Sie sind nicht angemeldet.

Munez

gepr.Mitglied

  • »Munez« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Motor: TM

Chassis: CRG

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 27. März 2018, 18:41

Genau.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KaiH. (28.03.2018)

scene.

gepr.Mitglied

  • »scene.« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Motor: TM KZ 10b

Chassis: Intrepid Cruiser

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 27. März 2018, 18:52

Wie sieht es bei euch mit dem Getriebeöl aus?

Atf3/6
Elf 740
Xeramic

?

Hier findet man zwar hier und da Empfehlungen aber nirgendwo ein Test oder eine vernünftige Aussage wie z.B.

Wenn man das Xeramic fährt was doppelt so teuer ist wie ATF schützt es das Getriebe viel besser.

pehaha

gepr.Mitglied

  • »pehaha« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. September 2005

Beruf: Selbst.

Hobbys: Technik

Danksagungen: 389

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 28. März 2018, 17:00

Szene, die Rizinus Öle verkoken zu viel.

Es gibt Öle die hinterlassen fast keine Färbung (Denicol). Dafür ist dann das Kolbenbild schlecht zu lesen.

Eigentlich warst du doch schon bei einem gescheiten Öl.

Kreuzschliff...na ja ...nix hält ewig.

Nur manche Öl sind etwas unverschämt teuer geworden.
( Es gibt auch ein Leben NACH dem Kart :D )

Newcomer

gepr.Mitglied

Registrierungsdatum: 23. Februar 2016

Beruf: Versuchsingenieur Fahrzeugtechnik

Hobbys: Kart fahren

Herkunftsland: Österreich

Hausbahn: Styria Karting

Motor: MC Motori

Chassis: Kosmik

  • Nachricht senden

14

Montag, 1. Juli 2019, 21:05

Ein Öl wurde vergessen!

Vrooam Factory Racing 2 T, wird von TM selbst empfohen.
Wird von Birel Werksteam verwendet, bzw die beziehen ja ihre Motoren direkt von TM (Franco Drudi) oder von Daldosso Tuning.

Aber wie schon viele vorher gesagt gibt es viele Öl.
Habe alle probiert und kann nichts negatives sagen, meiner Meinung reine Geschmackssache da eh alle preislich gleich sind.

Das Elf 909 hinterlässt im vergleich zu den anderen am meisten Verbrennungsrückstände (Kohle)

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

15

Montag, 1. Juli 2019, 22:28

...nachdem ich mich ein wenig eingelesen hatte bin ich derzeit der Meinung, dass man als Getriebeöl (!) im 2T und als Motoröl im 4T Bereich, jeweils ohne Nasskupplung, das Castrol Racing Edge 10W60 nehmen sollte.
5 L = 50 Euro. Ist ein vollsynthetisches 10W60 Öl (und vielleicht ein bißchen übertrieben für meinen GX390 und den Rotax max).
Aber selbst wenn es nur ein wenig Extraschutz bieten sollte ist es das Geld - für mich - wert. Habe ein besseres Gefühl als bei dem häufig gefahrenem Einbereichsöl SAE30.

Gerne lass ich mich aber eines besseren Belehren, falls andere Öle nachweislich förderlicher wären...

Disco Rotante

gepr.Mitglied

  • »Disco Rotante« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. November 2018

Beruf: Kfz Mechaniker

Hobbys: Rennkart

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Cheb Gerolzhofen

Motor: Pavesi Kzh Rotax

Chassis: Taifunkart Kali Kart

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 3. Juli 2019, 06:50

Ich fahre im Schalter nur Castrol A747.und im 100er und 135er das Shell M oder das Fuchs kr2

roomy

gepr.Mitglied

  • »roomy« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. August 2010

Beruf: Student

Hobbys: Kart

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 3. Juli 2019, 10:02

Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Pakelo 2 TS K gemacht?
Für mich wäre insbesondere die Nutzung im Rotax DD2 interessant.

Danke und Gruß

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

18

Freitag, 5. Juli 2019, 09:05

Mich würde es auch interessieren, ob es Erfahrungen zu Ölen für die (wenigen) Nasskupplungen bei starken Motoren gibt? Ich meine als Alternative bzw. Verbesserung zur Herstellerempfehlung und als Motoren jetzt nicht die Hondas, sondern seven l5, etc.
Bei Nasskupplungen werden häufig wohl mineralische empfohlen, weil bei vollsynthetischen die kupplung rutschen kann.
Gibt es daher zb aber auch Empfehlungen für gute (vielleicht überdimensioniert) Vollsynthetiköle? Danke schon mal.

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard TG14

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

19

Freitag, 5. Juli 2019, 10:30

Ich habe folgende Erfahrung gemacht. Hatte für meinen dd2 das normale 10w40 von rotax empfohlene öl drin. Habe dann später das exeed rs racing gear empfohlen bekommen. Es ein 75w90 öl und och muss sagen dass getriebe lässt sich viel besser schalten. Es ist viel präziser und man braucht deutlich weniger schaltaufwand
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 1. August 2019, 23:13

@Atom1kk

Von welchem Hersteller ist denn das exeed rs racing gear ?

Danke. (Meinst Du Exceed ?)

Ähnliche Themen