Sie sind nicht angemeldet.

BMW Driver

gepr.Mitglied

  • »BMW Driver« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 05.09.2011

Hobbys: Kartfahren

Hausbahn: Templiner Ring

Motor: Rotax DD2

Chassis: CRG Dark Rider

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

1

17.01.2018, 19:43

Chassissetup Sitzstrebe beim Rotax DD2 Motor

Hallo,

ich habe heute eine Setupfrage. Konstruktionsbedingt geht beim DD2 die HA durch den Motor. Dadurch wird die HA ziemlich steif. Ich wollte mal fragen, ob ihr trotzdem noch Zusatzsitzstreben verwendet? Ich habe auch schon gesehen, dass nur eine Zusatzsitzstrebe an der Kühlerseite verbaut wurde. Habt ihr bereits Erfahrungen mit und ohne Sitzstreben beim DD2 sammeln können?

LG

hannoah

gepr.Mitglied

  • »hannoah« ist männlich

Registrierungsdatum: 29.08.2016

Beruf: Selbständig

Hobbys: Fliegerei, Motorsport

Herkunftsland: Nordrhein-Westfalen

Motor: DD2 evo, KZ10b

Chassis: Praga Dragon Evo, FK Evo

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

2

17.01.2018, 20:15

Hallo BMW Driver,

ich fahre seit eineinhalb Jahren DD2 mit einem 30er Praga-Rahmen, also relativ weich. Ich selbst bin eher schwerer, hatte aber trotzdem mit den Mojo D3 hinten in der Kurvenmitte immer zu wenig Grip. Geholfen haben mir sehr deutlich zusätzliche Sitzstreben auf beiden Seiten und zuletzt auch das Erhöhen des Schwerpunktes hinten. Ich hab es testweise über die Chassishöhe gemacht, bringt mich aber vorne mit der Chassisverlängerung zu dicht an den Boden, deswegen werde ich beim nächsten Sitz 0,5-1cm höher gehen. Bei mir geht es sonst aufgrund der hohen Achslast hinten (ca 63-65%) nicht wirklich um die Kurve, schon gar nicht, wenn´s nass ist.

VG

Edit: Tippfehler, Mojo D2 geschrieben, D3 gemeint.

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11.01.2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard 010B V2

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

3

17.01.2018, 21:03

Nicht böse sein aber bei einem dd2 sollte man auch d3 fahren dafür sind die da und das ist auch verständlich wieso das kart rutscht. Besorge dir lieber d3s und probier mal die aus. Der nächste punkt ist die achse. Welche ist drin? Im allgemeinen mögen die dd2 eher härtere Achsen. Und sitzstreben sind auch enpfehlenswert
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11.01.2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard 010B V2

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

4

18.01.2018, 14:00

@hannoah:s orry zu spät gesehen mit dem verschrieben. Welche Achse hast du drin?

aber wie ich schon sagte die DD2 wollen eine harte Achse deswegen gibt es bei vielen herstellern sogar die extraharte variante für 40mm achsen.
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

hannoah

gepr.Mitglied

  • »hannoah« ist männlich

Registrierungsdatum: 29.08.2016

Beruf: Selbständig

Hobbys: Fliegerei, Motorsport

Herkunftsland: Nordrhein-Westfalen

Motor: DD2 evo, KZ10b

Chassis: Praga Dragon Evo, FK Evo

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

5

18.01.2018, 16:12

Nicht schlimm. Ich meine, es ist die mittelharte Achse. Da ich den Verdacht habe, dass das Kart am Kurveneingang tendenziell untersteuert, weil es da schon klemmt und die HA nicht freikommt, habe ich sie versuchsweise mal etwas gekürzt, um schmaler gehen zu können. Hilft mir im Regen auch ein bisschen, aber der Weisheit letzter Schluss kann das noch nicht sein, weil ich im Trockenen mit langen Radsternen besser zurecht komme, also sollte da auch eine harte Achse besser funktionieren.

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11.01.2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard 010B V2

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

6

18.01.2018, 23:22

Frag doch einfach mal bei m-tec nach. Ist ja der offizielle händler. Welchen nachlauf fährst du und mit stabi oder ohne?
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

hannoah

gepr.Mitglied

  • »hannoah« ist männlich

Registrierungsdatum: 29.08.2016

Beruf: Selbständig

Hobbys: Fliegerei, Motorsport

Herkunftsland: Nordrhein-Westfalen

Motor: DD2 evo, KZ10b

Chassis: Praga Dragon Evo, FK Evo

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

7

19.01.2018, 08:22

Ich hab vorne den weißen Kunststoffstabi drin und fahre im Nassen mit den 2°-Einsätzen im Sniper, also maximaler Nachlauf, zudem das Chassis hoch, hinten etwas schmaler und 6-8° Spur offen. Vielleicht sollte ich mal ausprobieren, vorne hoch und hinten tief zu fahren... aber es ist ja nur das Einlenken schwierig, insofern würde das nur nochmal minimal mehr Nachlauf bringen, evtl. auf Kosten einer miesen Balance am Scheitelpunkt.

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11.01.2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard 010B V2

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

8

19.01.2018, 10:45

Wie kannst du denn das chassis hinten höher setzen? Das system ist doch starr? 6-8 spur offen im trockenen ist verdammt viel das fährt man doch im regen. Im trocken sollte man 0-4. Ich habe die Vermutung dass es bei dir zu agressiv eingestellt ist bzw. Für regen und daher deine probleme kommen. Nur ne frage. Du achsschenkelbolzen die müssten dann ja oben komplett nach hinten zeigen und unten komplett nach vorne. Hab schon bei vielen gesehen die es genau andersrum gemacht haben
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

hannoah

gepr.Mitglied

  • »hannoah« ist männlich

Registrierungsdatum: 29.08.2016

Beruf: Selbständig

Hobbys: Fliegerei, Motorsport

Herkunftsland: Nordrhein-Westfalen

Motor: DD2 evo, KZ10b

Chassis: Praga Dragon Evo, FK Evo

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

9

19.01.2018, 12:45

Ich hatte das Setup für nasse Bedingungen beschrieben. Im Trockenen fahre ich auch 0-4. Hinten habe ich unter dem Motor eine mehrere mm dicke Platte, mit der ich die Höhe des Motor/Getriebe-Blocks einstellen kann, das linke Achslager wird dann entsprechend versetzt. Ohne die Platte kommt der Motor runter, das Chassis kommt also höher. Sind aber nur 2 Positionen möglich, Mitte gibt es mW nicht.

Die Bolzen zeigen oben nach hinten, genau. Unten ist kein Exzenter verbaut, da gehen sie mittig durch die Aufnahme.

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11.01.2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard 010B V2

Danksagungen: 102

  • Nachricht senden

10

19.01.2018, 15:00

Hast du mal versucht mit der normalen höhe ohne die platten? Könnte mir vorstellen dass es hinten einfach zu hoch ist und der reifen dadurch überlastet wird. Ich kenne niemanden der die dd2s in der höhe verstellt.
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

Ähnliche Themen