Sie sind nicht angemeldet.

Mach 1 Power

gepr.Mitglied

  • »Mach 1 Power« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 16. April 2013

Hausbahn: Wackersdorf, Bopfingen, Liedolsheim

Motor: Rotax DD2

Chassis: Mach 1

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Montag, 19. November 2018, 20:13

Kart einlagern

Hallo, ich besitze ein Rotax DD2 und möchte mein Kart nun einlagern. Meine Frage an euch, was muss ich beachten, es steht in einer Halle die NICHT beheizt ist!? Ist dies ein Problem für den Motor? Was gilt es sonst noch zu beachten?
Freu mich über eure Antworten.

hannoah

gepr.Mitglied

  • »hannoah« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. August 2016

Beruf: gerade im Sabbatical

Hobbys: Kartsport, Modellflug

Herkunftsland: NRW

Motor: DD2 evo, KZ10b

Chassis: Praga Dragon Evo, FK Evo

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. November 2018, 21:31

Das Wasser muss dafür auf jeden Fall raus, am besten die Schläuche oben und unten am Kühler abmachen und in den oberen mit Druckluft reinblasen, damit bekommst Du mehr Wasser raus, als mit Lungenkraft allein. Den Kühler kannst Du vom Restwasser befreien, indem Du den oberen Anschluss (wo Du den Schlauch abgemacht hast) zuhälst und in die Einfüllöffnung bläst.

Das Öl sollte eigentlich keine Probleme haben, auch wenn es mal sehr kalt wird.

Die Mojo-Reifen sollen nicht unter -15° gelagert werden. Wenn es kälter als -10° werden könnte, würde ich sie lieber mit nach Hause nehmen.

Den Vergaser solltest Du vielleicht auch noch gründlich reinigen und die Ansaugöffnung am Motor mit einem Stopfen verschließen, dass da nix reinkommt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mach 1 Power (19.11.2018)

Mach 1 Power

gepr.Mitglied

  • »Mach 1 Power« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 16. April 2013

Hausbahn: Wackersdorf, Bopfingen, Liedolsheim

Motor: Rotax DD2

Chassis: Mach 1

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. November 2018, 21:47

Alles klar, danke für deine Antwort. Ich habe damals einfach das Wasser so rauslaufen lassen. Sprich unten den Schlauch gelöst und fertig ... Dann sollte man da vielleicht nochmal schauen .
Der Motor kann das problemlos ab oder?

kartracer84

gepr.Mitglied

  • »kartracer84« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. September 2016

Herkunftsland: österreich

Motor: rotax, KZ10

Chassis: birel , CRG

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 20. November 2018, 00:25

den motor macht das überhaupt nix.

ich habe beim "einwintern" nur folgendes getan: Vergaser gereinigt und fertig. fahre ohnehin mit etwas frostschutz. weil das den kühlerkreislauf nicht schadet und die wasserpumpe dankt es mir ( dichtingen..ect..)
wer später bremst ist länger schnell:)

scene.

gepr.Mitglied

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Motor: TM KZ 10b

Chassis: Intrepid Cruiser

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 20. November 2018, 02:54

Und die Leute auf der Bahn freuen sich bei einem Wasserschaden mit Frostschutzmittel.

kartracer84

gepr.Mitglied

  • »kartracer84« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. September 2016

Herkunftsland: österreich

Motor: rotax, KZ10

Chassis: birel , CRG

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 20. November 2018, 08:32

ach was du nicht sagst .

Frostschutz ist dort erlaubt wo ich fahre . hatte noch nie ein wasser problem.
wer später bremst ist länger schnell:)

naiko

gepr.Mitglied

  • »naiko« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. August 2017

Hausbahn: Spa

Motor: ITALsystem 125 Luftgekühlt Direktantrieb

Chassis: MARI 94

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 20. November 2018, 09:02

Was ist mit dem Alfano? Nehmt ihr das auch mit rein ins Haus oder machts dem nichts aus wenn die Temperaturen in der Halle in die Minusgrade wandern?

erwg

gepr.Mitglied

  • »erwg« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2013

Hausbahn: Schaafheim, Oppenrod

Motor: TM KZ10B

Chassis: GoldKart GTR30

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 20. November 2018, 09:55

Alfano (Datalogger) abmontieren und ins warme legen. Wenn du den alten Alfano mit Knopfzellenbatterien hast, schadet es auch nicht zusätzlich diese zu entfernen und ggfs. zur nächsten Sasion zu ersetzen.
Batterien und LCDs mögen keine Kälte!

kartracer84

gepr.Mitglied

  • »kartracer84« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. September 2016

Herkunftsland: österreich

Motor: rotax, KZ10

Chassis: birel , CRG

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 20. November 2018, 12:03

ja das schadet definitiv nicht wenn du alfano/ mychron ins warme legst.

guter tipp: ich hatte auch mal ein DD2 beim Auslassschieber , den hatte ich im winter immer abgebaut. also die schwarze kappe unter, und somit drückt nicht ständig die feder. so bleibt das ganze länger am leben.
ist immer ansichtssache , jeder macht es etwas anders.
wer später bremst ist länger schnell:)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kartiologe (20.11.2018), Mach 1 Power (20.11.2018)

Mach 1 Power

gepr.Mitglied

  • »Mach 1 Power« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 16. April 2013

Hausbahn: Wackersdorf, Bopfingen, Liedolsheim

Motor: Rotax DD2

Chassis: Mach 1

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 20. November 2018, 21:25

Alles klar, danke für eure Tipps ! Frostschutz ist bei uns verboten und ich würde es auch nicht einfüllen .

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen