßdämpfer dran . kosten 50€ der satz und alles ist gut
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matt81 (01.08.2019)

Tiger74

gepr.Mitglied

  • »Tiger74« ist männlich
  • »Tiger74« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 13. Juni 2009

Beruf: CNC-Fräser

Hobbys: Kart fahren

Herkunftsland: D

Hausbahn: Cheb

Motor: KZH 125M

Chassis: Birel

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 1. August 2019, 07:29

@Atom1kk
Danke für den Tip, hatte ich gar nicht bedacht. Werde mich mal informieren ob das geht bei meinem Modell.
Kartfahren macht süchtig!

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard TG14

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 1. August 2019, 09:20

Das geht eigentlich fast immer. Dann bist du mit allem deum und dran bei 150 Euro und musst nix ablasten
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matt81 (01.08.2019)

Tom

Forensponsor

Danksagungen: 87

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 1. August 2019, 20:35

Das ist so nicht korrekt. Das ist von der Bremse abhängig.
Ungebremsten 0,3 und gebremsten mit Dämpfer 1,1 als Faktor.
Wohnanhänger wieder anders und mit spezieller Kupplung.
Gruß Tom
Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht!

http://www.jr-racing.de

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard TG14

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 1. August 2019, 21:15

Ich hoffe er hat ne bremse
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

Ähnliche Themen