Sie sind nicht angemeldet.

Lucraser07

gepr.Mitglied

  • »Lucraser07« ist männlich
  • »Lucraser07« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. Juli 2018

Beruf: Industriemechaniker

Hobbys: Motorsport

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Uchtelfangen

Motor: Gx340

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 22. Juli 2018, 17:26

Honda GX 340 GTC?

Hallo, ich habe für meinen Sohn einen Honda GX 340 gebraucht erstanden der angeblich in der GTC gelaufen sein soll.


Er ist vorher einenen GX 270 gefahren.


Jetzt würde mich natürlich interessieren ob und was an dem Motor gemacht wurde.





Hab schon Google angeschmissen aber leider nichts richtiges gefunden.

Was darf an dem Motor nach GTC Reglement dran gemacht werden und wieviel PS dürfen die haben.

Vorrab muss ich noch sagen das ich noch ziemlich am Anfang stehe und nicht die großartige Ahnung habe ,aber gerne dazu lerne.

Im vorraus schon mal vielen Dank für eure Hilfe

Gruß Mirko

Tino71

gepr.Mitglied

  • »Tino71« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Juli 2012

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Ampfing

Motor: TM KZ10

Chassis: Kali Kart

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

2

Montag, 23. Juli 2018, 09:22

In der GTC werden 390ger gefahren. Sie sind verplombt. "Machen" darf man an den Motoren gar nichts. Die kommen von HB Kart direkt von der Stange. Bis 2017 waren da lediglich Lagerschalen verbaut - das ist seit dieser Saison jedoch auch passe.

Ansonsten einfach beim Helmut anrufen --> http://hb-kart-racing.de/ der kann dir alles haarklein erzählen.
Life is a Kart!

Lucraser07

gepr.Mitglied

  • »Lucraser07« ist männlich
  • »Lucraser07« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. Juli 2018

Beruf: Industriemechaniker

Hobbys: Motorsport

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Uchtelfangen

Motor: Gx340

  • Nachricht senden

3

Montag, 23. Juli 2018, 12:43

Danke für die Info....

Jetzt hab ich noch ein Problem.
Der Gaszug ist direkt am Vergaser angeschlossen.

Wenn ich am Vergaser Gas gebe ist alles in Ordnung und das Standgas bleibt gleich.
Wenn ich am Pedal Gasgebe dann geht das Standgas nicht mehr richtig zurück.

Ich hab gemerkt das dass schwarze Teil am Vergaser wo der Gaszug eingehangen wird und das die Klappe steuert sich zu weit hochzieht...ist also irgendwie zu viel Spiel.

Wie kann man das Spiel der Klappe einstellen.

Bitte um eure Hilfe .

Gruß Mirko

Lucraser07

gepr.Mitglied

  • »Lucraser07« ist männlich
  • »Lucraser07« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. Juli 2018

Beruf: Industriemechaniker

Hobbys: Motorsport

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Uchtelfangen

Motor: Gx340

  • Nachricht senden

4

Montag, 23. Juli 2018, 18:16

Um dieses Teil handelt es sich.

Gruß Mirko
»Lucraser07« hat folgende Datei angehängt:

Kartpauer1

gepr.Mitglied

  • »Kartpauer1« ist männlich

Registrierungsdatum: 23. September 2006

Beruf: Kfz-Mechaniker

Hobbys: Kartsport, Motorrad fahren,

Motor: Wankel,Honda, TM

Chassis: PCR

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

5

Montag, 23. Juli 2018, 18:21

Die Drosselklappe sitzt oben u. unten im Ansaugtrakt rcht passig so das die garnicht hoch kann. Es sei denn der Vergaser wurde aufgebohrt u. die normale Drosselklappe wieder eingebaut.
m.fr.Gr.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lucraser07 (23.07.2018)

Lucraser07

gepr.Mitglied

  • »Lucraser07« ist männlich
  • »Lucraser07« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. Juli 2018

Beruf: Industriemechaniker

Hobbys: Motorsport

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Uchtelfangen

Motor: Gx340

  • Nachricht senden

6

Montag, 23. Juli 2018, 19:10

Die Drosselklappe sitzt oben u. unten im Ansaugtrakt rcht passig so das die garnicht hoch kann. Es sei denn der Vergaser wurde aufgebohrt u. die normale Drosselklappe wieder eingebaut.
m.fr.Gr.
Danke für die Info
Die Klappe rutscht erst ab halb Gas hoch...
Ob er aufgebohrt wurde weis ich leider nicht.






Was kann ich dagegen tun?

Gruß Mirko

Tino71

gepr.Mitglied

  • »Tino71« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Juli 2012

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Ampfing

Motor: TM KZ10

Chassis: Kali Kart

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

7

Montag, 23. Juli 2018, 21:59

Um dieses Teil handelt es sich.

Gruß Mirko


Häng doch einfach in dem Loch an der Drosselklappe eine kleine Zugfeder ein ... dann geht das Teil auch wieder richtig zurück. Außerdem solltest du mal schauen, ob nicht der Gasbowdenzug irgendwo einen kleinen Schleifpunkt hat (hängt) und deshalb nicht mehr vollständig zurück geht.
Life is a Kart!

Lucraser07

gepr.Mitglied

  • »Lucraser07« ist männlich
  • »Lucraser07« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. Juli 2018

Beruf: Industriemechaniker

Hobbys: Motorsport

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Uchtelfangen

Motor: Gx340

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 24. Juli 2018, 17:26

Hab es hinbekommen... Unterlegscheibe unter die Achse der Drosselklappe eingebaut :)

Wurde an den GTC Motoren etwas gemacht für die Haltbarkeit wie zum Beispiel keilgesicherte Ventile?

Woran erkenne ich ob die keilgesichert sind oder nicht?

Gruß Mirko

Lucraser07

gepr.Mitglied

  • »Lucraser07« ist männlich
  • »Lucraser07« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. Juli 2018

Beruf: Industriemechaniker

Hobbys: Motorsport

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Uchtelfangen

Motor: Gx340

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 25. Juli 2018, 19:44

Hier mal noch paar Fotos....vielleicht erkennt man daran ja ob die keilgesichert sind oder nicht.

Gruß Mirko
»Lucraser07« hat folgende Dateien angehängt:

Tino71

gepr.Mitglied

  • »Tino71« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Juli 2012

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Ampfing

Motor: TM KZ10

Chassis: Kali Kart

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 25. Juli 2018, 20:24

GTC Motore haben keine Keilsicherung, deiner schon. Ich glaube nicht das der Motor in der GTC gelaufen ist (wenn dann ausser Konkurrenz als bei einem Gaststarter). Sind noch irgendwo Plomben dran?
Life is a Kart!

Ähnliche Themen