Sie sind nicht angemeldet.

Strahlemann

gepr.Mitglied

  • »Strahlemann« ist männlich
  • »Strahlemann« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 16. Mai 2019

Beruf: Senior Model Builder

Hobbys: SimRacing / CarChief in der VLN

Herkunftsland: DE

Hausbahn: ...

Motor: DD2

Chassis: Mach1 FIA 5

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 21. Mai 2019, 10:23

Frisch infizierter Neuling

Gude Zusammen!

Ich heiße Dominic bin 35 und komme aus der Nähe von Wiesbaden im schönen Taunus.

Beruflich bin ich im Maschinenbau unterwegs und hätte daher auch keine Berührungsängste was das Schrauben an einem Kart angeht. Außerdem unterstütze ich ein Rennteam in der VLN und beim 24h Rennen am Nürburgring als Car Chief. Wir setzen aktuell 3 Porsche (Cayman GT4 Clubsport und 911GT3 Cup) in der Serie ein.

In meiner Freizeit betreibe ich Sim Racing und habe einen eigenen High End Motion Simulator zu Hause stehen.
Da der Wunsch in den letzten Jahren immer mehr gewachsen ist selbst mal ein echtes Rennauto zu fahren hatte ich mich eigentlich in Richtung Automobilsport (RCN Rundstrecken Challenge Nürburgring) orientiert aber das wird vom Budget her auf Grund von Familie, Haus und Hof erstmal nichts werden. Zumindest keine volle Saison. Daher der Entschluss sich in Richtung Kart Sport zu orientieren und hobbymäßig wenn es die Zeit zulässt am Wochenende ein paar Runden zu drehen und dann zu sehen wie es sich entwickelt. Leihkarts sind mir generell mittlerweile zu öde aber Erfahrungen hab ich damit bereits gesammelt. Also muss was gescheites her...

Rennanzug, Helm, Schuhe, Handschuhe für den Automobilsport sind vorhanden. Transportmittel in Form eines PKW Anhängers ebenfalls. Garage und Werkzeug hab ich auch. Fehlt wohl nur das passende Kart :D 8)
Strecken im Umkreis von ca 120km wären für mich Schaafheim, Liedolsheim, Oppenrod, Wittgenborn und Walldorf. Sitz also mittendrin. ^^

Plan ist aktuell nach einem guten gebrauchten Kart mit Rotax Max Senior oder Iame X30 zu schauen. Budget fürs fahrfertige Kart 2500-3000€.
Folgende Fragen brennen mir noch unter den Nägeln:

Was kostet und beinhaltet die kleine sowohl als auch die große Revision bei beiden Motoren und wann sind die in etwa fällig? ( 25/50 Stunden? )
Auf was sollte man noch achten beim Kauf?
Wie alt darf das Chassis und der Motor sein für mein Budget?
Sollten beide Motoren einen Pass haben?

Ich freue mich auf eure Antworten und einen tolle Community hier im Forum!

Gruß Domi #28 :thumbup:

frankyopc

gepr.Mitglied

  • »frankyopc« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. November 2015

Hausbahn: Oppenrod

Motor: Rotax Max

Chassis: Goldkart Viper

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 21. Mai 2019, 11:19

Der Rotax Max hat 50 Stunden Intervall . Ich würde aber lieber etwas eher die Revision machen .

Für den Rotax gibt es eine extrem gute Reparaturanleitung . So wie du dich beschreibst würde ich mich an deiner Stelle damit beschäftigen und das selber machen . Auch wenn man mal Lehrgeld bezahlt .

Das hat auch den Vorteil das du dich dann mit der Materie auskennst wenn mal was kaputt ist .

Wenn du natürlich Rennen fahren willst must du zum Händler weil der Motor ja verplombt wird . Was das kostet weis ich nicht .

