Sie sind nicht angemeldet.

NoseT

gepr.Mitglied

  • »NoseT« ist männlich
  • »NoseT« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 18.08.2016

Hobbys: MTB, Kart und PC

Herkunftsland: Deutschland

Chassis: CRG Road Rebel

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

1

24.03.2018, 09:54

Iame Leopard und Co

Hallo liebe Kart-Gemeinde,

die neue Saison steht vor der Tür und ich bin auf der Suche nach einem neuen Motor. 2017 war meine erste Saison im Hobbybereich, welche ich mit einem B&S World Formula bestritten habe. Wie nicht anders zu erwarten, konnte ich auf engen Strecken in den Kurven mit den 2T Motoren ganz gut mithalten, aber auf jeder noch so kleinen Geraden hat die Leistung gefehlt. Aus diesem Grund möchte ich nun gerne auf einen 2T umsteigen und habe mich natürlich auch schon umgesehen. Meine Fahrzeit beträgt im Jahr in etwa 10 Stunden zu mehr komme ich nicht, dennoch ist mir die Haltbarkeit bzw. geringere Wartungskosten recht wichtig. Bei ersterem ist man natürlich schnell bei Rotax. Vernünftige Motoren gibt es laut meiner Recherche ab ca. 1200-1500€. Allerdings ist die Wartung anscheinend recht teuer, da verplombt/ Vertragswerkstätten, die eigentlich genug Aufträge haben und so weiter. Gleiches gilt für den X30. Liege ich da so weit richtig?

Nun habe ich in der Bucht auch einige Iame K25 Leopard gefunden. Die Motoren waren ja früher recht beliebt und es gibt für um die 600€ im Komplettpaket. (https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…872205-230-5781) / (https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze…168265-242-7170)

Was haltet ihr vom K25 im reinen Hobby Betrieb bzgl. des Alters und der Zuverlässigkeit?

Ich habe in verschiedenen Foren herumgelesen und grob Folgendes finden können:

- Wartungsintesiver, dafür sind die Teile aber günstiger und man kann mehr selber machen
- recht einfach einzustellen
- relativ leistungsstark
- Elektronik macht teilweise Probleme (ältere Modelle)

Ich freue mich auf Antworten und eine rege Diskussion:D

PRD Racer

gepr.Mitglied

  • »PRD Racer« ist männlich

Registrierungsdatum: 06.10.2015

Beruf: Angestellter

Hobbys: Kart schrauben

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Liedolsheim

Motor: Rotax junior, Parilla junior, Iame Gazelle

Chassis: Tony Nordix, Fa Alonso, Birel C28

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

2

25.03.2018, 12:19

Hallo Nose T,

das Thema Motoren ist hier im Forum sehr philosophisch und subjektiv. Daher meine subjektive Meinung:

Ich würde zu einem Rotax oder X30 tendieren. Die Ersatzreilversorgung ist nahezu perfekt und das Wartungsnetz ebenso.
Bei deinen 10 Stunden im Jahr kommen alle 3-5 Jahre eine große Revision (ca. 700 Euro) und dazwischen ein neuer Kolben auf dich zu.

Bei Motoren mit kürzerer Standzeit zwischen den Revisionsintervallen hast du über die Laufzeit kein Geld gespart. Die Ersatzteilversorgung wird wohl auch zunehmend dünner.

Die 50 Stunden beim Rotax sind nicht die Regel. Unserer hat nach 35 Stunden eine komplette Revi bekommen. Was in deinem Fall immernoch 3 Jahre bedeutet.

Gruß

BB-K

Händler

  • »BB-K« ist männlich

Registrierungsdatum: 06.05.2007

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 73

  • Nachricht senden

3

25.03.2018, 12:27

Wieso denn nochmal genau kein X30? Da gibts für 99,9% der Motoren keinen Pass und keine Plombe. Die Teileverfügbarkeit ist super und die Preise okay.

