Sie sind nicht angemeldet.

frankyopc

gepr.Mitglied

  • »frankyopc« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. November 2015

Hausbahn: Oppenrod

Motor: Rotax

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 20. September 2018, 11:42

Ja die Anleitung von IPK ist echt super . Da stehen auch noch andere Sachen gut erklärt drin . Lohnt sich zu lesen .

Ich würde auch beim ersten mal 0 auf dem Bock einstellen und dann mal auf dem Boden schauen wie viel es sich verändert . Dann weis man ja bescheid was man auf dem Bock einstellen muss und muss nicht jedes mal das ganze auf dem Boden mit Fahrer kontrollieren .

STAF

gepr.Mitglied

  • »STAF« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. August 2016

Beruf: KFZ Betriebswirt

Hausbahn: Oppenrod

Motor: TM KZ10, TM K11b

Chassis: Birel CRY32 S4

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 20. September 2018, 12:38

ich sehe ganz klar ein, dass es differenzen zwischen dem vermessen auf dem bock und auf dem boden gibt.
bisher vermesse ich immer auf dem bock, habe es auch noch nie anders versucht. vielleicht sollte ich das aber mal tun um
eben zu sehen, wie sich die differenz genau auswirkt. kann mal bitte jemand kurz beschrieben wie ihr genau vorgeht
beim vermessen am boden und welche hilfmittel ihr benutzt. würde mich mal interessieren...

pehaha

gepr.Mitglied

  • »pehaha« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. September 2005

Beruf: Selbst.

Hobbys: Technik

Danksagungen: 382

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 20. September 2018, 13:54

Staf, das kommt drauf an, was für einen Laser du hast.
Magnet...muss man sehen, wo er hält. Kommt auch auf die Länge der Radsterne an. Gibt Laser mit Klemme, gibt Laser mit Spanngurt.
Manchmal kann man Stern weit rausziehen und Magnet passt auf Achsstummel...oder Spurscheiben montieren. Ich hab zur Not 2 Holzklötze auf gleiche Länge..und Sterne ganz runter, Achsstummel auf Klötze gelegt.
Man muss Phantasie haben.

Wenn du auf den Boden absetzt, siehst du auch gleich, ob das Lenkrad gerade steht. Durch Nachlauf/Spreizung stellt das Gewicht es ja eh mittig.
( Es gibt auch ein Leben NACH dem Kart :D )

BMW Driver

gepr.Mitglied

  • »BMW Driver« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. September 2011

Hobbys: Kartfahren

Hausbahn: Templiner Ring

Motor: Rotax DD2

Chassis: CRG Dark Rider

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 20. September 2018, 18:07

Bei mir sieht es in etwa so aus (siehe Bild). Natürlich muss der Radstern bei jeder Messung an der gleichen Position sein. Lenkrad ist fixiert.
»BMW Driver« hat folgende Datei angehängt:
  • Spur_sturz.jpg (172,07 kB - 75 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. Oktober 2018, 22:19)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pehaha (20.09.2018)

PSE

gepr.Mitglied

  • »PSE« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. September 2014

Beruf: Konstrukteur

Hobbys: Skifahren; Kart

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Wackersdorf

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 20. September 2018, 18:42

BMW Driver: Du hast ja eine perfekte Meßvorrichtung.
Könntest Du mal eine kleine Tabelle erstellen, wieviel der Unterschied bei Sturz und Spur ist, wenn
- das Kart auf dem Bock steht,
- durch Eigengewicht auf dem Boden steht und
- mit Fahrer
und das ganze einmal mit Stabi und einmal ohne Stabi.

Viele Grüße.

pehaha

gepr.Mitglied

  • »pehaha« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. September 2005

Beruf: Selbst.

Hobbys: Technik

Danksagungen: 382

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 20. September 2018, 19:05

Ja das nenne ich mal WERKZEUG, ist allerdings entweder Liebhaberei oder man nutzt das mit mehreren Kollegen.
Das ist Profi Werkzeug.
( Es gibt auch ein Leben NACH dem Kart :D )

BMW Driver

gepr.Mitglied

  • »BMW Driver« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. September 2011

Hobbys: Kartfahren

Hausbahn: Templiner Ring

Motor: Rotax DD2

Chassis: CRG Dark Rider

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 20. September 2018, 21:24

Richtwerte:

gemessen auf dem Bock (Sniper direkt auf der Felgenaufnahme platziert) vs. gemessen auf dem Boden ohne Fahrer:

Sturz: ca. -2mm

Spur von toe-out zu toe-in: ca. 0,5mm

gemessen auf dem Boden ohne Fahrer vs. gemessen auf Boden mit Fahrer:

Sturz: ca. -2mm

Spur von toe-out zu toe-in: ca. 0,5mm

Wenn der Sniper auf den Spurscheiben befestigt ist und dann auf dem Bock gemessen wird, ist der Unterschied noch größer.

Das sind nur Richtwerte, da Fahrergewicht, Sitzposition, Tankinhalt, länge der Radsterne, Rahmendurchmesser, Stabi etc. einen Einfluss haben. Ich habe das nur einmal gemessen, um mir selbst ein Bild zu machen. Noch ein Hinweis, das Messen auf dem Boden oder besser die Einstellerei des Sturzes ist deutlich zeitaufwendiger als auf dem Bock. Am Rennwochenende würde ich das nicht machen.

Heißt, wenn jemand sagt er stellt +2mm Sturz ein (auf dem Bock), hat das Kart + Fahrer statisch ca. -2mm Sturz.

Daher rührt auch meine ursprüngliche Frage: Einige Fahrer sagen, sie fahren einen pos. Sturz. In keinem Handbuch von den Kartherstellern habe ich solche Sturzwerte lesen können.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

frankyopc (22.09.2018)

PSE

gepr.Mitglied

  • »PSE« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. September 2014

Beruf: Konstrukteur

Hobbys: Skifahren; Kart

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Wackersdorf

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 20. September 2018, 21:39

Wie hast Du den Sturz in mm gemessen?

Praga gibt ja das Delta vom Sturz in Grad an.
Wie wäre Deine Unrechnung von mm in Grad, bzw. umgekehrt?

Sind die Werte mit Stabi oder ohne?

pehaha

gepr.Mitglied

  • »pehaha« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. September 2005

Beruf: Selbst.

Hobbys: Technik

Danksagungen: 382

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 20. September 2018, 22:59

Die Striche auf den Lasern sind gewöhnlich mm.
( Es gibt auch ein Leben NACH dem Kart :D )

PSE

gepr.Mitglied

  • »PSE« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. September 2014

Beruf: Konstrukteur

Hobbys: Skifahren; Kart

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Wackersdorf

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

20

Freitag, 21. September 2018, 00:51

Der Linienabstand auf dem Sniper Laser ist 2mm.
Wenn also pro Seite vertikal ein Kästchen Unterschied ist, sind das real "4mm Sturz" lt. Anleitung Sniper.
Es wäre also 1 Kästchen pro Seite Unterschied zwischen "auf dem Bock" und "mit Fahrer am Boden".
BMW Driver, ist das so zu verstehen?
»PSE« hat folgende Datei angehängt:
  • Sniper.JPG (293,98 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. Oktober 2018, 22:21)

Ähnliche Themen