Schildkroete99

gepr.Mitglied

  • »Schildkroete99« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. Juli 2018

Herkunftsland: Österreich

Hausbahn: Rechnitz

Motor: Rotax Max Senior

Chassis: Sodi Sigma rs 2018

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 21. Mai 2019, 12:00

Der kolben muss bei Rotax nach 25-30 stunden getauscht werden. Nach 50 Stunden ist das große Service mit Pleuel glaube ich, bin mir aber nicht ganz sicher

Strahlemann

gepr.Mitglied

  • »Strahlemann« ist männlich
  • »Strahlemann« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 16. Mai 2019

Beruf: Senior Model Builder

Hobbys: SimRacing / CarChief in der VLN

Herkunftsland: DE

Hausbahn: ...

Motor: DD2

Chassis: Mach1 FIA 5

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 21. Mai 2019, 12:58

Danke euch für die Antworten. Zu den Intervallen deckt sich das ja mit meinen Infos die ich hatte.

Rep. Anleitung hab ich auch eine im Netz gefunden. Ist jetzt nichts wovor ich Angst hätte da selbst Hand anzulegen.

Hätte noch jemand Antworten zu meinen anderen Fragen? Auch bezüglich X30...

Gruß Domi #28

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard TG14

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 21. Mai 2019, 13:35

Ich glaube dass es eine glaubensfrage zwischen x30 und rotax ist. Der x30 fährt sich angenehmer als ein rotax und ist etwas schneller
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

Strahlemann

gepr.Mitglied

  • »Strahlemann« ist männlich
  • »Strahlemann« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 16. Mai 2019

Beruf: Senior Model Builder

Hobbys: SimRacing / CarChief in der VLN

Herkunftsland: DE

Hausbahn: ...

Motor: DD2

Chassis: Mach1 FIA 5

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 21. Mai 2019, 14:04

Ich bin da wie gesagt offen was die Wahl des Motors angeht...

Alex3103

gepr.Mitglied

  • »Alex3103« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Beruf: -

Hobbys: Motorsport auf 4 Rädern

Herkunftsland: DE

Hausbahn: Dahlem

Motor: Rotax DD2

Chassis: Kosmos

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 21. Mai 2019, 20:14

Bei der Beschreibung tippe ich mal auf Mühlner ? ;-)

Ich denke mit dem Schrauber Hintergrund und fahrerischen Ambitionen bist du beim Rennkart goldrichtig !

Gruß aus Box 15

Strahlemann

gepr.Mitglied

  • »Strahlemann« ist männlich
  • »Strahlemann« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 16. Mai 2019

Beruf: Senior Model Builder

Hobbys: SimRacing / CarChief in der VLN

Herkunftsland: DE

Hausbahn: ...

Motor: DD2

Chassis: Mach1 FIA 5

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 21. Mai 2019, 20:40

Gruß zurück! Knapp vorbei... Team Care for Climate bestehend aus Four Motors und W&S Motorsport. Muss kurz korrigieren, ein Cayman ist in der Klasse V5 am Start. Bei dir tip ich auf Mathol? Sind hier bei mir aus der Nähe...

Ich hoffe mal das Kart fahren gibt mir genauso viel wie die VLN. Bin immer mega happy wenn ich am Ring sein darf.

Strahlemann

gepr.Mitglied

  • »Strahlemann« ist männlich
  • »Strahlemann« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 16. Mai 2019

Beruf: Senior Model Builder

Hobbys: SimRacing / CarChief in der VLN

Herkunftsland: DE

Hausbahn: ...

Motor: DD2

Chassis: Mach1 FIA 5

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 22. Mai 2019, 09:02

Moin,

kann mir hier noch jemand zu meinen Fragen weiter helfen?
Was kostet und beinhaltet die kleine sowohl als auch die große Revision bei beiden Motoren und wann sind die in etwa fällig? ( 25/50 Stunden? )
Auf was sollte man noch achten beim Kauf?
Wie alt darf das Chassis und der Motor sein für mein Budget?
Sollten beide Motoren einen Pass haben?
Gruß Domi #28

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard TG14

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 22. Mai 2019, 09:07

Also kolbenwechsel rotax ca. 20 stunden. Bei ca 40 stunden komplettrevision. Kosten nur material. Kleine ca. 120 euro große um die 450 beim x30 werden die kosten etwa gleich sein. Nur der seevice muss ftüher ca. 10-15 klein und bei rund 30 groß
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D