Sie sind nicht angemeldet.

Andreas Schroeder

gepr.Mitglied

  • »Andreas Schroeder« ist männlich
  • »Andreas Schroeder« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. Februar 2015

Beruf: Konstrukteur

Hobbys: Simracing, Rennrad, Kart

Hausbahn: Wildbergerhütte

Motor: Pavesi EVO 1 u. TM KZ10

Chassis: Birel

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 23. Januar 2018, 21:10

Kabel/ Schlauchführung

Nabend zusammen,
oft sind es ja die kleinen Dinge im Leben die das Leben schöner machen.
So ist es auch bei meinem Kart.

Ich hasse einfach diese 0815 Kabel und Schlauchführungen an den Chassis. Manche Hersteller haben das ja ganz ordentlich gelöst, aber gibt es irgendwo nachträglich was zu kaufen, was man auch am Rahmen befestigen kann?

Vielleicht kann auch der ein oder andere mal Bilder posten wie er... Kühlschläuche, Benzinschläuche, Hydraulikleitungen, etc ordentlich verlegt/geführt hat.

An den neuen Fahrradrahmen ist das mittlerweile so eine aufgeräumte Sache geworden, aber die Chassishersteller raffen es einfach nicht, dass das der Trend der Zeit ist. Clean muss es sein und nicht 1000 Ritzen und Ecken wo sich der Dreck sammeln kann.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas Schroeder« (23. Januar 2018, 21:16)


Philipp74

gepr.Mitglied

  • »Philipp74« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. September 2017

Herkunftsland: DE

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 23. Januar 2018, 21:20

Also es sollte scho besser sein als nur mit Kabelbinder oder? Wenn nicht kann ich dir 1000 Bilder schicken wie man das gut verlegen kann(mit Kabelbinder) :D

Andreas Schroeder

gepr.Mitglied

  • »Andreas Schroeder« ist männlich
  • »Andreas Schroeder« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. Februar 2015

Beruf: Konstrukteur

Hobbys: Simracing, Rennrad, Kart

Hausbahn: Wildbergerhütte

Motor: Pavesi EVO 1 u. TM KZ10

Chassis: Birel

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 23. Januar 2018, 22:22

Ne, mit Kabelbinder finde ich einfach ätzend.
Außerdem wird durch die Vibrationen und den Dreck überall der Lack beschädigt wo Kabelbinder angebracht sind. Und schön saubermachen lässt sich das auch nicht.
Bei irgendnem Fahrradrahmen hatte ich z.B. mal Klips gesehen womit die Seiltüllen befestigt wurden.

Philipp74

gepr.Mitglied

  • »Philipp74« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. September 2017

Herkunftsland: DE

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 23. Januar 2018, 22:24

Das mit den Klips hat Sodi an ihrem 2017 Chassi aufjedenfall für die Kühlerschläuche... finde ich richtig cool.

Andreas Schroeder

gepr.Mitglied

  • »Andreas Schroeder« ist männlich
  • »Andreas Schroeder« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. Februar 2015

Beruf: Konstrukteur

Hobbys: Simracing, Rennrad, Kart

Hausbahn: Wildbergerhütte

Motor: Pavesi EVO 1 u. TM KZ10

Chassis: Birel

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 23. Januar 2018, 22:25

Ja hab ich auch auf der IKA letztes Jahr gesehen.

Aber finden kann ich die Dinger z.B. nirgends.....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas Schroeder« (23. Januar 2018, 22:38)


Deki#91

Administrator

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Motor: TM & Rotax

Chassis: Birel

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 23. Januar 2018, 23:23

Ich habe letzte Saison mit Gewebe-Isolierband gute Erfahrungen gemacht weil es nicht aufgeht wie das übliche PVC-Isolierband.

An Stellen wo aber Kraft nötig ist, zuerst Band dann Kabelbinder und dann nochmal Band drüber, sieht etwas schöner aus und beschädigt die Bauteile nicht.

K-Race-Tec

Händler

  • »K-Race-Tec« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2008

Beruf: Fahrzeugtechnikingenieur

Hobbys: Motorsport

Hausbahn: Kerpen/Hahn

Motor: KZ2

Chassis: GP

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 24. Januar 2018, 07:46

Hallo,

für die Benzinversorgung gibt es diese Halter. Werden aber auch mit Kabelbinder am Chassis befestigt.

http://www.wildkartshop.de/Kraftstoffver…AUS::60209.html
www.k-race-tec.com

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andreas Schroeder (24.01.2018)

goomh

gepr.Mitglied

  • »goomh« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Mai 2009

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 24. Januar 2018, 08:26

Den Herstellern ist es egal, ein Rahmen hält eh nur maximal eine Saison - wozu also mehr Aufwand betreiben als zum Schnellfahren in diesem Zeitfenster nötig ist.

Andreas Schroeder

gepr.Mitglied

  • »Andreas Schroeder« ist männlich
  • »Andreas Schroeder« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. Februar 2015

Beruf: Konstrukteur

Hobbys: Simracing, Rennrad, Kart

Hausbahn: Wildbergerhütte

Motor: Pavesi EVO 1 u. TM KZ10

Chassis: Birel

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 24. Januar 2018, 09:22

Das sieht bei den Downhillbikes/ Rennrädern auch nicht wirklich anders aus und trotzdem wird's gemacht.
Außerdem hat die Hobbykundschaft auch etwas davon und für mich ist ein ordentliches Kabelmanagment mit Sicherheit ein Kaufkriterium.

Ich behaupte einfach mal, dass wenn ein Chassishersteller z.B. auf der IKA ein absolut aufgeräumtes Chassis anbieten würde, dann hätten die mit Sicherheit einen großen Schwung an neuen Kaufinteressenten an Ihren Stand stehen.
Wir stecken bei uns an der Firma Unsummen in die Entwicklung und man glaubt nicht wie Kaufentscheidend es draußen beim Kunden ist , gegenüber der Konkurrenz n klitzekleinen Vorteil zu haben.

goomh

gepr.Mitglied

  • »goomh« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Mai 2009

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 24. Januar 2018, 10:54

Der Hobbykutscher ist nicht die Klientel mit der Geld verdient wird, weil sie nur alle Jubeljahre mal etwas neues kaufen und den Rennfahrer interessiert nur die Frage: " Macht es mich schneller?".

Ähnliche Themen