Sie sind nicht angemeldet.

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich
  • »Kart2018« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

1

Samstag, 23. März 2019, 21:33

Dellorto vhsb 34 qd - Hilfe zu düsen

Hallo,

Habe eine Frage zu der mittleren düse, dh die mit der ich mit dem Schraubendreher zeige.
Das soll die nebendüse sein, oder?
Mein Problem ist auch, dass diese locker sitzt, dh ich könnte die fester zuschrauben. Ist das eine Düse zum einstellen ? Was ich mir in der schwimmetkammer nicht vorstellen kann oder kann ich die einfach festziehen und die war bei mir einfach nur locker ?

Vielen Dank schon mal, mag echt komisch klingen. Bin mir aber echt unsicher, da vergaser angeblich vom 'superschrauber' zuvor benutzt wurde, der da jetzt aber auch keine Ahnung mehr hat...
»Kart2018« hat folgende Dateien angehängt:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

deUlsen (24.03.2019)

Tom

Forensponsor

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

2

Samstag, 23. März 2019, 22:42

Alle Düsen festschrauben
Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht!

http://www.jr-racing.de

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kart2018 (24.03.2019)

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich
  • »Kart2018« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 24. März 2019, 21:47

Vielen Dank, wollte die Antwort auch noch für andere User reinschreiben, da mir ein netter Rotax Fahrer heute in Wittgenborn schon weiterhalf.

Leider stellte sich dann zu Hause beim umsetzen im Rahmen des Aufbaus meines 2.Karts heraus, dass der Voreigentümer wohl die Schraube überdrehte und das Gewinde für die Aufnahme der Nebendüse im Vergaser geschrottet wurde.

Muss daher wohl einen Einsatz reinschneiden (bzw. wenn das nicht klappt, muss etwaig ein neuer Vergaser her),

Falls daher mal bei einem anderen im Vergaser eine Düse ungewöhnlich locker sitzt, kann es auch am Gewinde liegen...

Kartfahren ist halt auch Kartschrauben.... :)

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard 010B V2

Danksagungen: 136

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 24. März 2019, 21:50

es ist wohl auch keine originale düse verbaut, die sieht nämlich anders aus.
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kart2018 (25.03.2019)

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich
  • »Kart2018« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

5

Montag, 25. März 2019, 07:53

vielen Dank, dann bestelle ich mir die 60er Nebendüse mal. Vielleicht hat sich dann das Gewindeoptimieren erledigt.

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich
  • »Kart2018« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

6

Montag, 25. März 2019, 08:13

PS für alle anderen Anfänger wie mich: Die "Nebendüse" (in diesem Vergaser) heißt wohl auch Leerlaufdüse.

Ähnliche Themen