Um auf deine Anzeige zurückzukommen: Der Motor ist über 20 Jahre alt und war mal konzipiert als kostengünstige Klasse auf Regional- und Bundesniveau (z.B: DMV Futura). Das war alles ausgelegt auf damalige Verhältnisse. Größte Schwachstelle ist die Kupplung, die für fahrfertige Gewichte um 140 bis 150kg ausgelegt ist. Dazu kommt, dass durch nicht gewuchtete Kurbelwelle und Verzicht auf Auslgeichswelle die Lager wesentlich stärker belastet werden als bei vergleichbaren Motoren. Auch beim Pleuel mit 18er Hubzapfen statt wie heute 20mm (der war ab dem Leopard drin). Das kommt daher, dass wesentliche Teile aus dem 100er Motor übernommen wurden. An deiner Stelle fürde ich den K25 direkt abhaken. Zudem sind die meisten Motoren in den 20 Jahren nicht unbedingt super gepflegt worden, wenn es also einer sein muss dann bitte mit transparenter Historie.

Der Leo ist etwas fortschrittlicher. Hat auf jeden Fall schonmal eine ordentliche Kupplung und einen (mittlerweile) relativ standfesten Onboardstarter. Das zweite Zündungssystem (Digital K von Selettra) ist brauchbar. Da wesentliche Komponenten immer noch vom K25 stammen ist das aber immer noch nicht das Wunderwerk der Technik.

Wären wir beim X30: (deutlich) mehr Leistungs als beim Rotax Max, Leopard oder K25. Bei guter Pflege Standzeiten über 20h kein Problem. Ausreichend Dimensionierte Lagersitze und Ausgleichswelle gegen Vibrationen. Seit 2013 gute Zündanlage (vorher Kinderkrankheiten mit zu klein bemessener Startleitung und fummeligen Steckern) und gebraucht nicht wesentlich teurer als ein Leopard. Ich wüsste sofort welchen Motor ich da nehmen würde....
Ihr braucht Ersatzteile für Motoren? PN an mich.
Leistungsmessung und Abstimmungsarbeiten? PN an mich

bandit-sh

gepr.Mitglied

  • »bandit-sh« ist männlich

Registrierungsdatum: 11.04.2017

Beruf: Vertrieb

Hobbys: Kart

Herkunftsland: D

Hausbahn: Asserballe

Motor: Iame Leopard

Chassis: SQ MBA

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

4

25.03.2018, 20:57

kannst Dir auch nen alten Leo kaufen.. mit geringen Kolbenmaß und macht für 600 ne neue Welle, Pleuel, LAger und Kolben rein.Dann ist er fast neu.Motor hab ich auch. Nervig finde ich nur den Tillotson Vergaser. Ich glaube da ist der Rotax einfacher..

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11.01.2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard 010B V2

Danksagungen: 103

  • Nachricht senden

5

25.03.2018, 22:19

Für rotax im hobby bereich brauchst du keine plombe. Ja der x30 ist etwas stärker. Musst dich aber bei beiden mit den vergasern auseinander setzen. Da beim rotax der evo aktuell ist kriegt man nicht evo motoren recht günstig. So an die 800-1000 euro für gute gebrauchte nicht evos. Hier ist die ersatzteilversorgung ebenso problemlos. Im Endeffekt Geschmackssache. Wobei der rotax in der anschaffung günstiger ausfallen wird
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Atom1kk« (25.03.2018, 22:33)


NoseT

gepr.Mitglied

  • »NoseT« ist männlich
  • »NoseT« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 18.08.2016

Hobbys: MTB, Kart und PC

Herkunftsland: Deutschland

Chassis: CRG Road Rebel

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

6

27.03.2018, 19:26

Vielen Dank für die vielen Antworten.

Ich habe mich nun für einen Iame Leopard in der "aktuellsten" Ausbaustufte entschieden. Hierzu zähle ich eine Selletra Zündung und den Kabelbaum mit Zündschloss und CDI. Ich bekomm den Motor im Gesamtpaket mit allem was dazu gehört (Vergaser, Auspuff, Luftfilter, WaPu, Kühler, Thermostat, Schläuche und Halterungen). Der Motor wurde vor 4h revidiert (gehont, Lager neu, Kolben (54,02) neu, Pleul vermessen). Der Motor wurde für mich geöffnet und Fotos vom Kolben und Hohnbild geschossen. Die 4h kommen definitiv hin. Am Telefon war der Verkäufer ebenfalls sehr freundlich und offen. Ich hab dabei ein gutes Gefühl und hoffe, dass ich kein Lehrgeld verbuchen muss:)

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11.01.2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard 010B V2

Danksagungen: 103

  • Nachricht senden

7

27.03.2018, 21:12

Nur aus interesse. Wieviel hast du bezahlt
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

NoseT

gepr.Mitglied

  • »NoseT« ist männlich
  • »NoseT« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 18.08.2016

Hobbys: MTB, Kart und PC

Herkunftsland: Deutschland

Chassis: CRG Road Rebel

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

8

27.03.2018, 21:17

Hast ne PN

pehaha

gepr.Mitglied

  • »pehaha« ist männlich

Registrierungsdatum: 08.09.2005

Beruf: Selbst.

Hobbys: Technik

Danksagungen: 379

  • Nachricht senden

9

28.03.2018, 16:47

Nose, du hast ja schon einige Beratungen hinter dir.....wundert mich, wie du auf einen B&S kamst.....egal.

wARUM MACHST SO EIN gEHEIMNIS aus dem Preis ? Angst, das zuviel bezahlt hast ?

Auch der Leo mit der Digi Zündung ist immer noch ein Leo. Und ich liebte Leos.....

Aber die Vibrations sind schon heftig. OK, der Digi dreht nicht mehr so hoch wie mein Leo mi9t der PVL. der ging über 17k.

Die Dröhnerei macht einiges kaputt. Mein Leo knackte sogar Rahmenrohr. Anlasser waren immer außer Betrieb weil das +Kabel mal wieder ab vibriert war.

Also Motoren mit A-Welle haben schon eine Berechtigung.

Die CDI vom Leo ist auch oft ne Baustelle.

Nun ist das Kind im Brunnen.

Viel Spass damit. 54,02 damit kannst noch lange fahren. Zumindest vom Kolben her.

Der K25 ware jeden Fall zu teuer, zu alt. Und selbst mit nem Blanken_motor jagst du keine Schalter, höchstens im Fahrerlager.

K25 hättest keinen Anlasser gehabt, kann auch keiner kaputt gehen. :D
Aber der größte Mist war die Kupplung. Konnte man aber umrüsten auf eine Leo. Passte nicht 100% aber 95%.
( Es gibt auch ein Leben NACH dem Kart :D )

NoseT

gepr.Mitglied

  • »NoseT« ist männlich
  • »NoseT« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 18.08.2016

Hobbys: MTB, Kart und PC

Herkunftsland: Deutschland

Chassis: CRG Road Rebel

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

10

28.03.2018, 17:27

Ach der B&S (Ich hab sogar zwei davon) ist an sich auch ein guter Motor und der Preis im Gesamtpaket mit dem Kart war echt okay. Ich bin ihn ja auch letzte Saison insgesamt 4 Std. gefahren.

Ich habe 550€ gezahlt. Ich denke ein fairer Preis. Jetzt muss der Motor nur noch halten was er verspricht. Ich bin aber recht zuversichtlich.

Ich freue mich jedenfalls auf den Motor und meine erste 2T Erfahrung. Wenn der Motor mich zu sehr nervt, dann tausche ich ihn eben wieder aus und gönne mir dann was Schönes vom Felix. Aber für den Anfang probiere ich es jetzt erstmal mit dem Leo:)


P.S.: Mein Rahmen ist ein 08er CRG Road Rebel, also wenn es das durch vibriert ist es auch nicht so schlimm;)