Sie sind nicht angemeldet.

leo22773

gepr.Mitglied

  • »leo22773« ist männlich
  • »leo22773« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 05.10.2017

Hobbys: Motorsport

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Oppenrod/Wittgenborn

Motor: TM K9

Chassis: Birel

  • Nachricht senden

1

14.10.2017, 23:55

Frage zur Einstellung von Dellorto VHSH 30 CS

Hallo zusammen,


Wir sind Wiedereinsteiger im Kartsport und haben uns an ein Schaltkart heran getraut. Ein Birel Chassis mit TM K9, alles schon älter. Nun mal meine Frage an dem Dellorto VHSH 30CS Vergaser ist nur eine Einstellschraube, womit ich glaube ich die Leerlaufdrehzahl einstellen kann. Kann man an diesem Vergaser nicht das Gemisch regulieren da er beim gasgeben ziemlich qualmt?

Noci

gepr.Mitglied

  • »Noci« ist männlich

Registrierungsdatum: 05.07.2012

Beruf: KFZ Technikermeister

Hobbys: KART

Hausbahn: Fassberg

Motor: X30 und Iame Screamer

Chassis: CKR SG3 und SG4

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

2

15.10.2017, 08:31

Bei den Dellorto Vergaser wird das Gemisch komplett über die Bedüsung eingestellt.
D.h. Über Leerlaufdüsen, Düsenstock, Nadel, Hauptdüse und Zerstäuber, dazu kommt auch noch die Schieber Größe.

Komplexes Thema....

Die Einstellschrauben sind nur für Standgas und Luftzufuhr für den Leerlauf.

xray

gepr.Mitglied

  • »xray« ist männlich

Registrierungsdatum: 19.05.2008

Hobbys: Computer / Kartsport und Boxsport

Herkunftsland: DE

Hausbahn: Emsbüren - Vledderveen NL

Motor: Iame KF2 / TM KZ2

Chassis: Birel S4 S5 S7

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

3

15.10.2017, 19:08

Welche Bedüsung ist denn überhaupt verbaut ?
Standgas fährt man mit nem Schalter nicht.

leo22773

gepr.Mitglied

  • »leo22773« ist männlich
  • »leo22773« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 05.10.2017

Hobbys: Motorsport

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Oppenrod/Wittgenborn

Motor: TM K9

Chassis: Birel

  • Nachricht senden

4

15.10.2017, 22:46

Hallo
danke für die schnellen Antworten. Dann muss ich mal nachschauen. Mir ist es nur aufgefallen wenn man im Stand Gas gibt das er dann qualmt.

Mleity78

gepr.Mitglied

Danksagungen: 118

  • Nachricht senden

5

16.10.2017, 03:25

Wenn der im Stand nicht qualmt dann läuft er auch nicht mehr lange.
Das kommt vom Öl im Benzin gemisch und das muss so sein. Sollte nur dann weniger werden je höher man dreht.
Und vor allem nicht so lange im Stand tuckern das mag das das Membrangehäuse überhaupt nicht wenns voll ist.

pehaha

gepr.Mitglied

  • »pehaha« ist männlich

Registrierungsdatum: 08.09.2005

Beruf: Selbst.

Hobbys: Technik

Danksagungen: 361

  • Nachricht senden

6

16.10.2017, 15:50

So ist es, ein 2T der nach Kaltstart nicht qualmt, lebt nicht lange.

Ein KZ Motor ist kein Benziner, den man im Stand warm lauf läßt.

Bei YT gibt es ein Video , Michael Schumacher Testfahrt Lenato, Gardasee, da siehst du, wie der Mechaniker den Motor startet und anwärmt.

Kollege von Mleityhatte mein KZ gekauft und angeblich nix gemacht, nur mal kurz gestartet zu Hause. Nach 1,5h Schrauberei gab er zu, ihn im Leerlauf laufen lassen. Wegen der Nachbarn.
Wir haben ca. 1Ltr. Sprit in Auspuff, Krubelgehäuse und AGD gefunden.

Vergaser aufmachen, alles sauber zerlegen und alle Werte posten.....

An der re. Seite sind 2 Schrauben, eine mech. Stellschraube die den Schieber hebt (wollen wir aber nicht, Schieber soll zu sein) und darüber eine Luftschraube,Normal 1,5 raus. da lass mal erst die Finger von.
1,5 um gut ist.
Und IMMER freundlich bleiben :D und die FORENREGELNlesen und beachten.

