Sie sind nicht angemeldet.

zcorse

gepr.Mitglied

  • »zcorse« ist männlich
  • »zcorse« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 31. Mai 2007

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. Mai 2019, 10:32

Was ist ein richtiger Jungster Motore der Mini Swifter / Gazzelle Oder Rotax Mini Max

Hallo Fahrer und Co's

Frage was ist für euch der richtige Jungster Motor und wo sind eures eachtens die Problemen bei diesen Motoren Typen.

- Iame Waterswisft 60ccm
- Easy Kart Motor 62ccm
- Iame Gazzelle 60ccm
- Alle 60 ccm Motoren
- Rotax Mini max 125ccm /mit reduktoren und spezial Auspuff
- Ist es Okay einen 125ccm zu drossen das es einen Jungster 8- 12 Fahren kann / darf?

Es geht hier mir um Pro/Contra wia auch die Erfahrungen von Euch.

Danke
ZCORSE
La genialita e un motore di vita

Munez

gepr.Mitglied

  • »Munez« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Motor: TM

Chassis: CRG

Danksagungen: 116

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. Mai 2019, 11:35

Das Problem des Sports ist ja, dass es zu viele Klassen/Motoren gibt.
Neben den Prädikaten mit OKJ/OK und KZ hast du noch die ganzen tollen Single Brand Serien - Iame, Vortex und Rotax.
Jeder kocht sein Süppchen, bringt immer mal wieder Updates, natürlich nur zur Verbesserung der Performance, und ganz nebenbei nimmt man sich gegenseitig die Starter weg.
Es ist doch ein absoluter Witz, wenn du da deine fünf Leute in einer Klasse rumfahren hast.

Zu deiner Frage, Easy Kart ist in Deutschland nicht existent. Gazelle gibt es doch auch nicht mehr?
Aktuell ist da doch noch der Waterswift, bis Ende 2019? Danach dürfte es doch auch in Deutschland generell die 60ccm Klasse geben, Italien lässt grüßen.
Nägel mich da aber nicht drauf fest. Fahre zum Glück Schalter.

zcorse

gepr.Mitglied

  • »zcorse« ist männlich
  • »zcorse« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 31. Mai 2007

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. Mai 2019, 13:07

Sali Munez

Danke, das mit der 60ccm im 2020 ist okay finde ich alles homologiert und alle gleich das wird den Junior Bereich sicher interessanter machen.
Aber auch Teuer den dann wird man nur noch im Zentels breich kämpfen können und wir wissen was so ein Zentel bei dem Top Tuner kosten kann, UPS Investition in die Zukunft eine Kartfahrer Talent in die Budgets Rechnung…

Mir gehts es eher um das Konzept der Motoren…
Was ist besser!

Richtung Rotax konzept-Micro – Minimax Oder Iame water swift / Gazzellen Klasse (luftgekühlte Motoren) Kolben gesteuert oder soll ein Junior auch Membranen haben?

Danke ZCORSE
La genialita e un motore di vita

hannoah

gepr.Mitglied

  • »hannoah« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. August 2016

Beruf: gerade im Sabbatical

Hobbys: Kartsport, Modellflug

Herkunftsland: NRW

Motor: DD2 evo, KZ10b

Chassis: Praga Dragon Evo, FK Evo

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. Mai 2019, 19:16

Ich habe bisher nur ein paar Erfahrungen mit Rotax gemacht, würde es als Einsteiger für mein Kind aber wieder so machen, auch wenn ich jemanden kenne, der vom Gazelle kommend Rotax ausprobiert hat und nach kurzer Zeit beim ROK gelandet ist. Für Rotax spricht aus meiner Sicht, dass da sehr stark reguliert ist, was verändert werden darf. So ist dieses Jahr sogar die Übersetzung mit 15/73 vorgegeben. Punkte wie dieser machen es aus meiner Sicht einfacher, sich nicht zu verzetteln und uU viel Geld und Nerven in Details zu verlieren. Zudem ist die Belastund des Motors durch den mehr als doppelt so großen Hubraum gegenüber der 60ccm-Klasse geringer, was man an den Wartungsintervallen spürt. Zuletzt ist der Rumpfmotor für die unteren Ausbaustufen identisch, sodass mit überschaubarem Aufwand auf die nächste Leistungsstufe hochgerüstet werden kann.

bandit-sh

gepr.Mitglied

  • »bandit-sh« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. April 2017

Beruf: Vertrieb

Hobbys: Kart

Herkunftsland: D

Hausbahn: Asserballe

Motor: Rotax senior

Chassis: Formula K

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. Mai 2019, 11:09

Kann mich Hannoah nur anschließen.

