Sie sind nicht angemeldet.

maximinator

gepr.Mitglied

  • »maximinator« ist männlich
  • »maximinator« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Januar 2014

Hobbys: Kart

Herkunftsland: DE

Hausbahn: Ampfing, Wackersdorf

Motor: TM K9B

Chassis: PCR

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Montag, 15. September 2014, 03:55

Beratung eines (wieder) Neueinsteigers.

Hallo, Ich möchte mich kurz vorstellen. Ich heiße Max bin 23 und komme aus der Münchener Gegend. Ich bin vor ca. 10-14 Jahren schon Kart gefahren (auch in der Hoffnung damit mal Geld zu verdienen :D ) aber damals wie so viele andere am nötigen Geld gescheitert. Ich habe Kfz-Mechatroniker gelernt und bin Aktuell im Versuch und in der Erprobung von einem Bayrischen Automobilhersteller tätig. Ich bin also kein blutiger Anfänger und habe auch keine 2 linken Hände. Dennoch habe ich diverse Fragen bezüglich meinem neu erworbenen Karts. Es ist ein PCR Bj. 2012 mit einem TM K9b: Welche nötigen Ersatzteile und Spezialwerkzeuge würdet ihr mir für einen vernünftigen Grundstock empfehlen (bevor ich dann blöd an der Bahn stehe). Wenn ich jetzt erstmal eher Fett fahren will muss ich dann bei jeder Wetterschwankung umbedüsen? Welche Zündkerzentypen sind zu empfehlen für die jeweiligen einstellungen und Temperaturen. Habe ja zum Glück schon sehr viel hier gefunden aber ich frag trotzdem nochmal um sicher zu gehen. Gibt es bei diesem Motor sonst sachen die man unbedingt beachten sollte oder ist er ein eher Stressfreier Motor (davon abgesehen dass es ein Rennkart Motor ist). Meine bevorzugten Bahnen werden Ampfing und Wackersdorf sein... Vieleicht will ja einer mir auch vor Ort ein paar tipps geben. ;) Danke schonmal im Voraus.

scene.

gepr.Mitglied

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Motor: TM KZ 10b

Chassis: Intrepid Cruiser

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

2

Montag, 15. September 2014, 12:17

Hallo,

sehr schönes Kart hast du dir gekauft!

Also erstmal kurz zu den Werkzeugen.

Eigentlich braucht man da nur den Standart kram. Maulschlüssel, Schraubendreher, Imbusschlüssel und Kabelbinder ;)

Eventuell (weiss ich aber nicht!) hat dein Kart an der Vorderachse eine Kronenmutter. Birel hat das z.B. dafür bräuchtest du dann einen Aufsatz.

Wenn du selbst die Reifen wechseln möchtest brauchst du einen Abzieher und Schere und

wenn du selbst dein Chassi einstellen möchtest empfiehlt sich ein Laser oder die einfache Variante ein paar Spurscheiben. Ich komme allerdings viel besser mit dem Laser zurecht.


Um am Motor rumschrauben zu können braucht man ein wenig mehr.

Um nur mal in den Zylinder reinzusehen (Kolben sollte man umbedingt regelmässig prüfen) Holst du dir entweder von Ampfingen einen spezial Adapter um die vorderen beiden Muttern der Zylinders zu lösen (Platzmangel!) oder du drehst einen Ringschlüssel ab.

Was auch ein wenig Tricky ist, ist den Düsenstock im Vergaser zu lösen. Ich habe mir dafür aus dem Baumarkt ein Stück 6 Kantrohr besorgt (Hat auch irgendeiunen Namen aber komme nicht drauf ^^)

Um mehr am Motor machen zu können braucht man dann

-PVL Abzieher
-Blockierer (weiss nicht genau wie die heissen ^^ Braucht man um die Mutter vom Kupplungskorb zu lösen
-Messuhr

So glaub das war es grob zum Thema Werkzeug.




Zum Motor,

Das schöne am TM ist das es meistens! reicht wenn man den Motor grob Bedüst am Anfang des Tages und dann fährt. Ausser du fängst wirklich schon ganz früh morgens an und es wird 15 grad wärmer. Es schadet zwar den Motor nicht daher er anfettet aber der wird dann wahrscheinlich ziemlich ruppig werden bei Halbgas.

Du musst dir immer richtig sorgen um die Bedüsung machen wenn es kälter wird am Tag. Dann magert der Motor ab und mann sollte bevor er zu sehr abmagert etwas unternehmen.




Kerzen,

da brauchst du nur zwei. Bei NGK sind das die 9er und 10er Kerzen. Damit kommst du locker hin.
Jeder Hertseller bezeichnet die Wärmewerte etwas anders.




Tja und jetzt das schwierigste Thema: Ersatzteile...

Manche haben soviele Ersatzteile dabei, die könnten dir zwei Karts daraus bauen ^^

Es geht meistens etwas kaputt was du nicht dabei hast, ist leider so. Meistens gibt es ja einen Shop der aushelfen kann.

Ich hab auch imme rnur ein paar wenige Sachen dabei:

- Ersatzschrauben/Muttern (Radmutter!)
- Ein paar Bowdenzüge
- Eventuell Bremsbeläge ( ist aber heer abzusehen wann die fertig sind und bei mir ist noch nie einer zerbröselt)
- Ersatzkolben
- Übersetzungen
- Neue Antriebskette (mit Kettentrenner falls du dir eine endlos Kette holst)
- Gummis (Halter Ansauggeräuschedämpfer, Antreibsgummiis Wasserpumpe)
- Ventil vom Reifen

Glaub das war es so grob.



Mfg Jörg

maximinator

gepr.Mitglied

  • »maximinator« ist männlich
  • »maximinator« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Januar 2014

Hobbys: Kart

Herkunftsland: DE

Hausbahn: Ampfing, Wackersdorf

Motor: TM K9B

Chassis: PCR

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

3

Montag, 15. September 2014, 15:22

Danke schonmal für die super Hilfe. Dann werde ich mal ein paar Teile kaufen...

maximinator

gepr.Mitglied

  • »maximinator« ist männlich
  • »maximinator« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Januar 2014

Hobbys: Kart

Herkunftsland: DE

Hausbahn: Ampfing, Wackersdorf

Motor: TM K9B

Chassis: PCR

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

4

Montag, 13. April 2015, 21:29

So, war heute das erste mal unterwegs.... Fazit: Bin körperlich absolut am Ende... Aber es war sau Geil :D

Bin heute einfach mal gefahren ohne groß auf den Vergaser, Reifendruck und sonstiges zu schauen...
Hab noch genügend ecken wo ich sehr Bescheiden fahre (Aber bevor ich schneller geworden bin hat mich die Kraft verlassen) Aber an sich alles ohne Dreher und Abflug überstanden.
Was mir aufgefallen ist, dass der Motor sehr zickig bei Halbgas ist... Der Betreiber der Bahn meinte das ein KZ2 IMMER nur unter Volllast gefahren wird und dass das normal ist.
Gibt es da Möglichkeiten dem entgegen zu wirken? (Außer Kein/Vollgas :rolleyes: )


Und was sind gute KZ2 Zeiten für einen Hobbyfahrer ?( (Damit ich mein Ziel kenne) :D
Meine Bestzeit war: 47,41 (Glaube für das erste mal Schaltkart nicht schlecht aber mit viel Luft nach oben)


Gruß Max

Luggi

gepr.Mitglied

  • »Luggi« ist männlich
  • »Luggi« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2013

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Lonato / Wackersdorf

Motor: Modena KK1R

Chassis: CRG

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. April 2015, 21:56

wenn du uns sagst, auf welcher Bahn du eine 47,41 gefahren bist, dann kann man die Zeit auch besser beurteilen! (Wackersdorf wäre eine geile Rundenzeit, aber in Ampfing wäre es richtig schlecht)
Richtiges Fahren mit KZ2 bedeutet rollen und Vollgas, alles andere ist langsam!
Du könntest im Teillastbereich etwas magerer gehen, dann ist er nicht so zickig und du könntest mit leichtem Schleppgas fahren! Wie gesagt, so fährt man eigentlich einen Schalter nicht!
Ansonsten, üben üben üben üben....

Ach noch was... ich halte es schon für wichtig, mit dem richtigen Reifendruck und auch mit einem vernünftigen Vergasersetup zu fahren!
.... aber jeder wie er will!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Luggi« (13. April 2015, 22:08)


maximinator

gepr.Mitglied

  • »maximinator« ist männlich
  • »maximinator« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Januar 2014

Hobbys: Kart

Herkunftsland: DE

Hausbahn: Ampfing, Wackersdorf

Motor: TM K9B

Chassis: PCR

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

6

Montag, 13. April 2015, 22:06

Ja es war Ampfing.... hatte noch recht viel mit dem Kart zu tun gehabt... Ja das die Zeit nicht der Burner war ist mir klar... dafür waren zu viele Fehler drin... aber deswegen hab ich ja gefragt damit ich einen Anhaltspunkt habe. Hab einiges durch das zicken verloren.... war leider auch niemand anderes da von den man mal was abschauen könnte.
Dann muss ich meinen Fahrstil wohl ändern...

Luggi

gepr.Mitglied

  • »Luggi« ist männlich
  • »Luggi« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2013

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Lonato / Wackersdorf

Motor: Modena KK1R

Chassis: CRG

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

7

Montag, 13. April 2015, 22:11

Wir waren am Freitag da und sind eine 42,38 gefahren!
In Ampfing fahren alle guten Hobbypiloten in deinem Alter im 42er Bereich, wenn man allerdings nur ab und zu fährt, wird diese Zeit schon schwer zu erreichen!
Am Freitag sind wir wieder in Ampfing... evtl kannst ja auch kommen!
Um dich jetzt nicht ganz zu demotivieren, ist für dich auch eine 43,5 absolut in Ordnung!
Gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Luggi« (13. April 2015, 22:23)


Munez

gepr.Mitglied

  • »Munez« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Motor: TM

Chassis: CRG

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

8

Montag, 13. April 2015, 22:21

Wenn ich das hier richtig mitbekommen habe, war das deine erste Ausfahrt seit xx Jahren, zudem im Schalter.
Fahr ein Jahr, dann schau noch mal auf die Uhr. Das ist noch viel zu früh. Erst mal vernünftig drumzu kommen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Schinni (13.04.2015)

Luggi

gepr.Mitglied

  • »Luggi« ist männlich
  • »Luggi« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2013

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Lonato / Wackersdorf

Motor: Modena KK1R

Chassis: CRG

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

9

Montag, 13. April 2015, 22:26

... sorry Munez wenn er ein Jahr brauchen sollte um auf eine 43er Zeit in Ampfing zu kommen, sollte er sich ein anderes Hobby suchen!
Nur als kleines Beispiel, mein Sohn ist mit 14 Jahren das erste mal mit einem Schalter gefahren (auch ein PCR aus Ampfing) Rundenzeit war 44,61 bei der ersten Ausfahrt und auch mit Gewichten dran!
Wenn sein Kart vernünftig eingestellt wird und der Motor auch passt sollte das in vier bis sechs Wochen klappen, dass haben wir schon mehrmals gesehen!
... es sei denn, es liegt absolute Talentfreiheit vor, dass haben wir ebenfalls schon mehrmals gesehen! Wenn er allerdings bei der ersten Fahrt schon eine 47 er Zeit gefahren ist,
dann war das schon sehr ordentlich!
Gruß

maximinator

gepr.Mitglied

  • »maximinator« ist männlich
  • »maximinator« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 6. Januar 2014

Hobbys: Kart

Herkunftsland: DE

Hausbahn: Ampfing, Wackersdorf

Motor: TM K9B

Chassis: PCR

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

10

Montag, 13. April 2015, 22:34

Ja war meine erste ausfahrt seit 2004 und ich bin damals auch nur Honda GX Gurken gefahren. (Bis auf einmal nen ICA Junioren und das LK fahren zähle ich natürlich nicht mit...)
Da hat man viel mehr zeit um sauber zu fahren... In meine Kopf war ich ja schon 5 Sekunden schneller.... aber umsetzen konnte ich es bis jetzt nicht (zumindest überall in einer Runde)
Werde Freitag leider nicht können... Aber wenn da ein paar andere Fahrer da wären könnte ich bestimmt was abschauen ;-) War heute ganz alleine da!

Ähnliche Themen