Sie sind nicht angemeldet.

SaKi

gepr.Mitglied

  • »SaKi« ist männlich
  • »SaKi« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 11. Juli 2014

Motor: Rotax Max

Chassis: Tony Kart

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

1

Freitag, 30. September 2016, 19:27

Rok GP Testtage KSM Motorsport

hallo miteinander,

ksm veranstaltet einen testtag für dein rok gp motor. wahlweise wird ein komplettes kart oder nur der motor GRATIS zum testen zu verfügung gestellt.


zu info.


hat jmd evtl schon erfahrungen mit dem motor? auf dem papier hört sich das ganze super an. viel ps und günstige wartung wird versprochen...

HotRod

gepr.Mitglied

  • »HotRod« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. August 2018

Herkunftsland: Deutschland

Motor: IAME X30

Chassis: Wildkart FY32

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

2

Samstag, 5. September 2020, 12:37

Hallo zusammen,

Da ich im Internet in der letzten Zeit einige mal über diesen Motor gestolpert bin, wollte ich das Thema mal wieder nach oben schieben.
Ich finde Motor sehr interessant hinsichtlich der angegebenen Leistung und Wartungsintervalle. Scheint mir eine gute Alternative zum X30 zu sein. Allerdings wundert es mich, dass man hier im Forum oder auch sonst keinerlei Erfahrungsberichte findet. Ich habe das Gefühl, dass er vor allem bei den Hobby-Fahrern noch nicht angekommen ist.
Woran liegt das? Oder täuscht mein Eindruck. Fährt jemand diesen Motor und kann mal seine Erfahrungen teilen?

Grüße,
Matthias

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: SODI Sigma DD2

Danksagungen: 224

  • Nachricht senden

3

Samstag, 5. September 2020, 15:48

Det ist auch so nicht angekommen, nicht nur bei den hobby fahrern. Ist wieder am verschwinden. Nur in italien ist er noch beliebt. Der punkt ist. Wozu? Der x30 funktioniert auf seine weise ganz gut.
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

HotRod

gepr.Mitglied

  • »HotRod« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. August 2018

Herkunftsland: Deutschland

Motor: IAME X30

Chassis: Wildkart FY32

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

4

Samstag, 5. September 2020, 19:21

Das wundert mich irgendwie schon. Mit 36 PS und 30 Stunden mit einem Kolben bzw. 90 Stunden mit einem Pleuel ist er ja angeblich stärker und sogar wartungsärmer als der X30. Preislich liegt er meines Wissens auch knapp drunter. Woran liegt es dann dass er sich nicht etablieren konnte?
Ist ihn den schonmal jemand hier gefahren?

Crusty

gepr.Mitglied

  • »Crusty« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2015

Beruf: KFZ-Meister

Hobbys: Motorsport

Motor: Iame 100ccm?

Chassis: AMV Racing

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

5

Samstag, 5. September 2020, 20:09

Wie schon gesagt wurde, liegt es an dem X30 der seinen Job gut macht.
Es gibt genug Klassen und Serien mit dem X30 und vorallem überall Teile für den Motor.

Spricht also vielleicht garnicht gegen den Motor, aber andere Motoren sind bereits eingefahren...

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: SODI Sigma DD2

Danksagungen: 224

  • Nachricht senden

6

Samstag, 5. September 2020, 21:58

Ja aber was vortex mit wartungsintervallen angibtist auch mit Vorsicht zu betrachten. Ausserdem sind die Preise von vortex wie in einer Apotheke
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Herkunftsland: Deutschland

Danksagungen: 49

  • Nachricht senden

7

Samstag, 5. September 2020, 22:56

...betreffend der Preise komme es wohl auch immer darauf an. Habe in Liedolshein mal jemand kennengelernt, der mit dem Motor gefahren ist, hochzufrieden war und in der Nähe jemanden hatte der das für Rotax Preise machte...
Manchmal liegt es meiner Ansicht auch nicht an der Qualität des Motors, sondern an geschickten Marketing, dem Vertriebsnetz, etc.
Für mich andernfalls zB unverständlich warum Seven so ein Exot ist.
Mein Tipp wäre bei Händlern in deiner Nähe nach Revisionspreisen für den Motor fragen, Pleuel, Kolben, etc.

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: SODI Sigma DD2

Danksagungen: 224

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 6. September 2020, 01:00

Ich sage es mal so dem hobbyfahrer kann es eigentlich egal sein ob rotax iame oder vortex. Aber das sind ja auch nicht die hauptabnehmer.
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

HotRod

gepr.Mitglied

  • »HotRod« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. August 2018

Herkunftsland: Deutschland

Motor: IAME X30

Chassis: Wildkart FY32

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 6. September 2020, 08:17


Ja aber was vortex mit wartungsintervallen angibtist auch mit Vorsicht zu betrachten. Ausserdem sind die Preise von vortex wie in einer Apotheke


OK, dass die Wartungsintervalle natürlich immer von mehreren Faktoren abhängen ist klar. Aber eine grobe Richtung sollten die Angaben des Herstellers ja schon sein. Die hohen Ersatzteilpreise und die schlechte Versorgung sind natürlich ein Argument.


Manchmal liegt es meiner Ansicht auch nicht an der Qualität des Motors, sondern an geschickten Marketing, dem Vertriebsnetz, etc.
Für mich andernfalls zB unverständlich warum Seven so ein Exot ist.
Mein Tipp wäre bei Händlern in deiner Nähe nach Revisionspreisen für den Motor fragen, Pleuel, Kolben, etc.


Ja, von Seven liest man ja eigentlich auch nichts schlechtes. Im Gegenteil. Ich finde den Motor auch interessant, aber er ist gebraucht nur schwer zu bekommen und einen Vertriebspartner/Partnerwerkstatt vor Ort oder gebrauchte Ersatzteile sucht man auch vergebens.

Naja es stimmt, dass man als Hobby-Fahrer mit dem X30 und dem Max zwei gut funktionierende Motoren zur Auswahl hat. Aber es ist auch ein bisschen schade, dass andere gute Motoren dadurch irgendwo ein Randdasein Fristen.

Munez

gepr.Mitglied

  • »Munez« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Motor: TM

Chassis: CRG

Danksagungen: 138

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 6. September 2020, 08:41

Es gibt halt nur eine sehr begrenzte Anzahl von Kartfahrern in Deutschland.
Hinzu kommt, dass wir hierzulande glücklicherweise noch eine funktionierende OK Klasse haben.
Außerdem hast du hier in Deutschland noch einen sehr großen Markt für den besten Kart Motor, den KZ. ^^
Das heißt, du bedienst die Senior Klasse mit dem Rotax Max, dem X30 und der OK Klasse. Damit hast du eigentlich schon ein Überangebot für Leute die Rennen fahren. Hinzu kommt beispielweise noch eine gute 100ccm Szene.

Aber wenn du einfach Spaß haben möchtest, ist es vollkommen egal.
X30, Rotax, OK, ROK, Seven
Es gibt auch für jeden Motor fähige Leute. Für den ROK könnte man sich an Dischner wenden.

Ähnliche Themen