Es gibt viele Menschen,die sind der lebende Beweis dafür, dass Hirnversagen nicht zum Tod führt.

hannoah

gepr.Mitglied

  • »hannoah« ist männlich

Registrierungsdatum: 29.08.2016

Beruf: Selbständig

Hobbys: Fliegerei, Motorsport

Herkunftsland: Nordrhein-Westfalen

Motor: Rotax Max DD

Chassis: Praga Dragon

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

7

09.11.2017, 15:05

Hallo Schalterfreunde,

ich bin bisher DD2 gefahren, der sich beim Vergaser-Einstellen mit Hauptdüse und Nadelposition im Prinzip zufrieden gegeben hat. Heute hab ich meinen ersten Schalter abgeholt. Für den KZ10B kommen somit jetzt wohl auch die Themen andere Nadel, anderer Düsenstock etc. zum Tragen. Beim DD2 hab ich mit der App von ise grob den main jet gewählt, um dann nach Gefühl von da aus magerer zu gehen, da sie eigentlich immer etwas zu große HD auszugeben schien, auch die Nadel gefiel mir meistens eine Nut magerer besser.

Meine Frage: gibt es ein empfehlenswertes Video oder Buch, dass die Zusammenhänge aller Stellschrauben erläutert oder vielleicht sogar einen Vergasersimulator? Das wäre sooo hilfreich.

Kartracing63

gepr.Mitglied

  • »Kartracing63« ist männlich

Registrierungsdatum: 31.01.2017

Beruf: Maschinen Anlagen Monteur

Hobbys: Kartsport

Herkunftsland: deutschland

Hausbahn: Templin

Motor: TM KZ 10 SPEZIAL RP

Chassis: CRG

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

8

09.11.2017, 15:14

Vergaser VHSH

Hallo
Es gibt auch für KZ 2 eine App
Schaltermotoren werden aber übers Kolbenbild und Kerze abgestimmt.
Ist einiges an Erfahrung nötig.
Aber im Forums findet man alles.
Hallo Schalterfreunde,

ich bin bisher DD2 gefahren, der sich beim Vergaser-Einstellen mit Hauptdüse und Nadelposition im Prinzip zufrieden gegeben hat. Heute hab ich meinen ersten Schalter abgeholt. Für den KZ10B kommen somit jetzt wohl auch die Themen andere Nadel, anderer Düsenstock etc. zum Tragen. Beim DD2 hab ich mit der App von ise grob den main jet gewählt, um dann nach Gefühl von da aus magerer zu gehen, da sie eigentlich immer etwas zu große HD auszugeben schien, auch die Nadel gefiel mir meistens eine Nut magerer besser.

Meine Frage: gibt es ein empfehlenswertes Video oder Buch, dass die Zusammenhänge aller Stellschrauben erläutert oder vielleicht sogar einen Vergasersimulator? Das wäre sooo hilfreich.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hannoah (09.11.2017)

Eisbär

gepr.Mitglied

  • »Eisbär« ist männlich

Registrierungsdatum: 08.06.2014

Herkunftsland: D

Hausbahn: Hahn, Oppenrod

Motor: TM KZ10, Rotax Max

Chassis: Intrepid

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

9

09.11.2017, 17:35

Für lange Winterabende empfehle ich das "Vergaserhandbuch":

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&…VU-6pa16AaGwowg

grundsätzlich fahren wir bei den KZ2 nur die DQ-Zerstäuber. Düsennadel K98 oder K26.
Leerlaufsystem fahre ich B60 / 60 (KZ10), HD so um 168 +/- mit DQ 268-270

Damit solltest du grundsätzlich nicht komplett daneben liegen. Aber wie die Vorredner geschrieben haben - Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen. Kommt auch immer auf den Baustand vom Motor an, Krümmerbogen etc.

Für den Anfang ist eine Temperatursonde für das Abgas sicher nicht hinderlich. Sollte bei Alfano 630° nicht übersteigen, die Werte vom Mychron weichen ab (keine Ahnung, in welche Richtung, ist mir so zu Ohren gekommen)

Am besten mal den Vergaser komplett zerlegen, aufschreiben was alles verbaut ist und dann mal weitersehen ^^

Gruß, Lars

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hannoah (09.11.2017)

Deki#91

Administrator

Registrierungsdatum: 13.03.2011

Motor: TM & Rotax

Chassis: Birel

  • Nachricht senden

10

09.11.2017, 23:55

Und hier mal ein Video das ist sehr gut https://www.youtube.com/watch?v=mHUnmvzBRqY

Social Bookmarks