Sie sind nicht angemeldet.

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich
  • »Atom1kk« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard 010B V2

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. November 2018, 21:21

Weniger gas, bessere Beschleunigung

Seit kurzem ist mir ein Phänomen mit meinem Vergaser aufgefallen. Hatte bis zum letzten Jahr den alten Vergaser und bin seit diesem mit dem EVO unterwegs. Hatte mit dem alten das nicht.

Wenn ich vollgas Fahre und im letzten Viertel des Drehzahlbereiches am Ende der Geraden vom Gas gehe, habe ich das Gefühl, der Motor würde besser gehen. Ich habe schon jeweils eine Düse hoch und runter gemacht aber es bleibt gleich. Ich habe mir zuerst gedacht, dass wenn ich vom Gas gehe der Motor abmagert weil er weniger Sprit bekommt aber er bekommt auch weniger Luft durch den Schieber. Ich versuche das ganze Problem etwas mehr zu verstehen. Hab ich irgendwo einen Fehler im Gedanken? Vllt könnt ihr mir da etwas weiter helfen

Danke
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

Sepp

gepr.Mitglied

  • »Sepp« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. November 2008

Beruf: Dipl. Ing. (FH) Versorgungstechnik

Hobbys: Golf, Karting

Hausbahn: Straubing

Motor: TM K9B, Leopard

Chassis: Mach 1, BRM WK1

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. November 2018, 07:55

In dem Fall würde ich sagen, dass dein Düsenstock und/oder die HD zu klein ist.
Sollte dies unwahrscheinlich sein, kann auch mit dem Schwimmerstand bzw. der
Benzinversorgung etwas nicht in Ordnung sein.

Andererseits könnte es auch sein, dass dein Luftfilter zu wenig Luft durchläßt.
Ich würde als erstes einen anderen Luftfilter versuchen, bevor du am Vergaser arbeitest.

Meine Meinung
Alter schützt vor Schnellheit nicht!

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich
  • »Atom1kk« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard 010B V2

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. November 2018, 10:04

Ich hab drn Dd2 da ist nichts mit anderen Teilen :D. Es ist wirklich nur minimal also wirklich nur in feinheit zu spüren nicht extrem wie es vllt klingen mag.
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

hannoah

gepr.Mitglied

  • »hannoah« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. August 2016

Beruf: gerade im Sabbatical

Hobbys: Kartsport, Modellflug

Herkunftsland: NRW

Motor: DD2 evo, KZ10b

Chassis: Praga Dragon Evo, FK Evo

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. November 2018, 11:10

In welchem HD-Bereich warst Du denn unterwegs? Der Motor magert ja relativ schlagartig ab, sobald die Düsennadel in den Düsenstock eintaucht und mit ihrer Spitze den Querschnitt zu verringern beginnt. Damit wären alle Deine HDs deutlich zu fett gewesen und erst mit dem Abmagern durch die Nadel im Teillastbereich hättest Du trotz gedrosselter Luftzufuhr eine etwas höhere Leistung gehabt. Aber gerade bei hohen Geschwindigkeiten müsste der Leistungsunterschied schon recht deutlich sein, damit man es spüren kann, denke ich. Da weiß ich dann nicht, ob der Effekt sich so stark auswirken würde.

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich
  • »Atom1kk« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard 010B V2

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. November 2018, 11:31

Mein ausgangswert war 132er und dann 130 und 135 probiert. Die nadel war in der 2. Position
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

zcorse

gepr.Mitglied

  • »zcorse« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Mai 2007

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. November 2018, 12:39

8|
Wow das ist ja mal ganz was Interessantes, Danke. Musste meine grauen Zellen anstrengen wieder einmal!

Es gibt im Oberteil des düsen Stocks einen schmäleren Kanal wo die düsen Nadel seine Arbeit verrichtet. Kennst du das weiss ich genau
:D
Die Stelle ist sehr interessant, den die Ansaug-Luft die da vorbeizieht hat so seine tükken
Schauen wir uns den Düsen Stock mal an, wenn diese Bohrung zu lange ist, benötigt man einen erhöhten Unterdruck, also eine höher Geschwindigkeit der angesaugten Luft um die gleiche menge Benzin da raus zu saugen.
Im Grundsatz verändert sich das Volumen nicht im Ansaug-Moment des Motors, er braucht immer gleich viel 125ccm sind und bleiben dasselbe Volumen.
Jetzt das Ansaug-Volumen bleibt gleich die Ansaug-Geschwindigkeit erhöht sich aber durch das verringer des Durchmessers vom Vergaser.

So haben wir höheren Unterdruck am Düsen Stock Ausgang. Also auch mehr Benzin der über diesen schmalen Kanal hoch gesaugt wird.

Da ist der Effekt, von dem du gesprochen hast.
Ach ja Düsenstöcke kann man bearbeiten und auch einiges genauer messen.
Es gibt eine sehr interessanten Artikel von Joe Romano auf Vroom zur Vergaser Optimierung.

Quelle
http://www.vroomkart.it/news/11131/vroom-272-tanta-roba


Gruss ZCORSE
La genialita e un motore di vita

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich
  • »Atom1kk« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard 010B V2

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 13. November 2018, 13:24

:) das heisst er läuft zu fett?
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

zcorse

gepr.Mitglied

  • »zcorse« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Mai 2007

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 13. November 2018, 14:45

rotax Vergaser

<font face="Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">Nein das ist die standart&nbsp;aussage&nbsp;ist aber da nicht der fall bei dir.</font><div><font face="Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">Denn sonst müsstet du ja das gas mehr als 15% schliessen das dies geschehen würde.</font><div><font face="Arial, Helvetica, sans-serif" size="2"><br></font></div><div><font face="Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">Das ist jetzt wirklich ganz spezieles fein tuning.&nbsp;</font></div><div><font face="Arial, Helvetica, sans-serif" style="" size="2">Hab mich mit dem Motoren Reglement nicht ausseinender gesetzt vom Rotax Evo.&nbsp;</font><br></div><div><font face="Arial, Helvetica, sans-serif" style="" size="2"><br></font></div><div><font face="Arial, Helvetica, sans-serif" style="" size="2">Gruss ZCORSE&nbsp;</font></div><div>&nbsp;<div><br></div><div><br></div></div></div>
La genialita e un motore di vita

zcorse

gepr.Mitglied

  • »zcorse« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Mai 2007

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 13. November 2018, 14:47

UPS :D
La genialita e un motore di vita

KRV

gepr.Mitglied

  • »KRV« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Mai 2005

Hobbys: Kart fahren, schrauben, viel und lange schlafen, laufen

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 13. November 2018, 18:30

Zu mager, weil der der Unterdruck nach Schieber bei Vollgas sinkt. Da hat sich wohl was im Leerlaufsystem geändert :)
"Realize that a racecar driver is a human being with finite tolarence to criticism." Jörge Segers

"No living thing but a snail has as good a shoe as a motor car" Maurice Olley, 1961

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen