Sie sind nicht angemeldet.

bandit-sh

gepr.Mitglied

  • »bandit-sh« ist männlich
  • »bandit-sh« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11. April 2017

Beruf: Vertrieb

Hobbys: Kart

Herkunftsland: D

Hausbahn: Asserballe

Motor: Iame Leopard

Chassis: SQ MBA

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 11. März 2018, 19:56

Top Kart Bullet Bremse mit wenig Leistung...

Moin bei dem Kart meines Sohnes ein 2014 er Top Kart Bullet hab ich den Eindruck das die Bremse im vergleich zu meiner Righetti Evo Speed weniger Leistung bringt. Also wenn das Kart im Stand läuft muß ich mehr Kraft aufwenden um mit der Hand die Räder zum stehen zu bekommen. Ich habe die Flüssigkeit gewechselt und entlüftet. Sie ist nicht schwammig aber indirekter..irgendwie. Die Bremsstange habe ich durch die Pedalverkürzung am Bremspedal in der untersten Position, von dreien... Wenn ich an meiner ziehe ..dann zack stehen die Räder , bei dem Top Kart muß ich echt kraftiger drücken. Mit einem Pedal aus dem Zubehör könnte ich den Drehpunkt der Bremsstange am Pedal weiter nach unten legen...
Was meint Ihr..
Danke

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard 010B V2

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 11. März 2018, 20:03

Sind es original top kart bremsbeläge?
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

bandit-sh

gepr.Mitglied

  • »bandit-sh« ist männlich
  • »bandit-sh« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11. April 2017

Beruf: Vertrieb

Hobbys: Kart

Herkunftsland: D

Hausbahn: Asserballe

Motor: Iame Leopard

Chassis: SQ MBA

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 11. März 2018, 20:12

schau ich nach! guter Tip!!

bandit-sh

gepr.Mitglied

  • »bandit-sh« ist männlich
  • »bandit-sh« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11. April 2017

Beruf: Vertrieb

Hobbys: Kart

Herkunftsland: D

Hausbahn: Asserballe

Motor: Iame Leopard

Chassis: SQ MBA

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 11. März 2018, 20:20

es ist das Mini Kart Bambini! 2 Kolben hinten.

goomh

gepr.Mitglied

  • »goomh« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Mai 2009

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

5

Montag, 12. März 2018, 09:24

Hänge das Gestänge weiter oben ein dann wird die Bremse auch wieder knackig - schau dir die Hebellängen und -wege an.

bandit-sh

gepr.Mitglied

  • »bandit-sh« ist männlich
  • »bandit-sh« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11. April 2017

Beruf: Vertrieb

Hobbys: Kart

Herkunftsland: D

Hausbahn: Asserballe

Motor: Iame Leopard

Chassis: SQ MBA

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

6

Montag, 12. März 2018, 11:25

..ok..!?
Hatte es extra tief damit mein Sohn weniger Kraft brauch..
ich werde es aber heute Abend versuchen. Danke

Müschel

gepr.Mitglied

  • »Müschel« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. November 2012

Motor: TM KZ 10b

Chassis: Praga Invictus

  • Nachricht senden

7

Montag, 12. März 2018, 11:59

Der Hebel geht von unten am Drehpunkt aus , nicht oben wo du mit dem Fuß drauf drückst .

bandit-sh

gepr.Mitglied

  • »bandit-sh« ist männlich
  • »bandit-sh« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11. April 2017

Beruf: Vertrieb

Hobbys: Kart

Herkunftsland: D

Hausbahn: Asserballe

Motor: Iame Leopard

Chassis: SQ MBA

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

8

Montag, 12. März 2018, 13:04

Je weiter ich am Pedal nach unten gehe desto länger wird der Pedalweg und desto höher die Hebelkraft. Oder steht ich aufm Schlauch??

Müschel

gepr.Mitglied

  • »Müschel« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. November 2012

Motor: TM KZ 10b

Chassis: Praga Invictus

  • Nachricht senden

9

Montag, 12. März 2018, 13:37

Genau andersrum , wenn du nach oben gehst verlängert sich der Hebel .

timbo10

gepr.Mitglied

  • »timbo10« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2016

Beruf: Industriemechaniker

Hausbahn: emsbüren

Motor: Rotax

Chassis: CRG Zanardi

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

10

Montag, 12. März 2018, 14:44

Genau... Du musst den Abstand vom Gestänge zum Drehpunkt betrachten. Je höher das Gestänge ist desto größer der Abstand und damit der Hebel und die benötigte Kraft wird geringer.

Ähnliche Themen