Jedoch ..soll da nicht ein "Einheits 60ccm" kommen? Wie in Italien, Dänemark usw..!?
Was ist mit dem ADAC Rookies Cup 2019 auf Honda GX 200??

zcorse

gepr.Mitglied

  • »zcorse« ist männlich
  • »zcorse« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 31. Mai 2007

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

6

Freitag, 10. Mai 2019, 15:47

Hallo Bandit -SH

Das mit dem Honda Motor 200 ist eine richtiger schritt wie auch Briggs Stratton 206 Klassen…

Dennoch sehe ich nicht den Grund ein spezielle Chassy nutzen zu müssen damit ich diese Motoren brauchen kann.
Da sollte ^technisch was verändert werden, (der Motor) dann wir es plötzlich sehr interessant für unsere jungen Fahrer…
Die diegowie.de Jungs hatten was schon vor Jahren Gebaut das man auf Standart Chassy bauen konnten also warum das rad neu erfinden, wenn es ja jemand schon gebaut hatt.
Die Kupplung war auf der Lüfter seite verbaut worden und man konnte diese Motoren auf eine Normalen mini chassy nutzen.

:D eine Danke an die diegowie.de Jungs


Die aussage von hannoah ist auch interessant, der gleich Gedanke, den ich habe, dennoch sehe ich in diesem Konzept einen Fehler.
Es liegt eher darin das wir großen immer das Gefühl haben das wir was umbauen müssen, damit unser klein Jungs schneller unterwegs sind, das sollte man unterbinden können, nur das, sonst ist der Rest okay.
Mini Max mit einem kleineren Vergaser 20 mm ZB oder einen Membranen Vergaser, nur schon das würde helfen. Ja ich weiss es hat ja ne Reduktion drin.. Aber die ist meisten schon verschwunden bevor man irgendwo auf einer Rennstrecke ist.



Grüße ZCORSE
La genialita e un motore di vita

Peter1960

gepr.Mitglied

  • »Peter1960« ist männlich

Registrierungsdatum: 23. April 2017

Beruf: Angestellter

Hobbys: Sport

Herkunftsland: A

Hausbahn: A1 Speedworld

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

7

Freitag, 10. Mai 2019, 20:58

Rotax ist okay. Mein Sohn fuhr voriges Jahr Micro Max und heuer Minimax. Leider wurde Reglement geändert und man fährt mit Bambini Chassis mit Radstand 950mm. Früher gab es das Nordixchassis dann ganz normales Junior/Senior und jetzt eben das Bambini. Jetzt fahren wir zum Spaß und wir sparen Geld. Kart fahren ist halt wirklich was für Reiche. Zumindest wenn du Rennen fahren willst.

zcorse

gepr.Mitglied

  • »zcorse« ist männlich
  • »zcorse« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 31. Mai 2007

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

8

Montag, 13. Mai 2019, 09:52

Sali Peter 1960

Da sollte man sich helfen und ein Team Zelt aufbauen könne, wo alle davon profitieren könnten.

Zum Beispiel sich ein Mieten in einem Team Zelt und den support StD nutzen könne und dieser auch so abgerechnet wird. Wie eine doyt yourself garage.
Das würde auch allen wieder den Spaß zum Kart-fahren schmackhaft machen.

Das mit den Mini Chassy das musste kommen, den so sind alle auf derselben Linie... Mir ist das aufgefallen bei uns auf unsere Hausstrecke und wen ich so kleine 1.20 Fahrer sehnen musste, die mit 101 cm chassy unterwegs waren. Da wurde es mir richtig schlecht.

Ich befürworte das Kinder Mini chassy haben sollen.
Man sollte eine zwischen klasse haben wo man 12–14 mit den 101 chassy unterwegs sein könnte.

gruss
Zcorse
La genialita e un motore di vita