Sie sind nicht angemeldet.

Kochtuning

gepr.Mitglied

  • »Kochtuning« ist männlich
  • »Kochtuning« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. Juli 2016

Beruf: Metallbauer

Hobbys: Schrauben/motoren

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Harsewinkel

Motor: Tm KZ10b

Chassis: Gp 14

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. September 2016, 20:55

K55 übersetzung

Hey leute ich war heute das erste mal mit meinem kart in harsewinkel auf der kartbahn!
Mir war das etwas zu langsam denke die Übersetzung von 9,6 also 9 und 86 zähne! Habe noch ein 10 ner für vorn und 70 iger für hinten. Was meint ihr dazu so?

Mleity78

gepr.Mitglied

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. September 2016, 21:12

Damit wirst du ja noch langsamer.
Das Problem ist in harse die Linie zu finden.
Ich bin mit meinem 100 Ter 10:83 gefahren also länger als du jetzt und ich bin kurz vor dem links knick Eingang leihkart aufgedreht gewesen.
Mit deiner Übersetzung müsstest du fast mit durchdrehenden Rädern aus der Ecke kommen auf Start Ziel. :ironie:

Kochtuning

gepr.Mitglied

  • »Kochtuning« ist männlich
  • »Kochtuning« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. Juli 2016

Beruf: Metallbauer

Hobbys: Schrauben/motoren

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Harsewinkel

Motor: Tm KZ10b

Chassis: Gp 14

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. September 2016, 21:37

Drehende Räder

Ja oft muss ich vorsichtig mit dem Pedal umgehen ist schon derbe das stimmt!
Kann aber auch sein dass ich für die heutigen Verhältnisse zu wenig Luft hinten drauf hatte ubd vlt deswegen auch viel gerutscht bin.
Aber die lange gerade mit der einen kurve die du erwähntest, die macht meim motor denke ich sehr zu schaffen das dreht so derbe hoch ist nicht normal. Hab leider noch kein Drehzahlmesser!

Mleity78

gepr.Mitglied

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

4

Freitag, 2. September 2016, 08:24

Wie gesagt viel Grip ist in Harse nicht.

Mach mal das 10ner drauf und versuch das ganze nochmal das wird schon ein unterschied wie Tag und Nacht sein.

Kettenräder würde ich mir an deiner Stelle so bis ca 78 besorgen damit solltest du auf jeden Fall genug haben es sei denn Du fährst nur in Harse dann würde ich mir das Optimum für da zulegen und gut ist.

Ruf mal bei Theo Hemkemeyer an ich denke der wird dir eine recht gute empfehlung geben können was Du für eine Übersetzung drauf machen solltest.
Und Zwecks Drehzahlmesser da Tuts auch nen Billiger.

Kochtuning

gepr.Mitglied

  • »Kochtuning« ist männlich
  • »Kochtuning« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. Juli 2016

Beruf: Metallbauer

Hobbys: Schrauben/motoren

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Harsewinkel

Motor: Tm KZ10b

Chassis: Gp 14

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

5

Freitag, 2. September 2016, 11:14

Ok cool danke!
Ja wollte auch in büren fahren und vlt ma woanders!
Wie teuer ist nen billiger?
Das was ich so zwischen 30-50 gesehen habe, die Drehzahlmesser brauchen 7 Sekunden um die Drehzahl zu messen, geht ja garnicht.
Hast du da ne Marke oder so für mich, oder wo ich da schauen kann?

Munez

gepr.Mitglied

  • »Munez« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Motor: TM

Chassis: CRG

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

6

Freitag, 2. September 2016, 11:18

Besorg dir doch einen alten Datenlogger, Alfano Astro oder Alfano Fun. Sollte für deine Zwecke locker reichen und kostet nicht die Welt.
Sonst gibt es von Righetti Ridolfi auch einen günstigen Drehzahlmesser.

teamspeed

gepr.Mitglied

  • »teamspeed« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. Juni 2005

Beruf: Entwicklungsingenieur

Hobbys: Kart, Motorsport

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

7

Freitag, 2. September 2016, 16:05

Lass es bei dem guten alten K55 TT bei max. 16.000 /min gut sein, besser sogar wenn du nicht dauernd 15.000 /min drehtst, dann hält er recht gut. Das gute Stück hat ungefähr 16 PS und mehr ist da auch nicht sinnvoll rauszuholen. Lieber etwas schonen und wenn du dich mal eingefuchst hast und schneller sein willst, leg dir was leistungsstärkeres zu.

Kochtuning

gepr.Mitglied

  • »Kochtuning« ist männlich
  • »Kochtuning« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. Juli 2016

Beruf: Metallbauer

Hobbys: Schrauben/motoren

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Harsewinkel

Motor: Tm KZ10b

Chassis: Gp 14

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

8

Samstag, 3. September 2016, 20:04

Mehr Leistung

Ja ich habe mir noch 3 italsistem drehschieber motoren zugelegt, Wassergekühlt versteht sich.
Bei mir war ein älterer Fuchs der nen paar Teile von mit gekauft hat, der Typ war zimlich scharf auf mein kzh luftgekühlt. Er meinte die sind ganz gut ubd er hätte damalauf die italsistem motoren den kzh vergaser verbaut die würden ganz gut gehen!
Welche größe an vergaser sollte ich verbauen? Der Durchlass am drehschieber hat 27mm und mein tillotson den ich da noch rumm liegen habe hat 25,5mm! Sollte ich was größeres drauf bauen oder ist der motor mit 25,5 mm gut Belüftet?