Sie sind nicht angemeldet.

Intrespeed

gepr.Mitglied

  • »Intrespeed« ist männlich
  • »Intrespeed« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 18. Juli 2018

Beruf: Private Banker

Hobbys: Sport im Allgemeinen, Karting, Reisen

Herkunftsland: Belgien

Hausbahn: Spa-Francorchamps

Motor: Rotax Max

Chassis: Intreprid

  • Nachricht senden

1

Freitag, 19. April 2019, 13:09

Drehzahl Rotax Max

Hallo Leute,

Bin gerade mit dem Kart unterwegs und habe folgendes Problem. Der Motor hat quasi in jeder Kurve ein Leistungsloch. Es kommt mir so vor als käme er immer zu spät in die Pötte. Früher hatte er das nicht. Denke auch nicht dass es mit der Bedüsung zu tun hat. Die Übersetzung kanns auch nicht sein.
Was könnte das Problem sein? Kennt jemand die Problematik?

Mit freundlichen Grüßen.

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard 010B V2

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

2

Freitag, 19. April 2019, 13:32

Vllt die feder in der Auslasssteurung vergessen?
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

Intrespeed

gepr.Mitglied

  • »Intrespeed« ist männlich
  • »Intrespeed« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 18. Juli 2018

Beruf: Private Banker

Hobbys: Sport im Allgemeinen, Karting, Reisen

Herkunftsland: Belgien

Hausbahn: Spa-Francorchamps

Motor: Rotax Max

Chassis: Intreprid

  • Nachricht senden

3

Freitag, 19. April 2019, 17:12

Hallo Atomik,

Die Auslassteuerung hatte ich nie auf. Und beim letzten Fahren letzte Saison hatte ich das Problem nicht.

RacingFuchs

gepr.Mitglied

  • »RacingFuchs« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. September 2018

Beruf: Student

Hobbys: Krafttraining, Kart, E-Sport

Herkunftsland: DE

Hausbahn: Walldorf

Motor: Rotax Max Senior

Chassis: CRG Road Rebel

  • Nachricht senden

4

Freitag, 19. April 2019, 19:30

Die Auslasssteuerung wäre eine Möglichkeit. Welches Öl fährst du ?

"Schießt" dein Motor unregelmäßig?

Eisbär

gepr.Mitglied

  • »Eisbär« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Juni 2014

Herkunftsland: D

Hausbahn: Hahn, Oppenrod

Motor: TM KZ10, Rotax Max

Chassis: Intrepid

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

5

Freitag, 19. April 2019, 19:48

Ist der Aulassschieber leichtgängig, oder hat sich evtl. Öl verharzt und das Teil klemmt?

Intrespeed

gepr.Mitglied

  • »Intrespeed« ist männlich
  • »Intrespeed« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 18. Juli 2018

Beruf: Private Banker

Hobbys: Sport im Allgemeinen, Karting, Reisen

Herkunftsland: Belgien

Hausbahn: Spa-Francorchamps

Motor: Rotax Max

Chassis: Intreprid

  • Nachricht senden

6

Samstag, 20. April 2019, 18:19

Hallo,

Öl ist das Motul was überall für die Rotax Max empfohlen wird. Das Vollsynthetische.

Ich werde den Schieber mal begutachten.

Wenn ich die Power Valve wieder drauf mache. Wieviel Klicks muss ich da drehen?

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard 010B V2

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

7

Samstag, 20. April 2019, 20:22

Mach um die 11-12, ist ein guter startwert
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

Sören

gepr.Mitglied

  • »Sören« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. Februar 2019

Motor: Rotax Max Senior

Chassis: CRG Black Star

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

8

Samstag, 11. Mai 2019, 15:43

Welchen Vergaser und welche Bedüsung fährst du bei wieviel Grad etwa?

Könnte auch der Fall sein das du fett fährst, wie sieht deine Kerze aus.



Gruß

Intrespeed

gepr.Mitglied

  • »Intrespeed« ist männlich
  • »Intrespeed« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 18. Juli 2018

Beruf: Private Banker

Hobbys: Sport im Allgemeinen, Karting, Reisen

Herkunftsland: Belgien

Hausbahn: Spa-Francorchamps

Motor: Rotax Max

Chassis: Intreprid

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 16. Mai 2019, 10:13

Hallo Leute,

danke für die vielen Tipps.

Ich habe den Auslassschieber jetzt mal aufgemacht. Der war effektiv komplett versifft (Öl) und kam gar nicht mehr zurück wenn man ihn reingedrückt hat.
Dazu ist mir aufgefallen dass der Auslassschieber selbst auch stark verrußt war. (kaum abzubekommen) Liegt das an der falschen (zu fetten) Bedüsung?

Ich muss zugeben dass ich eigtl einfach immer die Standarddüse gefahren bin in dem QD Vergaser. Ich werde jetzt mal mehr darauf Achten mit dem neuen XS Vergaser die richtige Düse einzusetzen.
Eignet die App sich gut für die Bedüsung?

MfG.

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard 010B V2

Danksagungen: 130

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 16. Mai 2019, 11:03

An sich sind die werte ok. Man kann aber locker 1-2 düsengrößen kleiner gehen
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D